Aktuelles

Projektpräsentation Wintersemester 2018/2019

8. Oktober 2018 / 16:30 Uhr / Audimax

Die Lehrenden des Studiengangs Medienkunst/Mediengestaltung stellen ihr Modulangebor für das kommende Semester vor.

Preis der Medienkunst 2018

 

Mit dem ersten Preis und dem damit verbunden Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wurde Jonathan-David Wedler für seine Bewegtbildinstallation »Floating World« ausgezeichnet. Die raumgreifende Masterarbeit - betreut durch Aline Helmcke (Multimediales Erzählen) und Franka Sachse (Medien-Ereignisse) - lädt den Betrachter dazu ein, sich in ein projiziertes Wimmelbild, das eine alltägliche Szene zeigt, zu vertiefen. Im Laufe der Zeit scheint das System zusammenzubrechen: überzeichnete, unerklärbare psychedelische Muster dekonsturieren das Bild nach und nach. Mit seiner Arbeit hinterfragt Jonathan-David Wedler die Entstehungsbedingungen generierter Bilder und die Stereotypen animierter Bewegungsgestaltung, deckt sie auf und führt sie schließlich ad absurdum.

weitere Informationen

Medienrolle 2018

Einreichung Medienrolle 2018

Einreichung für die Vorauswahl der diesjährigen Medienrolle ist bis zum 25. Juni möglich.

Was wir brauchen:
- Deinen Film* als File-Link oder auf USB-Stick  
-
Synopsis (max. 250 Zeichen)
- Screenshot (1920x1080)
- Teamliste

*Tec Specs Video File:
Format: .mov / .mp4 (Quicktime)
Kompression: h.264
Auflösung : 1920x1080 (progressive)
Bitrate: 10-15 Mbps
Sound: AAC

Kontakt: medienrolle@gmail.com
Abgabe USB-Sticks im Sekretariat bei Doris Gohla (Bauhausstraße 15, Dachgeschoss)

 

Call for entries Medienrolle 2018

Submission for the preselection of this year's Medienrolle is possible until June 25.

What we need from you:
- Your film* as file link or on USB-stick
- Synopsis (max. 250 characters)
- Screenshot (1920x1080)
- Crew list

*Video file Technical Specs:
Format: .mov / .mp4 (Quicktime)
Compression: H.264
Resolution: 1920x1080 (progressive)
Bitrate: 10-15 Mbps
Sound: AAC

Contact: medienrolle@gmail.com
USB sticks will be recived by Doris Gohla in the Secretary Office (Bauhausstraße 15, top floor)

Weihnachten ist ein internationales Thema. Schon in der biblischen Weihnachtsgeschichte kommen Juden, Araber, Römer und Ägypter vor. Und wirkungsgeschichtlich ist das christliche Fest der Menschwerdung Gottes kulturübergreifend ein jährlich zelebriertes weltweites Ereignis geworden. Auch medial wird die Thematik immer wieder und sehr unterschiedlich umgesetzt.
Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat die Aktion „Weihnachten geht weiter” gestartet und möchte damit zeigen, dass die Weihnachts-Botschaft nicht nur mit einer Festlichkeit an den Feiertagen abgehandelt ist, sondern vielschichtig weitere Kreise zieht.

Die Studierenden der Professur Medien-Ereignisse haben sich der Thematik in Fachmodul "Christmas Shorts" angenommen und beleuchten diese aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Enstanden sind 14 Ultrakurzfilme, die die Botschaft von Weihnachten ganz individuell unter die Lupe nehmen. Innovativ, genreübergreifend, international und zum Teil auch kritisch zeigen die Filme, wie das Fest heute wirkt und wahrgenommen wird.

Ab Heiligabend, 15 Uhr, werden die Filme des Kooperationsprojekts online unter weihnachten-geht-weiter.de zu sehen sein. 

 

 

Der animierte Dokumentarkurzfilm "Lotte - Between the Lines", entstanden im Werkmodul "Between the Lines" WS 2016/2017 wurde unter mehreren tausend vorgeschlagenen Filmen ausgewählt, und wird einer von 100 deutschen Kurzfilmen sein, der im Katalog der AG-Kurzfilm besprochen wird.

Der Kurzfilmkatalog "German Short Films" erscheint seit 2004 jährlich und präsentiert jeweils eine Auswahl von hervorragenden aktuellen deutschen Kurzfilmen sowie einem umfangreichen Serviceteil mit Register und wichtigen Kontaktadressen zur deutschen Kurzfilmbranche. Die Zusammenstellung soll die reichhaltige deutsche Kurzfilmproduktion darstellen und Werke von Filmstudenten sowie herausragende Produktionen der freien Szene präsentieren. Alle Genres von Kurzspielfilm über Animations- bis hin zu Experimental- und Dokumentarfilmen sind vertreten.

 

 

Eine Auswahl der besten Filme des Studiengangs Medienkunst/Mediengestaltung auf der MEDIENROLLE: am Samstag, den 17.Juli um 22 Uhr im Audimax / Steubenstraße 6.

A choice of the best films from students of Media Art and Design will be screened on the MEDIENROLLE on Saturday, July 17 at 10 pm at Audimax, Steubenstraße 6.

Einreichung Medienrolle 2017

Einreichung für die Vorauswahl der diesjährigen Medienrolle ist bis zum 27. Juni möglich / Submission for the preselection of this year's Medienrolle is possible until June 27

Was wir brauchen / what we need from you:
- Deinen Film* als File-Link oder auf USB-Stick / Your film* as file link or on USB-stick
-
Synopsis (max. 250 Zeichen / max. 250 characters)
- Screenshot (1920x1080)
- Teamliste / crew list

*Tec Specs Video File:
Format: .mov / .mp4 (Quicktime)
Kompression: h.264
Auflösung / resolution: 1920x1080 (progrssive)
Bitrate: 10-15 Mbps
Sound: AAC

Kontakt: nicola.hens[at]uni-weimar.de
Abgabe USB-Sticks im Sekretariat bei Doris Gohla

 

Screening der Medienrolle ist am 17.Juli 2017 ab 21:30h.

 

 

Mai 2016

Kate Ledina gewinnt beim Fulldome-Festival Jena mit ihrem Film "KiKaKoKú!" aus dem Projekt-Modul "Ich liebe Dich ..." (Wintersemester 2015/16) mehr...