Über das Netzwerk

Das eTeach-Netzwerk Thüringen ist ein Zusammenschluss der staatlichen Hochschulen und Universitäten in Thüringer zur kooperativen Weiterentwicklung der digital bereicherten Hochschullehre. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung, die Chancen der Digitalisierung für die hochschulische Lehre gewinnbringend zu nutzen und ihre Herausforderungen effizient zu meistern.

Für die Lehrenden der Thüringer Hochschulen und Universitäten bietet das eTeach-Netzwerk anwenderorientierte Qualifizierungsformate an, befördert kooperative Impulsprojekte und setzt auf Vernetzung in Thüringen und deutschlandweit. Das TMWWDG finanziert den Ausbau des eTeach-Netzwerks mit Mitteln aus dem "Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken" und integriert das Vorhaben in die Digitalisierungsstrategie des Landes.

Strategierat & akademische Leitung

Jede Thüringer Hochschule hat den/die Vizepräsident:in für Studium und Lehre als Mitglied an den Strategierat entsendet und eine Vertretung benannt. Zudem hat der Strategierat Prof. Dr. Gerd Mannhaupt von der Universität Erfurt als eine akademische Leitung aus seinen Reihen gewählt. Über diese Leitung wird die Arbeit des Strategierats sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Netzwerk koordiniert. Der Strategierat des eTeach-Netzwerks setzt die Themenschwerpunkte, spezifiziert die konkreten strategischen Ziele und entscheidet über die Maßnahmen, Angebote und Projekte, durch die das eTeach-Netzwerk die Zielgruppen unterstützt. Dazu bewertet der Strategierat die Berichte des Netzwerks zu den laufenden Angeboten und Projekten und bezieht dessen Vorschläge und Erfahrungen aus der Praxis ein. 

Geschäftsführung & Kernteam

Die Geschäftsführung verantwortet den Netzwerkbetrieb, leitet die zentralen Prozesse und bildet die Schnittstelle zu akademischer Leitung und Strategierat. Sie stellt einen kontinuierlichen Kommunikationsfluss zwischen Entscheidungs- und Arbeitsebene sicher. Dazu arbeitet sie eng mit der akademischen Leitung sowie den Koordinations- und Fachstellen des Kernteams zusammen. Das Kernteam des eTeach-Netzwerks ist an der Bauhaus-Universität Weimar angesiedelt, stellt die Abstimmung aller Prozesse auf Arbeitsebene sicher, gewährleistet eine gute Kommunikation und Vernetzung der Akteur:innen und nimmt Feedback, Kritik und Ideen aus der Praxis sowie technologische und methodische Trends auf. Darüber hinaus initiiert und begleitet das Kernteam die kooperativen Impulsprojekte, baut thematische Arbeitsgruppen auf, verantwortet die Öffentlichkeitsarbeit sowie das Veranstaltungsmanagement und etabliert Kooperationen mit anderen hochschulübergreifenden Initiativen.

eTeach-Kontaktstellen

Jede Thüringer Hochschule verfügt über eine eTeach-Kontaktstelle, die lokal gut erreichbar und vernetzt ist und so die Brücke zwischen Hochschule und Netzwerk schlägt. Die jeweiligen Ansprechpersonen bieten direkte Unterstützung für die Zielgruppen und beteiligen sich an der Weiterentwicklung des eTeach-Portfolios, sammeln und bündeln Feedback von den Lehrenden und kommunizieren diese in das Netzwerk hinein. Aktuell werden die Kontaktstellen an den Thüringer Hochschulen ausgeschrieben und sukzessive besetzt. Namen und Kontaktdaten werden dann auch hier zeitnah bekannt gegeben.

Projektstellen

Das eTeach-Netzwerk Thüringen fördert innovative Impulsprojekte, die Lehren und Lernen an Thüringer Hochschulen digital bereichern und weiterdenken. Formate des Lernens, des Lehrens und des Prüfens sollen kompetenzorientiert und mit hoher Passung zu studentischen Anforderungen weiterentwickelt werden. Dabei geht es auch um die Implementierung von innovativen digitalen Werkzeugen, die zur didaktischen Bereicherung des Lehrens und Lernens im Realen und im Virtuellen beitragen. Jährlich können insgesamt bis zu sechs halbjährige Projekte beziehungsweise bis zu drei ganzjährige Projekte gefördert werden. Mit dem Ende der Ausschreibung (19.04.2021) und der Entscheidung über die bewilligten Projekte werden Namen und Kontakte zeitnah bekannt gegeben.