Prof. Dr. Jutta Emes

Jutta Emes, geb. Müschen, ist seit August 2011 Inhaberin der Professur für Marketing und Medien. Von April 2014 bis März 2017 war sie Prorektorin für Studium und Lehre der Bauhaus-Universität Weimar. Seit April 2017 ist sie Vizepräsidentin für Internationalisierung und Digitalisierung.

Zuvor war sie Professorin für Marketing-Management an der Steinbeis Hochschule Berlin sowie Vertretungsprofessorin für Internationales Management und Marketing an der Universität der Bundeswehr München. Ferner umfassten ihre Tätigkeiten Stationen als Hochschuldozentin für Internationales Marketing und Entrepreneurial Marketing an der Universität Liechtenstein sowie als Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl für Marketing der Universität Kassel.

Ihre akademische Herkunft geht auf die Julius-Maximilians-Universität Würzburg zurück, wo sie Betriebswirtschaftslehre studierte und anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin und wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für BWL und Marketing tätig war. Sie promovierte 1998 über „Markterschließungsstrategien in Mittel- und Osteuropa“ (ausgezeichnet mit dem Herbert Quandt-Förderpreis 1999 der Altana AG und der TU Dresden sowie mit dem Oberbank-Wissenschaftspreis 1999 des Landes Oberösterreich, der Johannes Kepler Universität Linz und des Wirtschaftsblatts). Im Jahr 2004 habilitierte sie zum Thema "Quellen des Unternehmergewinns in der Musikindustrie: Wertschöpfungspotentiale und Veränderungen der Branchenstruktur als Folge der Digitalisierung". Jutta Emes ist ausgebildete Werbekauffrau.

Forschungsschwerpunkte: Medienmarketing, Markenführung, Kommunikation, Soziale Netzwerke, Internationale Markteintrittsstrategien, Entrepreneurial Marketing, Vermarktungsstrategien für digitale Güter, Empirische Marktforschung.

Aktuelle Lehrveranstaltungen:

Bachelorkolloquium Marketing und Medien, Empirische Marktforschung, Entrepreneurial MarketingMasterkolloquium Marketing und Medien