Angebote für Lehrende

Aktuelle Kursplanungen für 2021

»Der Kurs war anspruchsvoll, umfangreich und auch für die Teilnehmer recht arbeitsintensiv, aber eben auch sehr inspirierend« Mit diesem Feedback eines Teilnehmerns zum Kursangebot »Grafikdesign Basics für multimediale Lern-Ressource« verabschieden wir uns aus dem eTeach-Kursjahr 2020. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden, die auf die Angebote aus dem eTeach-Netzwerk zurückgegriffen haben, um sich weiterzubilden und sich zum Thema digital bereicherter Lehre auszutauschen. Für uns alle war es ein intensives und herausforderndes Jahr mit besonderen Rahmenbedingungen, aber auch mit innovativen Methoden, neuen Formaten und inspirierenden Einblicken. Vor diesem Hintergrund haben wir uns der Wünsche und Bedürfnisse angenommen, die Multiplikator:innen des eTeach-Netzwerks und Lehrende Thüringer Hochschulen geäußert haben und planen für das erste Quartal 2021 neue Kursangebote rund um die digital bereicherte Lehre. Noch vor der Weihnachtspause werden wir Sie über Themen und Termine informieren! Hier geht es zur Interessensbekundung.

Zielrichtung und Zielgruppen des eTeach-Netzwerks

Unsere Schulungen und Workhops unterstützen Lehrende dabei, digitale Anwendungen und Dienste kennen zu lernen, didaktisch aufzubereiten und in themenspezifische Lehrbereiche und Themen einzubinden. Die Angebote richten sich an Einsteiger sowie an Fortgeschrittene oder bauen aufeinander auf. Die Qualifizierungsmaßnahmen finden über Onlinekurse und (wenn möglich) in Präsenz statt. Hierbei werden die aktuelle Situation und die damit verbundenen Beschränkungen und Regularien berücksichtigt. 

Webkonferenzsysteme

BigBlueButton

BigBlueButton ist ein Open-Source-Webkonferenzsystem, das vom Moodle Dienstleister Sudile und vom Rechenzentrum  zunächst für Mitarbeitende der Bauhaus-Universität Weimar und integriert in Moodle zur Verfügung steht. Ein Tutorial zur Nutzung finden Sie hier. Für darüber hinausgehende Fragen wird  ein Onlinekurs (sudile, eLab) angeboten. An dem Onlinekurs können maximal 30 Personen teilnehmen. Dozent: Stepan Boldt vom eLab der Bauhaus-Universität Weimar. Termine: 10. Februar 2021, 9-11.30 Uhr>>> zur Anmeldung

Moodle für Einsteiger

Ziel ist das Kennenlernen der Möglichkeiten der digitalen Lehre mit Moodle in praktischer Arbeit und anhand von ausgewählten Szenarien. Sie erlangen die Befähigung, Moodle-Räume zu erstellen, zu gestalten und interaktiv in die Lehre einzubinden. Inhalte: Anlegen und Gestalten von Kursräumen, Lernvideos in Moodle, Einschreiben von und Kommunizieren mit Studierenden, Erstellen und Bewerten von Aufgaben, Nutzung von Foren zur Wissensvertiefung. Dozent: Stepan Boldt vom eLab der Bauhaus-Universität Weimar. Termine: 17. Februar 2021, 9-13 Uhr. >>> zur Anmeldung

Mit Moodle prüfen - Aufgaben, Tests und Quiz erstellen

Die Teilnehmer:innen lernen die Funktionen und Einsatzszenarien der moodle Aufgabe, des moodle-Tests und des moodle-Quiz kennen und wenden diese praktisch Arbeit anhand von ausgewählten Szenarien und unterschiedlichen Fragetypen an. Sie können unterschiedliche Aufgaben-, Test- und Quizformate erstellen und lernen, diese kreativ und in unterschiedlichen Kontexten in die Lehre einzubinden. Sie erfahren, wie sie das Bewertungssystem in Moodle nutzen und welche Möglichkeiten es zur automatisierten Auswertung und zur Abgabe von Aufgaben bietet. Inhalte: Termin 1: Digitales Prüfen: Prüfungsformate (mit Moodle), Open-Book, Nutzung des Exam-Browsers. Termin 2: Anlegen von Aufgaben, Bewertungskategorien, Vergabe von Bewertung und Feedback, geeignete Arbeitsaufträge, Klausuren. Termin 3: Test und Quiz anlegen, Fragetypen und Fragensammlung, Bewertung und Berechnung von Bewertungen, Gewichtung von Dozent: Friedrich Lauschke von der Servicestelle LehreLernen an der FSU Jena. Termine: 13. Januar, 20. Januar und 27. Januar 2021, jeweils 9-13 Uhr. Anmeldung geschlossen.Kursanmeldung

Methodenkurse & Moderationstechniken

Mediendidaktische Grundlagen für die Onlinelehre

In diesem Workshop präsentieren wir zunächst verschiedene Online-Lehrszenarien. Anschließend erproben und diskutieren wir gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Reihe didaktischer Methoden. Ziel ist es, ein erstes stimmiges Lehr-Lernkonzept für die eigene Veranstaltung zu skizzieren und Peer-Feedback zu erhalten. Inhalte: Orientierung im digitalen Raum schaffen, Kommunikation sicherstellen, synchrone & asynchrone Lernaktivitäten kennenlernen, Präsenz- und Selbststudienzeit verknüpfen sowie Aktivierungsmethoden für Webmeetings ausprobieren. Dozentinnen: Sabine Schermeier & Nicole Podleschny von der HafenCity Universität Hamburg. Termine: 05. Februar 2021 9-13 Uhr. Die Teilnehmendenzahl ist auf zwölf Personen beschränkt. Anmeldung bereits geschlossen.

Interaktive Lernumgebungen mit H5P gestalten

H5P ist eine Software zur Erstellung von interaktiven Lerninhalten, welche über eine Schnittstelle in Moodle eingebunden werden können. Beispielsweise lassen sich mit H5P Quizzes in Videos integrieren, digitale Lernkarten gestalten oder ganze interaktive Lernpakete entwickeln. Im Rahmen dieses Kurses lernen die Teilnehmenden, wie sie diese interaktiven Lerninhalte erstellen und in ihrer Lehre didaktisch sinnvoll einsetzen können. Sie erfahren, welche Möglichkeiten H5P für die digitale Unterstützung der Lehre bietet und entwickeln auf Grundlage von eigenem Material ein eigenes H5P Lernpaket, das sinnvoll in die Lehre eingebettet werden kann. Das eigene Projekt wird im Rahmen des Seminars umgesetzt, präsentiert und mit anderen Teilnehmenden evaluiert. Inhalte: KKennenlernen verschiedener interaktiver Lernformate mit H5P. Integrieren von H5P-Inhalten im Moodle-Raum. Erstellen von interaktiven Elementen (z. B. Animationen, Videos, Lernkarten) und Lernpaketen. Didaktisch sinnvoller Einsatz von H5P in Lehre. Integration von H5P Elementen in blended learning Szenarien. Verhältnis Moodle H5P – Anwendbarkeit für andere interaktive Elemente, unter anderem auf Websites u.ä. Adaptierbarkeit des Wissens für andere Anwendungen. Dozentin: Dr. Anja Hager von der Universität Bayreuth. Termine: Der Kurs besteht aus zwei zusammengehörenden Terminen: 10. und 24. März 2021, jeweils 9.00-12.15 Uhr. Die Teilnehmendenzahl ist auf 12 Personen beschränkt. Anmeldung bereits geschlossen.

Moderationstechniken in der digitalen Lehre

Moderationstechniken in der digitalen Lehre

Mit der Verlagerung von Lehrveranstaltungen in den digitalen Raum sind neue Rahmenbedingungen und Herausforderungen für die Konzeption und Umsetzung von Lehrformaten entstanden. Der Kurs bietet eine Orientierung für Lehrende und vermittelt Kompetenzen, Methoden und Techniken für gelungene Moderation in Onlineszenarien. Inhalte: Facilitation is the trick – wie kann ich durch eine gut geführte und strukturierte Moderation und Konzeption die virtuelle Kommunikation in der Hochschullehre unterstützen und fördern.
Kriterien und Rahmenbedingungen von Onlinemoderationen im Hochschulbereich. Energy - wie kann ich im digitalen Bereich gemeinsame Energie erzeugen. Wie kann ich visuelle Kommuikation durch Visualisierungstechniken, oder Whiteboardfunktionen kollaborativ in der Lehre umsetzen. How To - welche Tools und Methoden gibt es, die die Zusammenarbeit Remote fördern. Methodenvielfalt, Kommunikationstechniken und Motivationsformen. How To – wir zusammen. Austausch, Kollegiale Beratung, Expertenwissen, Tipps und Kniffe aus und für die Praxis. Dozentin: Christine Oyman. Termine: 14. Januar 2021, 9-12:30 Uhr. Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Anmeldung bereits geschlossen.

Alone together: Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Studierenden fördern

Ziele des Workshops: Die Teilnehmer*innen sind in der Lage mit moodle und externen Tools die Interaktion mit Studierende während der Online-Lehre zu verbessern, sie zum Lernen und zum Austausch über das Gelernte zu motivieren. Die Teilnehmer*innen sind in der Lage, die Studierenden zur Online-Zusammenarbeit untereinander anzuregen und zu fördern, vermitteln aber auch wie der Austausch und die Diskussion über
Seminarinhalte online gelingen kann. Die Teilnehmer*innen können Tools wie etherpad, padlet, tricider, ( auch mural, mentimeter, sli.do, etc.) und die moodle-Aktivitäten Forum, Wiki und Glossar praktisch anwenden und sind in der Lage neue Tools zu recherchieren und sich zu erarbeiten. Der gegenseitige Austausch mit anderen Lehrenden stärkt das Selbstbewusstsein. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmer*innen Strategien und Handlungsoptionen für virtuelle Herausforderungen. Die Teilnehmer*innen entwickeln ein Bewusstsein für die Vielfalt und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Student*innen und erarbeiten eine erste interkulturelle Kompetenz und erste Handlungsoptionen. Inhalte: Szenarien und Möglichkeiten des interaktiven Lernens und der Gruppenarbeit in der Online-Lehre, Potenziale und Herausforderungen von Gruppenarbeitsprozesse in der Online-Lehre, Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Studierenden unterstützen und begleiten (Gruppenfindung, Aufgabenstellung, Begleitung und Anleitung des Arbeitsprozesses), Kulturelle Vielfalt in der digitalen Lehre (Diversität und Chancengleichheit). Dozentin: Stephanie Gauger Termine: Der Kurs teilt sich auf zwei halbe Tage auf: Dienstag, 23.02.2021 und Freitag 26.02.2021, jeweils 9-13 Uhr >>> zur Anmeldung


Videoworkshops

Videos und Screencast in der Lehre sinnvoll einsetzen

Im Rahmen der digitalen Lehre sind Videos ein beliebtes Medium, egal, ob selbst produziert oder schon fertige Videos. Wie für jedes Medium und jede Methode muss der Einsatz aber zielgerichtet erfolgen, damit Lernen bei den Studierenden ermöglicht werden kann. Im Workshop schauen wir uns verschiedene Videotypen an, erarbeiten uns Kriterien für den didaktisch sinnvollen Einsatz von Videos und diskutieren Lehr- und Lernsettings, in die Videos eingebettet werden können. Inhalte: Erstellung von Lernvideos via Powerpoint, OBS und Camtasia. Die Durchführung findet online in einer Kombination aus Live-Online Workshop und Selbstlernen via Online Kurs statt, so dass sich jede(r)Tteilnehmer/in nach eigenem Interesse Schwerpunkte auswählen und ausprobieren kann. Bei Bedarf steht der Dozent jederzeit via Big Blue Button für Fragen zur Verfügung. Am Ende des Workshoptages steht noch einmal ein gemeinsamer Call über Big Blue Button für den Austausch, die Ergebnisse bzw. Fragen. Dozent: Andreas Malangre von den Workshophelden. Termin: 18. Januar 2021, 9-16 Uhr. Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Anmeldung geschlossen.Kursanmeldung

Digitale Tools und Techniken

Über das eLAB der Bauhaus-Universität wird eine »Digital Toolbox« zur Verfügung gestellt. Sie richtet sich an Lehrende und soll Ihre Initiative zur Transformation von Inhalten, Materialien und Formaten in eine digitale Form unterstützen. Hier gehts zur Toolbox und weiteren Materialien >>>