Newsletter November 2021

Liebe Community,

mit dem Start in das aktuelle Wintersemester stehen erneut die Herausforderungen rund um das medienbereicherte Lehren und Lernen im Mittelpunkt: Hybride Lehre ist ein zentrales Thema, das sich nicht nur um technische Ausstattung, sondern vor allem auch passgenaue, didaktisch-methodische Konzepte dreht. Mit dem aktuellen Newsletter möchten wir auf dazu passende Angebote und Austauschmöglichkeiten im eTeach-Netzwerk hinweisen. Außerdem werfen wir einen Blick zurück auf die Jahrestagung, weisen auf aktuelle Termine und Veranstaltungen hin und geben die Kooperativen Impulsprojekte der zweiten Förderrunde bekannt. Viel Spaß beim Lesen und eine gute Zeit!

Talks@eTeach: Praxisbeispiele zur Umsetzung hybrider Lehre

Nach einer langen Zeit der Onlineformate im Rahmen von Lehrveranstaltungen an unseren Hochschulen, nimmt der Bedarf an hybriden Formaten zu. Die Fragen drehen sich um technischer Ausstattung, didaktisch-methodischer Aufbereitung sowie damit verbundenen Vor- und Nachteilen für Lehrende und Lernende. Bei unserem nächsten Talk am 11. November werden diese Fragen praxisnah aufgegriffen und diskutiert sowie ein hybrides Raumkonzept installiert und präsentiert. Impulsgeber:innen sind Lana Iwanjek, Jun.-Prof. (Didaktik der Physik, TU Dresden) und Zaryab Chaudhry (Fachstelle „Werkzeuge & Schnittstellen“ im eTeach-Netzwerk). Für die Anmeldung zur Veranstaltung nutzen Sie bitte das Formular auf unserer Website 

Zaryab Chaudhry: Fachstelle „Werkzeuge & Schnittstellen“ im eTeach-Netzwerk Thüringen. Impuls: Streaming 101. Ein Blick in die hybriden Setup für Vorlesungen >>> zur Präsentation

Lana Iwanjek: Jun.-Professorin am Lehrstuhl Didaktik der Physik, TU Dresden.
Impuls: 
Interaktive Formate in hybriden Lehr-Lern Settings. >>> zur Präsentation

Zweite Runde entschieden: Kooperative Impulsprojekte

Mit dem Ende der zweiten Ausschreibungsrunde am 1. November ist der Strategierat der Empfehlung der Vergabekommission zur Förderung von vier der sechs eingereichten Anträge gefolgt. Damit erhalten Lehrende der Friedrich Schiller Universität Jena, der Dualen Hochschule Gera-Eisenach, der Hochschule für Musik Franz Liszt sowie der Universität Erfurt und der Bauhaus-Universität Weimar die Möglichkeit, ihre Ideen so umzusetzen, dass sie beim Lernen und Lehren eingesetzt, getestet und weiterentwickelt werden können. Schon im Zuge der Antragstellung waren sie gebeten, mögliche Anknüpfungspunkte für andere Fächergruppen und andere Lehrende mitzudenken: damit soll der Transfer in andere Hochschulen befördert werden. Den Projektverlauf werden wir im eTeach-Netzwerk Thüringen mit großem Interesse begleiten und über die Kontaktstellen an den Hochschulen sowie die Fachstellen im Koordinationsteam unterstützen. Darüber hinaus laden wir die Projektbeteiligten zur Vorstellung ihrer Zwischenergebnisse und alle Interessierten zum Austausch darüber ein. Mit dem Konzept der kooperativen Impulsprojekte geben wir Lehrenden die Gelegenheit zur hochschulübergreifenden Zusammenarbeit, um didaktische Konzepte neu- oder weiterzuentwickeln, mediale und digitale Bereicherung des Lernens und Lehrens voranzubringen und um ihre Ideen prototypisch umzusetzen und zu evaluieren. Informationen zu geförderten Projekten und Bewerbungsprozess finden Sie >>> hier Die geförderten Projekte der zweiten werden in den nächsten Wochen auf unserer Website eingepflegt und vorgestellt.

Rückblick: Das war die eTeach-Jahrestagung 2021

Am 8. Oktober 2021 fand die zweite Online-Jahrestagung des eTeach-Netzwerks Thüringen statt. Die vom Koordinationsteam an der Bauhaus-Universität Weimar organisierte Veranstaltung wurde von über 160 Teilnehmenden, knapp 30 Vortragenden und einer international renommierten Keynote-Speakerin in unterschiedlichen Austauschformaten zu medienbereichertem Lehren, Lernen und Prüfen mit Leben gefüllt. Aus der Perspektive der Lehrenden an Thüringer Hochschulen ging es unter anderem um Impulse zum Einsatz alternativer und mediengestützter Prüfungsformate, um spielbasierte Ansätze in der Lehre und den sinnvollen Einsatz von Selbstlernkursen sowie um das Ausprobieren von virtuellen Exkursionen oder gemeinschaftlich nutzbaren Softwarelösungen. Darüber hinaus präsentierten sich die ersten vier kooperativen Impulsprojekte des eTeach-Netzwerks – ein Förderformat, zu dem aktuell die zweite Ausschreibungsrunde läuft. Ein Highlight der Tagung waren außerdem Keynote und Workshop von Prof. Barbara Oakley zu der Frage, wie junge Menschen im digitalen Zeitalter gut und effektiv lernen können und wie dabei individuelle Faktoren und digitale Werkzeuge zusammenspielen. Insgesamt hat diese Onlinetagung gezeigt, dass der Zusammenschluss der staatlichen Hochschulen und Universitäten zur kooperativen Weiterentwicklung der digital bereicherten Hochschullehre in Thüringen gelebt und praktiziert wird. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Akteur:innen und sind begeistert von dem großen Interessen, dem vielfältigen Austausch und den positiven Rückmeldungen und weiterführenden Ideen! Die Dokumentation zur Jahrestagung sowie Fotoimpressionen finden Sie auf der Tagungs-Website.

Halbzeit beim eTeach-Qualifizierungsprogramm

Im September ist das Kursprogramm des eTeach-Netzwerks in eine neue Runde gestartet. Bisher haben 11 Kurse mit knapp 150 Teilnehmenden stattgefunden, die sich mit grundlegenden Fragen zur medienbereicherte Lehre, aber auch mit konkreten Formaten, Tools und Anwendungen vertraut machen konnten. In den kommenden Wochen werden noch einmal knapp 20 Kurstermine angeboten. Dabei wird es neben Wiederholungsterminen zu hybrider Lehre und mediendidaktischen Grundlagen, auch um Podcast, Storytelling oder Screencast sowie um Fragen von Moderations- und Aktivierungstechniken, aber auch um Visualisierung oder eAssessment gehen. Bei den meisten besteht noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Für einen genaueren Überblick zu Themen und Terminen sowie zur Anmeldung besuchen Sie gern unsere >>> Website.

Neuer Kurstermin "Videokonferenzsysteme"

Austauschen, Ausprobieren, Nachfragen - beim Kurs Videokonferenzsysteme am 9. Dezember von 14 bis 18 Uhr (Alternativtermin 3. März 2022) wird Raum sein, zu den Plattformen in Gespräch zu kommen, die an den Thüringer Hochschulen installiert und üblich sind. Der Kursleiter vermittelt die wichtigsten Grundlagen, gibt praktische Tipps und Hinweise und beantwortet Fragen der Teilnehmenden. Zum Workshops wird parallel ein Onlinekurs in Moodle bereit gestellt, der alle Themen in Form von Lernvideos, Aufgaben und Beispielen enthält, sodass die Teilnehmer*innen einen optimalen Transfer in ihre Arbeitspraxis haben. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, über welche Konferenzplattform Sie sich präferiert austauschen möchten! >>> Jetzt anmelden!

Tutoren@eTeach: Neue Schulungsrunde gestartet

Bisher 40 Studierende von sechs Thüringer Hochschulen haben sich für die neue Schulung angemeldet, die am 22. Oktober mit dem Teilmodul „Basic & Aims“ startete. Uwe Cämmerer-Seibel, eTeach-Fachstelle Mediendidaktik, begrüßte zu seinem synchronen Input und vermittelte in einem interaktiven Austausch Grundlagen medienbereicherten Lehren und Lernens. Am 05.11.21 fand das Teilmodul „Moodle“ statt. Larissa Barth von der Universitätsentwicklung und Stepan Boldt vom eLearning-Labor der Bauhaus-Universität Weimar gaben eine Einführung in das Lernmanagementsystem Moodle in deutscher und englischer Sprache. In den kommenden Freitagen der Vorlesungszeit des Wintersemesters 2021/2022 startet nun jeweils eins der insgesamt 13 Teilmodule. Den Auftakt macht hierbei das Teilmodul „Video“ am 12. November.

Neu und nutzerfreundlich ist die Option, dass sich Teilnehmende nach eigenen Bedürfnissen und Tätigkeitsprofilen während der Schulung für einzelne Teilmodulen mit unterschiedlichen Themen entscheiden. Die dazugehörenden Inputs werden in synchronen Sessions oder als Selbststudieneinheit angeboten. Detaillierte Informationen zu den Teilmodulen und Terminen finden Sie auf unserer Website. Schulung läuft von Oktober 2021 bis Januar 2022. Eine Anmeldung ist immer noch und jederzeit über unsere >>> Website möglich.

Das eTeach-Netzwerk präsentiert sich auf Tagungen und Events

Am vergangenen Dienstag, den 02. November präsentierte sich das eTeach-Netzwerk Thüringen mit einem Impulsvortrag beim University Future Festival vor. Unter dem Titel „Signal aus dem All oder Leistung vor Ort? | Gestaltungschancen für Landesinitiativen!“ skizzierte eTeach-Geschäftsführer Sebastian Metag die aktuellen Angebote des Netzwerks und lud zum Austausch über deren Wirkmöglichkeiten ein. Die von ihm und drei weiteren Vortragenden dargebotenen Impulse stießen auf reges Interesse. Rund 90 Teilnehmer:innen folgten den kurzen Vorträgen und brachten sich in Diskussion und Austausch ein.

Darüber hinaus war das eTeach-Netzwerk zu Gast bei der Allianz der Thüringer Ingenieurwissenschaften (ThürING) Wir folgten der Einladung am 4. November gern und stellten mögliche Berührungspunkte zwischen den Initiativen der ThürING und des eTeach-Netzwerks Thüringen in den Mittelpunkt. Für das eTeach-Netzwerk Thüringen ergibt sich hieraus unter anderem die interessante Perspektive zur Entwicklung fachdidaktischer Angebote für ingenieurwissenschaftliche und technische Lehrende.

Anmeldung zum Newsletter

Wie erfahren Sie, was wichtig und neu ist? Auf der Website www.eteach-thueringen.de werden regelmäßig die Aktivitäten und Angebote des eTeach-Netzwerks aktualisiert und alle Informationen sowie eTeach-Kontaktpersonen benannt. Auch finden Sie hier die Kursangebote sowie Informationen über Veranstaltungen und Ausschreibungen. Über die Interessensbekundung können Sie sich für den Newsletter anmelden.

eTEACH Umfrage

Interessensbekundung
Ihr Kontakt
Absenden