Vorlesung: Elektrotechnik und Systemtheorie

Ziel und Inhalt

Die Veranstaltung vermittelt Grundkenntnisse der Elektrotechnik und der Systemtheorie für mediale Systeme unter dem Anwendungsaspekt.

Neben elektrotechnischen Grundgesetzen und deren mathematischer Beschreibung werden Grundlagen zur Berechnung elektrischer Schaltungen und Modellierung von Systemen vorgestellt.

Der Kurs wird durch Betrachtungen des zeitlichen und spektralen Verhaltens von Systemen und der Modellierung von Nichtlinearitäten praxisorientiert abgerundet.

  • Grundlagen der Elektrotechnik,
  • passive Bauelemente und deren Grundschaltungen,
  • Berechnung von Gleich- und Wechselspannungskreisen,
  • Dynamische Vorgänge,
  • Spektralanalyse und -synthese,
  • Entwurf von Filtern und Resonanzsystemen,
  • Modellierung von Nichtlinearitäten.

      Electrical engineering and systems theory

      This course covers the basics of electrical engineering.
      Students will develop the ability to apply the necessary basic science, mathematical tools and fundamental knowledge of electrical engineering.
      Briefly introducing the theory of electricity, the course focuses on techniques for calculating dc- and ac-circuits and network
      The lecture provides also basics of electronic circuits as diodes, transistors and amplifiers.

      Organisation

      Die Veranstaltung findet wieder im WS 2019/20 statt.

      Lehrverantwortlicher

      apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Günther Schatter

      Prüfung

      Zulassung zur Klausur:

      Die vollständige Bearbeitung aller Belegaufgaben ist Voraussetzung für die Zulassung zur Klausurteilnahme, Termin s.o.

      Arbeiten Sie bitte kontinuierlich, eigenständig, korrekt und termingerecht. Ersparen Sie uns gemeinsam lästige Nachfragen bzw. Nacharbeiten.

      Hilfsmittel zur Klausur:

      zugelassen:

      1 mathematisches Tafelwerk, 1 Taschenrechner, eigene Aufzeichnungen, Lehrmaterial Fak. M

      nicht zugelassen:

      Bücher, fremde Skripte, Computer, Telefone, Nachbarn etc.

      Gültigkeit der Prüfungszulassung:
      Die Prüfungszulassung bleibt erhalten und gilt für das gesamte Studium. Falls keine Prüfungzulassung vorliegt und eine verspätete Klausurteilnahme gewünscht wird,
      hat im betreffenden Semester die aktuelle Belegarbeitung incl. WWW-Aufgaben zu erfolgen. Die Bewertung ergibt sich aus den Klausurergebnissen. In Entscheidungsfällen werden die Belegleistungen einbezogen.

      Fragen Sie bitte bei Unklarheiten.

      Literaturhinweise

      • Paul, Reinhold: Elektrotechnik für Informatiker. Teubner. LBS Hc 1072/2
      • Ose, Rainer: Elektrotechnik fuer Ingenieure. LBS Gg 0072/3
      • Hering, Ekbert; Bressler, Klaus; Gutekunst, Jürgen: Elektronik für Ingenieure. Springer Berlin. LBS
      • Hering, Martin, Stohrer: Physik für Ingenieure. Springer Berlin. LBS
      • Paul, Reinhold; Paul, Steffen: Repetitorium Elektrotechnik. Springer Berlin. LBS Ec 6072/1
      • Zastrow, Dieter: Elektrotechnik. LBS Gg 0072/2
      • Scheithauer: Signale und Systeme. LBS Hd 1072/1
      • Bernstein, Herbert: Handbuch der praktischen Elektronik incl. 5 CDs (bitte erfragen) Franzis' LBS Hc 1072/3
      • Merziger: Formeln höhere Mathematik. LBS Eb 0077/5
      • Bronstein: Taschenbuch Mathematik. LBS Eb 0072/24

      LBS: Lehrbuchsammlung

      zusätzlich empfohlen

      • Tietze, Ulrich; Schenk; Christoph: Halbleiter-Schaltungstechnik. Springer Berlin.
      • Zastrow, Dieter: Elektronik. Vieweg. LBS
      • Lindner, Helmut u.a.: Taschenbuch der Elektrotechnik und Elektronik.
        Fachbuchverlag Leipzig, 1998. Hc 1000/11.