Aktuelles

Neue Veröffentlichung zur Creator Economy im Journalismus

In der sog. Creator Economy bringen einzelne Journalistinnen und Journalisten plattformbasierte Angebote wie Newsletter, Podcasts oder YouTube-Kanäle unabhängig von etablierten Medienorganisationen an den Markt. Wie sich ihre Arbeit von journalistischer Tätigkeit in der Redaktion unterscheidet, untersucht eine neu erschienene Studie, die an der Juniorprofessur entstanden ist.

Weimarer Medienmanagement präsentiert aktuelle Forschungsbeiträge auf der EMMA-Konferenz in München

Mitte Juni 2022 präsentierte der Fachbereich Medienmanagement im Rahmen der Jahrestagung der European Media Management Association (EMMA) neueste Befunde aus der wissenschaftlichen Arbeit in Weimar. Jun.-Prof. Dr. Christopher Buschow wurde zudem zum Vorsitzenden der Fachgruppe »Medienökonomie« der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) gewählt.

Tagung und Podiumsdiskussion »Diversität im Journalismus – Neue Organisationen, neue Chancen?«

Am 9. Juni 2022 lädt die Juniorprofessur »Organisation und vernetzte Medien« zur Tagung »Diversität im Journalismus – Neue Organisationen, neue Chancen?« in die Medienvilla ein. Ziel der Veranstaltung ist es, mit Expert*innen aus Wissenschaft und Medienpraxis Neugründungen im Journalismus unter den Gesichtspunkten von Diversität und Gleichstellung zu betrachten. In gemeinsamen Workshops und Vorträgen sollen unterschiedliche Forschungsperspektiven identifiziert und Handlungsempfehlungen für die Praxis entwickelt werden. Zur abschließenden öffentlichen Podiumsdiskussion sind alle Interessierten herzlich in die Medienvilla in der Albrecht-Dürer-Straße 2 eingeladen.