Logo der 21. Internationalen Baustofftagung 2021

Internationale Baustofftagung in Weimar

Die 21. Internationale Baustofftagung "ibausil" findet 2023 in Weimar statt.

Allgemeine Hinweise

Einladung

Wir möchten Sie ganz herzlich zur 21. ibausil nach Weimar einladen. Hier haben wir alle Informationen für Sie zusammengestellt. 

Tagungssprachen

Die Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch. Eine Simultanübersetzung deutsch-englisch bzw. englisch-deutsch ist für den Hauptsaal vorgesehen.

Referenteninformationen

Vortragsanmeldung

Die Vortragsanmeldung findet ausschließlich online statt.
Der Link wird Ihnen 2022 hier zur Verfügung gestellt.

Tagungsunterlagen

Alle angenommenen Tagungsbeiträge werden auf einem Datenträger veröffentlicht.
Dazu stellen wir Ihnen die Vorgaben und Muster (PDF|DOC) zur Verfügung.

Tagungsanmeldung

Zur Tagung wird man sich online registrieren können.
Der Link wird Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden.

Stornierungsbedingungen

Bei Stornierung nach dem 30. Juni 2023 wird eine Bearbeitungsgebühr zu entrichten.
Ab 15. August 2023 gelten 100 % Stornogebühren.

Gesonderte Anmeldung

Teilnehmer, die 

  • einen Haupt- oder Plenarvortrag,
  • einen Vortrag oder
  • einen Postervortrag

präsentieren (hier sind nicht aber ev. Koautoren gemeint) >>kontaktieren uns separat.
Wir werden Ihnen gern weiterhelfen.

Tagungsprogramm

Die Tagung beginnt am 13. September 2023 um 9.00 Uhr.

Vortragsübersicht

Wir werden Ihnen hier ab Frühjahr 2023 das VORTRAGSPROGRAMM zur Verfügung stellen.

Rahmenprogramm

Wir werden Ihnen ein tolles Rahmenprogramm zusammen stellen.
Eine Übersicht dazu werden Sie ab Frühjahr 2023 hier finden: RAHMENPROGRAMM

Tagungsschwerpunkte (voraussichtlich)

Die Tagungsschwerpunkte sind traditionell stofflich gegliedert. Vorrangig methodisch orientierte Arbeiten oder Betrachtungen (Technologie, Ökologie, Qualitätssicherung, Prüfmethoden und Messverfahren, Bauzustandsunter-suchungen, Auswirkungen von Zusätzen und Zuschlägen) bitten wir daher ebenfalls anwendungsbezogen einzuordnen. Dies gilt gleichfalls für Arbeiten die sich mit der Errichtung von Bauwerken, der Revitalisierung von Gebäuden oder Aspekten der Denkmalpflege auseinandersetzen.

1  Anorganische Bindemittel
10 Zementherstellung
11 Zementsorten und Zementeigenschaften
12 Zementhydratation
13 Wirkung der Zusatzmittel
14 Calciumsulfatbindemittel und Gipsbaustoffe
15 Spezialbindemittel für definierte Anwendungen
16 Alternative, CO2-arme Bindemittel 

2  Betone und Betondauerhaftigkeit
20 Beton und Gesteinskörnungen
21 Hochfester Beton und Ultrahochfester Beton
22 Selbstverdichtender Beton und Rheologie
23 spez. Betone (Faser-, Textil-, Spritz- und Straßenbeton)
24 Additive Fertigung / 3D-Druck
25 Kunststoffmodifizierte Mörtel und Betone
26 Betonzusatzmittel
27 Alkali-Kieselsäure-Reaktion   
28 Sulfatangriff
29 Frost- und Frost-Tausalzangriff und weitere Expositionen

3  Wandbaustoffe / Bauwerkserhaltung / Recycling
30 Bautenschutz und Instandsetzung
31 Naturwerkstein / Natursteinmauerwerk
32 Baukeramik
33 Kalksandstein und C-S-H-Dämmstoffe
34 Leicht- und Porenbeton
35 Putz-, Mauer- und Estrichmörtel
36 Kleber / Klebstoffe und Spachtelmassen
37 Baustoffrecycling

Anfahrt und Hotelübersicht

Tagungsort

congress centrum weimar halle

Anreise

Stadtplan von Weimar

Anfahrtsbeschreibung

Unterkünfte

Wir stellen Ihnen hier ab Frühjahr 2023 eine Hotelliste zur Verfügung.

Die Geschichte der ibausil

Im Jahre 1964 wurde mit der ibausil ein internationales Forum des wissenschaftlichen Meinungsstreites geschaffen, welches sein Anliegen unter anderem darin sieht, Forscher aus Universitäten und Unternehmen, aber auch von Ost und West im geographischen Zentrum Europas zusammenzuführen.

Traditionell bilden die Probleme der Baustoffentwicklung und Baustoffanwendung den Schwerpunkt der Vortragsveranstaltungen. Ferner wird eine tagungsbegleitende Ausstellung (Verfahren, Produkte) durchgeführt. Im Rahmenprogramm werden Fachexkursionen und kulturelle Veranstaltungen angeboten.

Weimar, die Kulturstadt Europas 1999, und seine Umgebung sind berühmt für die vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Das kulturelle Erbe und die Gegenwartskunst unserer Heimatstadt schaffen für alle Tagungsteilnehmerinnen und Tagungsteilnehmer ein unvergleichliches Flair und garantieren somit einen angenehmen und lohnenswerten Aufenthalt.

 

F. A. Finger-Institut für Baustoffkunde
Bauhaus-Universität Weimar

 

Coudraystraße 11 B | 99423 Weimar
Telefon +049 (0) 3643 58 47 55