Welche individuellen Bedürfnisse Büro-Arbeitende haben, und wie und wodurch verschiedene Büro-»Typen« charakterisiert werden können, soll anhand der Daten der App »SIM-OFFICE« analysiert werden. (Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Bauingenieurwesen)
Welche individuellen Bedürfnisse Büro-Arbeitende haben und wodurch verschiedene Büro-»Typen« charakterisiert werden, wird anhand der Daten der App »SIM-OFFICE« analysiert. (Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Bauingenieurwesen)
Um seinen individuellen Wunsch-Arbeitsplatz zu ermitteln, klickt sich der App-Anwender spielerisch durch sechs Themengebiete. (Foto: Screenshot)
Um seinen individuellen Wunsch-Arbeitsplatz zu ermitteln, klickt sich der App-Anwender spielerisch durch sechs Themengebiete. (Foto: Screenshot)
Erstellt: 20. November 2018

Wie sieht mein perfekter Arbeitsraum aus? Mit »SIM-OFFICE« laden Bauhaus-Universität Weimar und Art-Invest zum individuellen Test

Im Rahmen des Hochschulwettbewerbes 2018 entwickelte die Professur Immobilienwirtschaft und -management (IMWIM) in Kooperation mit Art-Invest Real Estate die App »SIM-OFFICE«. Damit sollen die Bedürfnisse und Wünsche von Wissens- und Verwaltungs-Arbeitenden spielerisch ermittelt und diesen rückgemeldet werden.

Wie sieht der perfekte Arbeitsraum bzw. die perfekte Arbeitsorganisation aus? Eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt, sagt Prof. Dr. Annette Kämpf-Dern, die den IMWIM-Lehrstuhl an der Bauhaus-Universität Weimar vertritt und Impulsgeberin von »SIM-OFFICE« ist: »Für den einen ist es beispielsweise der enge Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, die Möglichkeit, sich Arbeitszeit und -ort frei zu wählen, sowie eine farbenfrohe Raumgestaltung. Der andere bevorzugt die konzentrierte Ruhe, einen definierten Arbeitsrhythmus sowie eine klar gegliederte und aufgeräumte Arbeitsumgebung.« Welche Bedürfnisse Büro-Arbeitende in kleinen, mittleren und großen Organisationen aller Branchen wirklich haben, und wie und wodurch verschiedene »Typen« charakterisiert werden können, soll anhand der App-Daten analysiert werden. Die Forscherinnen und Forscher möchten so dazu beitragen, das individuelle Wohlbefinden von Büroarbeitenden zu steigern und Gesundheit und Produktivität am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Gut sechs Monate tüftelten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Bauhaus-Universität Weimar in Kooperation mit Art-Invest Real Estate an »SIM-OFFICE«. Mitte Oktober ging die web-basierte App als Beta-Version online. Seitdem wurde diese bereits von mehr als 70 Expertinnen und Experten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DekaBank, der Bauhaus-Universität Weimar sowie weiteren Unternehmen getestet. Ab sofort ist nun die breite Öffentlichkeit eingeladen, »SIM-OFFICE« auszuprobieren. Neben Spaß und Erkenntnis in Bezug auf ihr individuelles Profil haben die Teilnehmenden zusätzlich die Chance, gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen einen von fünf attraktiven Unternehmenspreisen zu gewinnen.

In 40 Minuten zum individuellen Typprofil

Um seinen individuellen Wunsch-Arbeitsplatz zu ermitteln, klickt sich der App-Anwender spielerisch durch sechs Themengebiete: »People & Personality«, »Arbeitsaktivitäten«, »Management & Leadership«, »Arbeitsumgebung«, »Arbeitsplatz & Ausstattung« sowie »Services & Support«. Hierbei werden u.a. Fragen zur Art des Arbeitens und bevorzugten Arbeitszeiten, Relevanz und gewünschten Angeboten einer Inhouse-Cafeteria, sowie Raumstrukturen, Designstilen, Licht- und Klimaverhältnissen oder Ausstattungsgegenständen des Traumbüros beurteilt. Nach etwa 40 Minuten erhält jeder Spielende eine individuelle, druck- und weiterleitungsfähige Auswertung der gegebenen Antworten.

Zum Monatsende werden die Daten erstmalig ausgewertet und den teilnehmenden Personen und Unternehmen sowie weiteren Interessierten in öffentlichen Workshops vorgestellt und mit ihnen diskutiert, u.a. am Mittwoch, 28. November 2018, im Rahmen des Wissenschaftstages an der Bauhaus-Universität Weimar. Anmelden können sich Interessierte über die Plattform XING oder per E-Mail. Ziel des gesamten Vorhabens ist es, Büroarbeitende zu befähigen und zu motivieren, sich informiert, aktiv und konstruktiv mit ihren Bedürfnissen auseinander zu setzen, und Ansatzpunkte für Optimierungen aufzuzeigen.

Hochschulwettbewerb 2018

Ermöglicht wurde das Projekt durch den Hochschulwettbewerb 2018, welcher von Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgelobt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde. Unter dem Motto »Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft« entstanden zahlreiche Ideen zur Vermittlung der Frage, wie Wissenschaft den Berufsalltag von morgen mitgestaltet. Insgesamt konnten 15 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit ihren Konzepten überzeugen. Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro wurde das Konzept der Bauhaus-Universität Weimar prämiert. Im Dezember 2018 beurteilt eine Jury, welches Team seine Idee am besten umsetzen konnte.

Wenn Sie auch Lust haben, mehr über die Charakteristika der für Sie optimalen Büroräume und organisatorischen Regelungen zu erfahren, können Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen SIM-OFFICE ab sofort kostenfrei testen.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Frau Professorin Kämpf-Dern gern zur Verfügung:

Prof. Dr. Annette Kämpf-Dern (Vertretungsprofessorin)
Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Bauingenieurwesen
Professur Immobilienwirtschaft und -management
Tel: +49 (0)3643 - 58 45 70
E-Mail: annette.kaempf-dern[at]uni-weimar.de