Aktuelles

Erstellt: 13. Juli 2023

Förderpreis "thomas zement 2023"

Am 13. Juli 2023 wurde im Rahmen des FIB-Sommerfestes der von der Firma thomas zement GmbH & Co. KG, Dornburg-Camburg jährlich ausgelobte Förderpreis "thomas zement 2023" verliehen. Die Stiftung des Preises verfolgt das Ziel, besonders gute Leistungen bei Bachelor- und Masterarbeiten zu honorieren, Anreize für Studierende zu schaffen, sich mit Engagement und Ehrgeiz der Bearbeitung der wissenschaftlichen Fragestellungen zu widmen und durch Dialog zwischen Forschung und Industrie die Entwicklungen in den Bereichen Baustoffe und Sanierung voranzubringen.

Auch in diesem Jahr mussten sich die Mitglieder der Jury des Förderpreises "thomas zement 2023", bestehend aus, Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig (Bauhaus-Universität Weimar), Dipl.-Ing. Heiko Theuerkauf (thomas zement GmbH & Co. KG) sowie Dr.-Ing. Alexander Flohr (Bauhaus-Universität Weimar) aus einer Vielzahl eingereichter Abschlussarbeiten für Preisträgerinnen und Preisträger entscheiden. Sie würdigten sowohl den hohen wissenschaftlichen Anspruch als auch den Praxisbezug der folgenden Abschlussarbeiten.

In der Kategorie 1: "Masterarbeiten" teilen sich den mit 2500 Euro dotierten Preis

Jasmine Aschofffür ihre Masterarbeit "Einfluss von Mikrowellen auf die Erstarrung und Erhärtung calciumarmer Geopolymerbinder" und

Christopher Hoffmann für seine Masterarbeit "Stahlwerksschlacken als Hauptbestandteil in Kompositzementen".

In der Kategorie 2: "Bachelorarbeiten" wurde der mit 250 Euro dotierte Preis an

Nils Bertil Bauer für seine Bachelorarbeit "Vergleichende und wirtschaftliche Betrachtung zur energetischen Sanierung eines denkmalgeschützen Gebäudes mit und ohne Berücksichtigung der Auflagen der Denkmalschutzbehörde“ vergeben.

Die Firma „thomas zement“ arbeitet seit über zehn Jahren eng mit dem F. A. Finger-Institut für Baustoffkunde der Bauhaus-Universität Weimar in den Bereichen Forschung und Lehre zusammen. Darüber hinaus stiftet sie jedes Jahr den Förderpreis "thomas zement" und unterstützt bei der Realisierung des alljährlichen Sommerfestes des Instituts.