Ab sofort können Studierende den Fahrradlastenanhänger in der Fahrradwerkstatt kostenfrei ausleihen. (Foto: Marco von der Heyden)
Erstellt: 29. Januar 2019

»bauhaus.mobil«: Studierende realisieren nachhaltige Verkehrsprojekte für Campus und Stadt

Wie kann Klimaschutz im Stadtverkehr und auf dem Campus der Bauhaus-Universität Weimar umgesetzt werden? Mit dieser Fragestellung setzten sich 21 Studierende im Rahmen des »Bauhaus.Semesters« auseinander. Unter fachlicher Anleitung der Masterstudierenden Lena Klopfstein und Maximilian Wunsch entstanden acht Mobilitätskonzepte, welche nun nach und nach umgesetzt werden.

»Wollen, erdenken, erschaffen wir gemeinsam die Mobilität der Zukunft!« – diesem Aufruf im Oktober 2018 folgend, entwickelten Studierende aller vier Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar in den vergangenen Monaten an konkreten Ideen zum Thema Klimaschutz im Stadtverkehr. Das Besondere: In enger Anlehnung an den Bauhaus-Gedanken verknüpfte der studentische Kurs »bauhaus.mobil« Theorie und Praxis, sodass all die Ideen durch die Studierenden nicht nur konzipiert, sondern auch umgesetzt werden – und das noch in diesem Semester.

Die Bandbreite der Ideen ist vielfältig: Die acht Projektgruppen beschäftigen sich unter anderem mit einem Fahrradanhängerverleih, einer Mobilitätshomepage für die Universität sowie einer Fahrradservicestation mit Pumpe und Werkzeugen in der Coudraystraße. Damit wird deutlich: »Jeder kann einen Beitrag zu einem nachhaltigen Stadtverkehr leisten und somit zum Gelingen der Klimawende beitragen«, resümieren die Initiatoren Maximilian und Lena.

Ein Fahrradlastenanhänger für die Bauhaus-Universität Weimar

Zur Abschiedspräsentation am Montag, 28. Januar 2019, konnten Interessierte bereits eine Testfahrt mit dem neuen, kostenfrei auszuleihenden Anhänger der Fahrradwerkstatt unternehmen. Die Idee zum Projekt kam Lukas Knepper und Marco von der Heyden beim Einkaufen: »Mit dem Lastenanhänger können Studierende zukünftig auch größere Anschaffungen mühelos von A nach B transportieren, ohne dass ein PKW benötigt wird«. Damit schont das Verleihsystem Geldbeutel und Umwelt zugleich.

Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Vom Engagement der Studierenden überzeugt, bot der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) im Rahmen der durch Bundesmittel geförderten Initiative »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« inhaltliche und finanzielle Unterstützung an. »Die Kooperation mit dem VCD ermöglichte uns unmittelbar mit der Realisierung der Projekte zu starten«, freut sich Projektleiter Maximilian Wunsch und fügt hinzu: »Auch in Zukunft wollen wir unsere inhaltliche Zusammenarbeit fortführen«.

Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite:
https://www.uni-weimar.de/bauhaussemester/

Ansprechpartner:
Für Rückfragen steht Ihnen Maximilian Wunsch unter maximilian.wunsch[at]uni-weimar.de gern zur Verfügung.