Die Bauhaus-Universität Weimar bietet (bis 2019) speziell für Promovierende zwei verschiedene Mentoring-Programme an.

Beide Mentoring-Programme sind als kombiniertes Peer- und Gruppen-Mentoring angelegt und vereinen die individuelle Entwicklung einerseits und Vernetzung untereinander andererseits. Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler, Künstlerinnen/Künstler, Gestalterinnen/Gestalter schließen sich in Gruppen zusammen und reflektieren gemeinsam mit den Mentorinnen/Mentoren ihre bisherige und künftige Laufbahn, tauschen Erfahrungen aus und führen gruppeninterne Aktivitäten durch. Hierfür steht den Gruppen ein Finanzbudget zur Verfügung. Ergänzend finden übergreifende Austausch- und Informationsveranstaltungen sowie Workshops zur Karriereplanung und Kompetenztrainings für alle Mentees statt.

Das Mentoring-Programm lebt von der Bereitschaft der Mentees am Rahmenprogramm teilzunehmen, sich in die Peer-Gruppen einzubringen und die Aktivitäten innerhalb der Gruppe mitzugestalten.

Die Bewerbungsfrist für beide Programme endete am 30.04.2018!

  • Fokus:

    Mit Wisa+ Women in Science and Arts unterstützt das Gleichstellungsbüro  engagierte Nachwuchswissenschaftlerinnen, -künstlerinnen und -gestalterinnen mit Interesse an einer wissenschaftlichen oder künstlerisch-gestalterischen Laufbahn innerhalb und außerhalb der Hochschule beim Aufbau von Netzwerkbeziehungen und in der beruflichen und persönlichen Entwicklung.

    Zielgruppe:

    Promovendinnen aller Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar vorzugsweise zu Beginn und in der mittleren Phase der Promotion

    Ziele:

    1. (Inter-)disziplinären Austausch und Vernetzung fördern
    2. Strategien und Perspektiven während der Phase der wissenschaftlichen/künstlerisch-gestalterischen Qualifizierung entwickeln
    3. Potenzialen, Strategien und Zielen für die eigene Karriere reflektieren
  • Fokus:

    Die Bauhaus Research School begleitet engagierte Promovierende dabei sich mit Unterstützung von Mentoren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Industrie, Kunst und Kultur auf eine (internationale) Karriere nach der Promotion vorzubereiten und sich untereinander zu vernetzen.


    Zielgruppe:

    Promovierende aller Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar vorzugsweise in der mittleren bzw. Endphase der Promotion


    Ziele:

    1. Individuelle Kompetenzen und Potenziale für eine individuelle Karriere nach der Promotion identifizieren, optimieren und nutzen
    2. Eigene berufliche Ziele und Bedürfnisse klären sowie erste Schritte zum Erreichen dieser Ziele
    3. Aufbau eines beruflichen Netzwerkes

Ablauf des Mentoring

07.06.2018
16-18 Uhr

Auftaktveranstaltung für Mentees inkl. Einführung in die Rolle als Mentee sowie Bildung der Peer-Gruppen
08.06.2018Workshop »Kollegiale Beratung« für Mentees
Herbst 2018Organisation der 1. Mentorinnen- und Mentorentreffen durch Peer-Gruppen gemeinsam mit Bauhaus Research School und Gleichstellungsbüro
Winter 2018/19Workshop(s) zur individuellen Karriereentwicklung sowie zu selbstbestimmten Themen der Peer-Gruppen
Frühjahr 2019Organisation der 2. Mentorinnen- und Mentorentreffen durch Peer-Gruppen gemeinsam mit Bauhaus Research School und Gleichstellungsbüro
Sommer 2019Abschlussveranstaltung mit Mentorinnen und Mentoren

Terminliche Änderungen vorbehalten!