Seminar_Bühne

Formensport

Fotos von Julia Patricia Mayer und Luise Nerlich.
Teilnehmende Studierende Bauhaus-Universität Weimar: Charlotte Arendt, Felix Brieden, Ulysse Fontaine, Amalia Krebs, Sophie Littmann, Julia Patricia Mayer, Claire Müller und Sonja Wendelken.
Solo Caire Müller, Foto: Felix Brieden

Bauhaus.Bühne part 1 und 2

„Der Wunsch ... (ist) groß, ... einen beweglichen Organismus zu schaffen, immer neue Raumgebilde zu erzeugen, deren Wesen die Leichtigkeit der Veränderung ist. Außer einer Art Baukasten aus vielseitig zu verwendenden so genannten Praktikabeln werden also fahrbare Kulissen ... sich ergeben; Schiebewände, Klappgestelle, Mechanismen. ... Es wird eine Art Raumtanz gepflegt, der aus ... räumlichen Beziehungen entwickelt, sozusagen ein Raumabtasten, Raumausschreiten bedeutet. ... Neben der reinen Körperbewegung wird teils unterstützend, teils Selbstzweck das Kostümliche eine Rolle spielen...” schreibt Oskar Schlemmer 1926 zur Bauhaus Bühne.

Die von Oskar Schlemmer und den Studierenden der Bauhaus-Bühnenwerkstatt 1926–1929 entwickelten „Raumtänze”, als ein Format komplexer leiblicher Erkundung, Aneignung und Produktion räumlicher Verhältnisse werden im Rahmen der Bachelor-Lehre aktualisiert.

Im Ergebnis entstehen dazu methodische Versuchsanordnungen, die als lecture demonstrations / lecture performances beim „Bauhaus Festival Bühne Total” – Dessau 11.–15.09.2019 und im Rahmen der Konferenz „denkraum.bauhaus” – Weimar 27.–29.09.2019 öffentlich präsentiert werden. 

Torsten Blume – Leiter des Programms „Bauhaus Open Stage” an der Stiftung Bauhaus Dessau – unterstützt das Projekt inhaltlich.

Den Studierenden wird die Teilnahme an part 1 und part 2 (2 mal 3 ects auf Testat) dringend empfohlen.

 

Termine part 1 und part 2

Block 1

24.10.2018, 13.30 bis 18.30 Uhr

25.10.2018, 9.15 Uhr bis 16.45 Uhr

26.10.2018, 13.30 bis 18.30 Uhr

Block 2

9.1.2019 bis 11.1.2019,   10–16 Uhr

Block 3

27.2.2019 bis 1.3.2019,    10–16 Uhr

Block 4

8.3.2019 bis 9.3.2019,    10–16 Uhr

Block 5

20.3.2019 bis 22.3.2019,   10–16 Uhr

 

Betreuung: Professur Bauformenlehre BFL, Dr.-Ing. Luise Nerlich

und Torsten Blume, Stiftung Bauhaus Dessau