Material World II

Carolin Gasse

Fingerfarbe
Fotos: Florian Wehking

 

Garten Eden

Khashayar Zandyavari

Pappe, Kunststoff-Folie
Fotos: Florian Wehking

 

Zum 32. Hochzeitstag

Ein langes Stück durchnässte Pappe ist weich und einrollbar. Eingewickelt in eine Transparentfolie und durch einen Spanngurt festgezogen, wurde sie in Raumtemperatur ausgestellt. Das Schwitzwasser, Spuren der Spannung auf dem Objekt und die neue Form des Materials rufen Erinnerungen und Gedanken hervor, die zwar miteinander verbunden waren, aber bisher weit voneinander entfernt standen. Jetzt in einem neuen Ganzen.

Andreas Grahl

Dachlatten, Plastiktüten, Performance
Fotos: Florian Wehking

 

Das Ewigkeitsmodell...

"Heilige sind die Wahnvorstellung Totassehnsüchtiger Wesen."

...ist eine Installative Performancepredigt,

die die Jugend wieder auf Linie bringt.

Eine Ode gegen die Ideologiesehnsucht,

den Erfahrungswahn und andere tolle Dinge.

Max Roßner

Gehhilfe, künstliches Kniegelenk
Fotos: Florian Wehking

 

Schicksal

Die Werkzeuge, die es zu benutzen gilt nach erlittenem Schaden. Für den betroffenen Delinquenten meist das Symbol der akuten Behinderung. Mit dessen verschwinden automatisch Besserung assoziiert wird. Ein Hilfsmittel mit dem eine Deformation der Konversion einhergeht. Die Konstruktion des Werkzeuges ist den Proportionen des Körpers angepasst.

Jóse Vicente

Fotos: Florian Wehking

 

NOTLÜGEN-WHITE LIES

is an installation that combines sculptures, videos, risograph prints, silkscreen editions, sound producing objects and interactive screens. 

One of the goals of this exhibition was to create a sensorial experience in multiple ways, which is also one of the motives that such a wide range of materials was used in its creation.

All these elements provide the possibility of a dialog between different ways to develop and perceive an environment, a scene, or actual reality. Visual metaphors are often used to expose and enhance the character of objects or everyday life situations, Some of this situations frozen in time as if they are seeking to question our own sense of sanity.

Christian Claus