neudeli lädt zum neudeli Open

Einmal im Jahr gibt es in der Gründerwerkstatt neudeli unter dem Motto »neudeli Open« eine Werk- und Projektschau.

In der Gründerwerkstatt finden Studierende, Alumni sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachbereiche der Bauhaus-Universität Weimar seit 2001 einen zentralen Anlaufpunkt, wenn es darum geht, neue sowie kreative Ideen umzusetzen und in die Selbstständigkeit zu überführen.

Rückblick 2016

Foto: Josephine Zorn

Am 2. Juni 2016 lud die Gründerwerkstatt neudeli der Bauhaus-Universität bei widererwarten schönem Wetter zur Jubiläumsfeier und Projektschau: 15 Jahre mit spannenden und innovativen Projekten wollten gefeiert werden. Besucher und Besucherinnen waren eingeladen, die Villa zu erkunden – ein Leitsystem führte sie nicht nur in die Räumlichkeiten der ca. 20 austellenden Teams, sondern erstmalig bis in die Büros der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gründerwerkstatt neudeli.
Bei einem entspannten Grillen im Garten trafen sich sowohl Netzwerkpartner aus ganz Thüringen als auch die Hochschulleitung sowie Gründungsinteressierte – eben alle, die uns über 15 Jahre begleitet haben. Gefeiert und getanzt wurde zu späterer Stunde mit ausreichend Glitzer und Luftballons.

Rückblick 2015

Foto: Fabian Nerstheimer

Offene Pforten für alle Neugierigen: Spannende Projekte erwarteten am 28. Mai 2015 die Besucher der Gründerwerkstatt neudeli der Bauhaus-Universität Weimar.

Interessante und vielfältige Einblicke in die Gründungsvorhaben boten beispielsweise die Teams von Superbag, Comake Shoes, heimathlet, WeiSen, vonPappe und Vokophon. Auch der Lucia Verlag war mit zahlreichen Publikationen vertreten. Im Garten luden neben der offenen Gerage von plants & machines frische Rostbratwürste und kalte Getränke zum Verweilen ein. 

Rückblick 2014

Foto: Erik Hölperl

Nur Fußball-WM ist doch langweilig...Spannung erwartete Sie auch in der Gründerwerkstatt neudeli der Bauhaus-Universität Weimar. Diese bot am 19. Juni 2014 interessante und vielfältige Einblicke in die Gründungsprojekte. 

Ein besonderes Highlight war zudem die Eröffnung der neuen Prototypenwerkstatt. Ausgestattet mit 3D-Drucker und allen notwendigen Werkzeugen und Utensilien, bietet der neue Arbeitsraum der Gründerwerkstatt all das, was für kreatives Arbeiten nötig ist. Neben verschiedenen Beiträgen des Kammer11 Filmkollektivs, stellten beispielsweise das Team von plants & machines seine Idee von automatisierten Gewächshäusern vor, für das sie seit Anfang Juni ein EXIST-Gründerstipendium vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhalten. Weiterhin sind neben den Comake Shoes sowie dem Team HistoGlobe, auch die Gründer Heimathlet, Die Epilog, Lucia Verlag un die Teams durch Kreativität, Ideenreichtum und jeder Menge spannender Projekte.

Rückblick 2013

Foto: Ronny Ristok

Das Frühlingsfest der Gründerwerkstatt neudeli lockte am Donnerstag, 18. April 2013, knapp 300 Gäste in die Helmholtzstraße 15. Bei fast sommerlichen Temperaturen präsentierten sich 16 spannende Projekte in der gesamten Gründervilla und dem neudeli-Garten beim traditionellen Spanferkelessen.

Der Frühling kam in diesem Jahr spät, aber er kam und das pünktlich zum neudeli Frühlingsfest. Unter dem Motto »1 Haus, 115 offene Türen, 99425 Ideen« erzählten die Teams der Gründerwerkstatt spannende Projektgeschichten und machten das gesamte Haus zum Erlebnispfad. 

Zu sehen waren die Gründungsprojekte »purapur« - die Hybridwindel, »Die Epilog« - eine Zeitschrift für Gesellschaftswandel sowie das EXIST Projekt »picapica« - mit einer Software zur Plagiatserkennung. Der Idee »vonPappe« - Möbeldesign aus Pappkarton oder »Comake« - dem modularen Schuh aus ökologischen Materialien mangelt es ebenso wenig an kreativem Potenzial wie dem »Recyclist Workshop« und den Illustrationen von »Frollein Motte« oder dem »Bienenstock für Pollenallergiker«. Außerdem waren die Nachwuchsjournalisten der »eject« - einer Zeitschrift für Medienkultur sowie die Macher von »Histoglobe« - einem Internetdienst zur Visualisierung der Geschichte auf einer digitalen Weltkarte und das Projekt »Conbou« - einer Leichtbau-Konstruktion aus Bambus vertreten. Ähnlich dem Gründungsgeschehen im Silicon Valley gibt es im neudeli auch ein Garagen-Projekt, welches sich mit dem Thema Aquaponing beschäftigt. Nicht nur der Frühling hatte Deutschlandpremiere, sondern auch die im und mit Unterstützung durch die Gründerwerkstatt entstandenen studentischen Filmprojekte. Die Gäste hatten die Möglichkeit mit den Regisseurinnen und Regisseuren direkt ins Gespräch zu kommen und hinter die Kulissen zu blicken.

Die Projektschau zeigte nicht nur viele tolle Ideen, oder innovative Produkte und Dienstleistungen von Morgen, sondern sorgte auch für ausreichend Gesprächsstoff und jede Menge neue Kontakte. Musikalische Klänge kamen von DJ Irgendherr von »daskonglomer.at«. Ein Spanferkel, Bratwürste, Bier und Wein sowie selbstgemachte, zauberhafte Pralinen waren für das leibliche Wohl vorhanden und rundeten den Abend ab.