Forschung

Psychophysiologische Forschung für Usability und HCI

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf Grundlagenforschung mit starker Einbindung anwendungsbezogener und nutzerorientierter Aspekte. Beispielsweise beschäftigen wir uns mit Systemen, die kognitive und affektive Zustände durch die Überwachung von Blicken, Pupillenveränderungen, Hautleitwertreaktionen, Herzfrequenzaktivität und EEG-Oszillationen erkennen. Außerdem evaluieren wir, ob und unter welchen Bedingungen physiologische Aktivitäten durch besonders starke Kognitionen beeinflusst werden können. Körperaktivitäten aktiv steuern zu können könnte neben Aspekten der (psychischen) Gesundheit auch neue Input-Kanäle in der Mensch-Computer-Interaktion bieten und hinterfragt möglicherweise grundlegende Annahmen des Affective Computing.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Projekte, die von Studierenden oder Projektgruppen aus den Studiengängen Informatik (B.Sc.), Computer Science for Digital Media (M.Sc.), Human-Computer Interaction (M.Sc.) und Digital Engineering (M.Sc.) durchgeführt wurden. Klicken Sie auf die Links, um mehr über die Forschungsziele zu erfahren und Demo-Videos anzuschauen.

Eine vollständige Liste der Bachelor- und Masterarbeiten des Usability Lehrstuhls finden Sie hier.

Zwei Personen mit VR Brille spielen ein Klatschspiel.

Ziel des vom BMBF geförderten Projektes ist es, synchron wahrgenommene soziale Interaktion in der virtuellen Realität zu ermöglichen. Dabei werden sowohl technische als auch kognitionspsychologische Faktoren genutzt, um die wahrgenommene Synchronität zu verbessern.

mehr
Ein Mädchen tanzt, während eine digitale Repräsentation von ihr die Bewegungen nachahmt.

Im Rahmen des Teilvorhabens »Lernen am Objekt« fördert die Bauhaus-Universität das Projekt »Talking Bodies« der Juniorprofessur Usability in Zusammenarbeit mit der Professur Crossmediales Bewegtbild

mehr
Computeranimiertes Bild einer Verkehrssituation aus der Sicht eines Fahrradfahrers.

Unter dem Dach der Allianz Thüringer Ingenieurwissenschaften nimmt am heutigen Tag die hochschulübergreifende Forschergruppe "Vernetztes und kognitives Fahren" ihre Arbeit auf. Die Bauhaus-Universität ist mit der Juniorprofessur Usability sowie der Professur Verkehrssystemplanung vertreten und kooperiert mit der Technischen Universität Ilmenau (Fachgebiet Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik), der Fachhochschule Erfurt (Professur für Intelligente Verkehrssysteme) sowie der Hochschule Schmalkalden (Professur für Automatisierungstechnik und Robotik).

mehr

Ausgelaufene Förderung: Lehrvorhaben »Empirisches Forschungsseminar: Affective Computing«

Im Wintersemester 22/23 sowie Sommersemester 2023 förderte die Bauhaus-Universität Weimar unser Lehrvorhaben »Empirisches Forschungsseminar: Affective Computing« durch den »Innovationsfonds Lehre«.