Stellenausschreibung

An der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar ist zum frühestmöglichen Zeit­punkt an der Professur Interface Design die Stelle eines/einer

künstlerischen Mitarbeiters/Mitarbeiterin (m/w/d)

mit dem Schwerpunkt Prototyping (Lasercutter. 3-D Druck, CNC-Fräse) zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist nach den geltenden Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit in Lehre, Forschung und Selbstverwaltung unter Anleitung des zuständigen Professors,
  • Durchführung von deutschsprachigen oder englischsprachigen Bachelor- und Masterkursen,
  • Mitarbeit bei der Betreuung von studentischen Projekten und Abschlussarbeiten,
  • Mitarbeit bei der Betreuung des Bauhaus Form + Function Labors der Professur,
  • Unterstützung bei Drittmittelanträgen und Forschungsprojekten und
  • Beteiligung an Selbstverwaltungsaufgaben der Bauhaus-Universität Weimar.

Die Möglichkeit zur Qualifikation ist gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Einschlägiger Universitäts- bzw. Kunsthochschulabschluss, im Bereich Gestaltung, Kunst, Medien
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift zur Durchführung von Lehr­veranstaltungen und zum Verfassen von Fachtexten in deutscher oder englischer Sprache
  • Sehr gute Kenntnisse in der Erstellung von 3-D Prototypen unter Verwendung der existierenden Ausstattung wie Lasercutter, 3-Drucker, CNC-Fräse und der entsprechenden CAD Programme
  • Erwünscht sind Kenntnisse in Rhinoceros/Grasshopper, 3D Studio Max oder ähnlichen Programmen

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personal­politik. Zu den strategischen Zielen der Universität gehört, den Frauenanteil in Lehre und Forschung zu erhöhen. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Künstlerinnen/Gestalterinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung, mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen, richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer K+G/KWP-07/19 bis zum 31. März 2019 an:

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Kunst und Gestaltung
Professur Interface Design
Herrn Prof. Jens Geelhaar
Marienstraße 5
99423 Weimar


Hinweise zum Datenschutz

Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar aktuell noch nicht gewährleistet werden kann, bitten wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Falle der elek­tronischen Bewerbung um Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per verschlüsselter ZIP-Datei unter Benutzung der Kennziffer »K+G/KWP-07/19« als Passwort. Es wird darauf hingewiesen, dass bei unverschlüsselter Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Über­tragungsweg nicht gewährleistet ist.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internet­seite unter:
https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/