Vertr.-Prof. Dr. phil. habil. Eva von Engelberg

Vita

 

 

Forschungsschwerpunkte:
Architekturgeschichte des 18.-21. Jahrhunderts, vor allem Deutschland, Beneluxländer und Skandinavien; Denkmalpflege und Denkmaltheorie.

seit 10/2017

Vertretungsprofessorin an der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Theorie und Geschichte der modernen Architektur

2017

Habilitation an der Fakultät Architektur und Urbanistik, der Bauhaus-Universität Weimar

2016

Einreichung der Habilitationsschrift „Dänische Architektur um 1800 – Der Klassizismus als Staatsstil? Aspekte der Baupolitik in den Herzogtümern Schleswig und Holstein“

2014-2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der DFG-Forschergruppe „Geschichte und Theorie mimetischer Praktiken“ mit einem Projekt zur Verwendung historisierender Formen in der zeitgenössischen europäischen Architektur.

2013-2014

Postdoc-Stipendium der Bauhaus-Universität Weimar.

2008-2013

wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Denkmalpflege und Baugeschichte.

2005-2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HafenCity Universität Hamburg, Department Architektur, Lehrgebiet Denkmalpflege und Entwerfen.

2004/2005

Lehrauftrag an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg 

2001-2003

Wissenschaftliche Volontärin am Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein in Kiel.

2001

Promotion zur Dr. phil. mit einer Arbeit über den niederländischen Architekten J. J. P. Oud (Universitätspreis der Universität Augsburg; Theodor-Fischer-Preis/Zentralinstitut für Kunstgeschichte München).

 

Forschungsaufenthalt am Niederländischen Architekturinstitut in Rotterdam (NAi).

 

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes.

1994

Magisterarbeit über das Gebäude der Universitätsbibliothek in Bonn von Fritz Bornemann und Pierre Vago (1957-60).

1988-94

Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Neueren deutschen Literatur an den Universitäten München und Bonn.

 

geb. 1967 in Köln

Diverse Gremientätigkeit, darunter 2010-2013 Mitglied des Universitätsrates, 2010-2012 Mitglied des Fakultätsrates der Bauhaus-Universität Weimar und 2014-2015 Mitglied im Direktorium der Bauhaus Research School als Vertreterin der Promovierenden/Postdocs.

 

Mitgliedschaft unter anderem:
Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und der Planung,
Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V.,
Arbeitskreis Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte e.V.,
Verein der Freunde der Weißenhofsiedlung e.V.

Biography

since
10/2017

Interim professor, chair of Theory and History of Modern Architecture, Bauhaus-Universität Weimar

2017

Habilitation „Dänische Architektur um 1800 – Der Klassizismus als Staatsstil? Aspekte der Baupolitik in den Herzogtümern Schleswig und Holstein“

since 2016

Member of the council of the “Identität und Erbe” graduate-programme, Bauhaus-Universität Weimar and Technische Universität Berlin

2014-2017

Research assistant, German Research Foundation (DFG) research group  „Geschichte und Theorie mimetischer Praktiken“ with a project on historicizing architectural languages in contemporary European architecture

2013-2014

Postdoctoral scholarship, Bauhaus-Universität Weimar

2008-2013

Research assistant, chair of Cultural Heritage and Building History, Bauhaus-Universität Weimar

2005-2008

Research assistant, chair of Cultural Heritage and Design, HafenCity University Hamburg

2004/2005

Lecturer, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel and Hochschule für bildende Künste Hamburg

2001-2003

Academic trainee, state office for the preservation of monuments in Kiel

2001

Dissertation on the Dutch architect J.J.P. Oud at the Augsburg University, awarded with the Universitätspreis and Theodor-Fischer-Preis of the Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Munich

1994

Master thesis on the building of the university library in Bonn by Fritz Bornemann und Pierre Vago (1957-60)

1988-94

Studies in history of art, classical archeology and modern German literature in Munich and Bonn

Publikationen

in Planung unter anderem

Dänische Architektur um 1800 – Der Klassizismus als Staatsstil? Aspekte der Baupolitik in den Herzogtümern Schleswig und Holstein (Arbeitstitel), Druckfassung der Habilitationsschrift

I. Aufsätze und Monographien

Ewige Avantgarde oder Retro-Kultur? Das Neue als Rückgriff auf die Geschichte, in: Positionen des Neuen. Zukunft im Design, Gesellschaft für Designgeschichte Schriften 2, Hrsg. von Siegfried Gronert und Thilo Schwer, Stuttgart 2019, S. 59-71

Jüngere Wiederaufbauprojekte in Polen: Eine vergleichende Formanalyse / Aktualne projekty odbudowy w Polsce: analiza porównawcza form,
in: Re-Konstruktionen. Stadt, Raum, Museum, Beiträge der 23. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger in Posen 7.-10. Oktober 2015, Das gemeinsame Kulturerbe Bd. 11, Hrsg. von Piotr Korduba und Dietmar Popp, Warschau 2019, S. 93-118

Waisenhausarchitektur im dänischen Herrschaftsbereich – Die Neubauten des 18. Jahrhunderts in den Herzogtümern Schleswig und Holstein
, in: „Modell“ Waisenhaus? Perspektiven auf die Architektur von Franckes Schulstadt, Hrsg. von Meinrad, von Engelberg, Thomas Eißing, Sabine Heiser, Johannes Süßmann und Holger Zaunstöck, Kleine Schriftenreihe der Frankeschen Stiftungen, 17, Halle 2018, S. 245-267

Die Architektur der Hansestädte um 1800: Hamburg und Lübeck im Vergleich zum „dänischen Klassizismus“, in: Kerstin Petermann, Anja Rasche und Gerhard Weilandt, Hrsg., Hansische Identitäten, Coniunctiones. Beiträge des Netzwerks Kunst und Kultur der Hansestädte, Bd. 1, Petersberg 2017, S. 43-56

Eva von Engelberg-Dočkal und Hans-Rudolf Meier, Traditional rebuilding after World War II, in: John Bold, Peter Larkham und Robert Pickard, Hrsg., Authentic Reconstruction: Authenticity, Architecture and the Built Heritage, London 2017, S. 29-46

Historismus und „Neo-Historismus“? – Ein Versuch zur Charakterisierung der zeitgenössischen historisierenden Architektur
, in: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte, 9. Jg., 2/2017, S. 271-282

„Dänischer Klassizismus“ in den Herzogtümern, in: Denkmalpflege braucht Substanz, Beiträge zur Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, Bd. 6, Jahrestagung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland und 83. Tag für Denkmalpflege, Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein, Hrsg., Kiel 2017, S. 15-26

Zeitgenössische historisierende Architektur – Die Hybridität mimetischer Praktiken, in: Eva von Engelberg-Dočkal, Markus Krajewski und Frederike Lausch, Hrsg., Mimetische Praktiken in der neueren Architektur. Prozesse und Formen der Ähnlichkeitserzeugung, Heidelberg 2017: doi.org/10.11588/arthistoricum.221.291, S. 118-129

„Alle Architekten sind Eklektizisten“, Robert Patzschke im Gespräch mit Eva von Engelberg-Dočkal, in: Eva von Engelberg-Dočkal, Frederike Lausch, Hans-Rudolf Meier und Carsten Ruhl, Hrsg., Mimesis Bauen – Architektengespräche, Interviews mit zeitgenössischen Architekten, Schriftenreihe Medien und Mimesis, Bd. 3, Paderborn 2017, S. 45-69.

SuperDutch und Neotraditionalismus, Heritage-Konstruktionen in den Niederlanden, in: Alles Heritage?, HRMagazin. Festgabe für Hans-Rudolf Meier, Red.: Kirsten Angermann, Eva von Engelberg-Dočkal und Johannes Warda, hrsg. von Kirsten Angermann u.a., Weimar 2016, S. 68-79; e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2696

Rekonstruktionen als Teil eines „postmodernen Wiederaufbaukonzepts“? Der Frankfurter Römerberg als Sonderfall, in: Im Kontext, HRMagazin. Festgabe für Hans-Rudolf Meier, Red.: Simone Bogner und Daniela Spiegel, hrsg. von Kirsten Angermann u.a., Weimar 2016, S. 4-17; e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2697

Kirsten Angermann und Eva von Engelberg-Dočkal, …wie die Geschichte weiterging, in: Szenarien der Moderne, HRMagazin. Festgabe für Hans-Rudolf Meier, Red.: Mark Escherich und Katja Hasche, hrsg. von Kirsten Angermann u.a., Weimar 2016, S. 44-51; e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2698

„Die Entwicklung der modernen Baukunst in Holland“: J. J. P. Ouds Vortrag auf der Bauhauswoche am 17. August 1923, in: Peter Bernhard (Hg.), Bauhausvorträge. Gastredner am Weimarer Bauhaus 1919-1925, Neue Bauhausbücher, neue Zählung Band 4, hrsg. vom Bauhaus-Archiv Berlin, Berlin 2016, S. 273-282.

Das Schießhaus von Heinrich Gentz –– preußische Architektur in Weimar?, in: Jürgen Beyer, Ulrich Reinisch, Reinhard Wegner, Das Schießhaus zu Weimar. Ein unbeachtetes Meisterwerk von Heinrich Gentz, Weimar 2016, S. 81-98.

C. F. Hansens Kirche zu Quickborn (1807-09). Überlegungen zu einer Planzeichnung in der Grafischen Sammlung des Museum Behnhaus Drägerhaus Lübeck, in: Nordelbingen. Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 84, 2015, S. 33-50.

Bundsens „Todtenhalle“ – Dänischer Klassizismus in Flensburg, in: „Ein schöner Garten Gottes“. 200 Jahre Alter Friedhof in Flensburg, Thomas Messerschmidt und Bruder Schwensen (Hg.), Große Schriftenreihe der Gesellschaft für Flensburger Stadtgeschichte, Bd. 77, Flensburg 2013, S. 48-51.

Eva v. Engelberg-Dočkal und Kerstin Vogel (Hg.): Sonderfall Weimar? DDR-Architektur in der Weimarer Innenstadt, Weimar 2013; Einleitung S. 6-9.

"Historisierende Architektur" als zeitgenössischer Stil, in: Birgit Franz / Hans-Rudolf Meier, Hrsg., Stadtplanung nach 1945. Zerstörung und Wiederaufbau. Denkmalpflegerische Probleme aus heutiger Sicht. Veröffentlichung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V., Bd. 20, Holzminden 2011, S. 30-37.

„Holländische Architektur“ – J. J. P. Oud als Vermittler der niederländischen Moderne, in: Kunstgeschichte. Texte zur Diskussion, Open Peer Review Journal, 2011-4. 

Eva v. Engelberg-Dočkal und Stephan Luck: Die „Mensa am Park“ in Weimar, in: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte, 2. Jg., 2010, S. 243-258.

Moderne und Heimatschutz – Oelsners Wohnbauten unter dem Einfluss Hollands und der lokalen Bautradition, in: Gustav Oelsner. Stadtplaner und Architekt der Moderne, hrsg. von Burcu Dogramaci, Hamburg 2008, S. 53-66.

Rekonstruktion als zeitgenössische Architektur? Das historisierende Bauen im Kontext der Denkmalpflege, www.kunsttexte.de, 3/2007-1.

J. J. P. Oud. Zwischen De Stijl und klassischer Tradition, Berlin 2006 (Druckfassung der Dissertation).

Kategorisierung in der niederländischen Denkmalpflege, www.kunsttexte.de, 2/2005-1.

Moderne Architektur in Malente. Die Kurparkbauten von Peter Arp, in: DenkMal! Zeitschrift für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, 11. Jg., 2004, S. 58-64.

Aktuelles aus den Ländern: Der Kurpark in Bad Malente, in: Die Denkmalpflege, 61. Jg., Heft 2, 2003, S. 164-165.

Richard Neutras Siedlung in Quickborn – “Kalifornische Moderne” in Schleswig-Holstein, in: DenkMal! Zeitschrift für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, 10. Jg., 2003, S. 37-47.

Bornemanns Bibliotheken in Berlin und Bonn. Politische Architektur auf dem Weg zu einem wiedervereinten Deutschland, in: Inszenierte Moderne. Zur Architektur von Fritz Bornemann, hrsg. von Susanne Schindler, Berlin 2003, S. 26-47.

J. J. P. Oud als Architekt des “neuen München”? Eine verpaßte Chance, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte, 64. Bd., Heft 1, 2001, S. 103-115.

Das Gebäude der Universitätsbibliothek Bonn, in: Denkmalpflege im Rheinland, Heft 4, Dezember 1997, S. 177-188.

 

II. Rezensionen / Tagungsberichte

Winfried Nerdiger (Hg.): Geschichte der Rekonstruktion. Konstruktion der Geschichte, München: Prestel 2010, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 2, 15.02.2011.

Ulrich Höhns / Klaus Alberts (Hg.): Heinrich Moldenschardt (1839-1891). Stilvolle Architektur in Schleswig-Holstein, Heide: 2009, in: arthist.net 2010.

Leo Schmidt: Einführung in die Denkmalpflege, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2008 und Konrad-Theiss Verlag Stuttgart; engl. Ausgabe: Architectural Conservation: An Introduction, Berlin 2008, www.kunsttexte.de, 2/2009-1.

Grenzverschiebung, Kulturraum, Kulturlandschaft, Tagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e. V. in Zusammenarbeit mit der Région Alsace, 2. bis 4. Oktober 2008, Strasbourg, Maison de la Région, www.kunsttexte.de, 4/2008-1.

Ilsabe von Bülow: Joseph Christian Lillie (1760-1827). Ein Architektenleben in Norddeutschland, Deutscher Kunstverlag München/Berlin 2007, in: sehepunkte 8 (2008), Nr. 9, 15.09.2008; ausführlichere Fassung in: Nordelbingen. Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 77, 2008, S. 281-284.

Sabine Behrens: Norddeutsche Kirchenbauten des Historismus. Die Sakralarchitektur Hugo Groothoffs 1851-1918, Ludwig Verlag, Kiel 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 5, 15.5.2007; ausführlichere Fassung in: Nordelbingen. Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 77, 2008, S. 285-287.

Ullrich Schwarz (Hg.): Christian Frederik Hansen und die Architektur um 1800, Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs. München und Berlin, Deutscher Kunstverlag 2003, in: Kunstchronik, Heft 9/10, 2004, S. 455-459.

„Kultur zwischen Markt und Muse“. Das 13. Bundestreffen der wissenschaftlichen Volontäre in Dresden, in: Dresdener Kunstblätter, 5, 2003, S. 290-292.

 

III. Lexikon- und Katalogbeiträge / Zeitungsartikel / sonstiges (Auswahl)

Stilpluralismus [Lexikonartikel], in: Joachim Jacob und Johannes Süßmann, Hrsg., Das 18. Jahrhundert. Lexikon zur Antikerezeption in Aufklärung und Klassizismus, Der Neue Pauly, Supplemente 13, Darmstadt 2018, S. 904-914

Oud, Jacobus Johannes
 
[Lexikonartikel], in: De Gruyter. Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Bd. 93, Berlin 2017, S. 36-38

Huib Hoste [Lexikonartikel], in: De Gruyter. Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Bd. 75, Berlin 2012, S. 60, 61

Einkaufszentrum mit Markthäuserfassaden, Mainz [Katalogtext], in: Winfried Nerdinger, Hrsg., Geschichte der Rekonstruktion – Konstruktion der Geschichte, München 2010, S. 458-460

Hamburg, ev.-luth. Hauptkirche St. Michaelis; Rellingen, ev.-luth. Pfarrkirche, Cai Dose; Eckernförde, Epitaph Börnsen, Hans Gudewerth d. J. [Katalogbeiträge], in: Geschichte der Bildenden Kunst in Deutschland, Band 5, Barock und Rokoko, hrsg. von Frank Büttner u. a., München 2008, S. 281-283, 297 

Kulturkarte Schleswig-Holstein, hrsg. vom Landesamt für Denkmalpflege Schleswig- Holstein, 1. und 2. Auflage Neumünster 2005 

Kurvenschwung ins Aus. Pflegefälle: J. J. P. Ouds Wohnzeilen in Hoek van Holland, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.3.1998, S. 44

Vorträge

24.05.2019Historisierende Moderne: Heimatschutzarchitektur in Schleswig-Holstein“, Vortrag im Rahmen der Tagung Moderne am Meer. Künstlerische Positionen zwischen 1900 und 1945 in Schleswig-Holstein, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf und Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Schloss Gottorf, Schleswig
11.12.2018„Historisierende Altstadtkonzepte – Identitätsangebot und Erlebnisraum in der (post)modernen Stadt“, Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Das gute Leben für alle. Architektur als kommunale Fürsorge" an der Universität Hamburg, Kunsthistorisches Seminar
28.11.2018Vortrag im Rahmen des Begleitprogramms des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt am Main zur Ausstellung „Die immer neue Altstadt“ („Neue alte Städte — historisierende Konzepte und der Gebrauch von Spolien in der Architektur heute“, im Dialog: Eva von Engelberg und Marc Jordi; Moderation Rainer Schulze, FAZ)

05.10.2018

Neue Stadtzentren als Spiegel multipler Identitäten?“ Vortrag im Rahmen der Tagung „Re-Nationalisierung oder Sharing Heritage?“, Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege, Estnische Kunstakademie Tallinn
14.09.2018Dänische Staatsarchitektur in Schleswig und Holstein – 'Kampf der Kulturen' an der Eider / L‘architecture d‘État danoise dans les provinces de Schleswig et de Holstein – une 'bataille des cultures' sur L’Eider“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Grenzen und Nachbarschaften, Wanderungen und Begegnung / Frontières et voisinages, migrations et rencontres", Karlsruhe/Strasbourg, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

08.06.2018

"Ewige Avantgarde oder Retro-Kultur? Das Neue als Rückgriff auf die Geschichte", Vortrag im Rahmen der Tagung "Positionen des Neuen", Gesellschaft für Designgeschichte, Neue Sammlung Münche

23.05.2017    Niederländische Kircheninterieurs – Aspekte der Konfessionalisierung“, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Bilder gegen die Reformation“, (Prof. Reinhard Wegner), Friedrich-Schiller-Universität Jena
11.05.2017     „‚Translozierung‘ im Kontext historisierender Neubauprojekte“, Kolloquium „Rekonstruktion von Stadt und Stadtbild. Translozierung als Mittel der Stadtgestaltung“, Lehr- und Forschungsgebiet Denkmalpflege und Historische Bauforschung, Reiff Museum, RWTH Aachen    
22.04.2017    Die Architektenausbildung im dänischen Gesamtstaat von der Aufklärung bis 1848/49“, 6. Architekturtheoretisches Kolloquium der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin: „Autodidakten, Werkstätten, Akademien – Architektenausbildung 1400-1850“, Einsiedeln/Schweiz    
11.04.2017    Die ‚Neuen Altstädte‘: Zur Frage nach dem Erbe in der historisierenden Architektur“, Ringvorlesung des Graduierten Kollegs „Identität und Erbe“, Bauhaus-Universität Weimar    
09.03.2017    Historismus und ‚Neo-Historismus‘ Ein Versuch zur Charakterisierung der zeitgenössischen historisierenden Architektur“, 34. Deutscher Kunsthistorikertag, Sektion 1: Stilkonzeptionen der Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden    
24.02.2017    Dangerous Architecture: Reconstruction and Historicising Construction as Threat”, Symposium der DFG-Forschergruppe Medien und Mimesis “Copycat. Dealing with dangerous Mimesis”, Goethe-Nationalmuseum, Weimar    
28.01.2017    Der dänische Klassizismus als Staatsstil? Zum Bauwesen in den Herzogtümern Schleswig und Holstein“, Studientag des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel „Die Architektur des deutsch-dänischen Klassizismus um1800“ (Prof. Christoph Jobst)    
09.06.2016     Keynote „Die ‚Neuen Altstädte‘. Der Neohistorismus als Gegenkonzept zur Nachkriegsmoderne“, Kolloquium und Architekturworkshop „Denkmalpflege Entwerfen – Teaching Transformation“ (Johannes Warda), Bauhaus-Universität Weimar    
25.05.2016    Dänischer Klassizismus“, Gastvortrag, im Rahmen der Vorlesungsreihe „Europäische Architekturgeschichte II“, Technische Universität Hannover    
06.04.2016    Waisenhäuser des dänischen Gesamtstaats: Flensburg und Altona“, auf der Tagung „Die andere Seite des Barock. Sozialfürsorge und Bildungsbauten im 17. und 18. Jahrhundert“, Franckesche Stiftungen zu Halle/Saale    
08.10.2015    Aktuelle Wiederaufbauprojekte in Polen: Eine vergleichende Formanalyse“, 23. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger, „Rekonstruktionen. Stadt, Raum, Museum, Objekt”, Institut für Kunstgeschichte der Adam-Mickiewicz-Universität und Kulturzentrum Zamek, Posen/Polen
04.10.2015  Einführung zur Sektion VI., „Methoden der Architekturgeschichtsschreibung zur niederländischen Moderne“, Konferenz „Methodik zwischen Theorie und Praxis. Historische und aktuelle Ansätze in der niederländischen Kunst- und Kulturgeschichte“ des Arbeitskreises Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte, Bonn/Köln (Sektionsleitung mit Dr. Jennifer Meyer, Rijksuniversiteit Groningen)
07.06.2015    Dänischer Klassizismus in den Herzogtümern“, 83. Tag für Denkmalpflege in Flensburg, Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland und Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein    
04.03.2015    Die Bautradition der Hanse um 1800. Die Architektur Hamburgs und Lübecks im Vergleich zum dänischen Gesamtstaat“,  Tagung „Hansische Identitäten“ des Netzwerks Kunst und Kultur der Hansestädte in Kooperation mit dem Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald    
27.09.2013    Dänemark um 1800 – Der Klassizismus als ‚Staatsstil‘?“, 21. Arbeitstagung der Skandinavistik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Breisgau    
12.07.2013    Das Schießhaus von Heinrich Gentz – Preußischer Klassizismus in Weimar?“, Tagung „Das Schießhaus zu Weimar. Ein unbeachtetes Meisterwerk von Heinrich Gentz?“, Goethe- und Schiller-Archiv, Weimar, ausgerichtet von der Klassik Stiftung Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena
05.06.2012    Das 'Haus der Kultur' in Gera als Zeugnis der späten DDR-Architektur“ und Teilnahme am Podiumsgespräch zum Thema „Lied des Lebens“ (Reliefwand von 1982) im Kultur- und Kongresszentrum Gera    
07.12.2011    ’Monument’ im öffentlichen Raum“, HafenCity Universität Hamburg, Graduiertenkolleg Kunst und Technik (Prof. Paolo Fusi)    
02.10.2011    Das Bild der niederländischen Architektur“, Einführungsvortrag und Sektionsleitung, internationale Konferenz „Ordnungen des Sehens. Innovationsfelder der kunsthistorischen Niederlandeforschung“, Arbeitskreis Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte, Kunsthistorisches Institut der Goethe-Universität und Städel Museum, Frankfurt/Main    
02.10.2010    ’Historisierende Architektur’. Folge des funktionalistischen Wiederaufbaus oder autonomer Architekturstil?“, Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege in Utrecht/Niederlande    
19.06.2010    ’Holländische Architektur’. J. J. P. Oud als Vermittler der niederländischen Moderne“, Jahrestagung des Arbeitskreises Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte, Dresden    
03.03.2010     Podiumsdiskussion „Umgang mit politisch belastetem baulichen Erbe“, Gespräch zum Abschluss der Ausstellung „Schloss – Palast der Republik – Humboldt-Forum“, Bauhaus-Universität Weimar    
18.11.2009    J.J.P. Oud – Avantgarde oder Tradition?“, Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München    
03.11.2009    Mekka van de volkshuisvesting“. Architektur und Stadtplanung in Amsterdam 1900-1930“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung, „StadtArchitektur“, Bauhaus-Universität Weimar    
11.08.2009    Dänemark um 1800 – Der Klassizismus als Nationalstil?“, Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München    
11.11.2008    Stadtbaugeschichte Paris. Von 1500 bis Haussmann“: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „StadtArchitektur“, Bauhaus-Universität Weimar    
31.03.2007    Zwischen Rekonstruktion und historisierendem Bauen“, Symposium „Denkmale nach unserem Bild?“ (Nachdenken über Denkmalpflege VI), Dessau    
21.07.2006 Altona – Amsterdam. Gustav Oelsner und die Einflüsse aus den Niederlanden“, Symposium „Gustav Oelsner, der Stadtplaner, Architekt in seiner Zeit“, Hamburg    
13.11.2005 Der Kurpark in Bad Malente. Ein Kulturdenkmal der 1960er Jahre“, Akademie Sankelmark, Flensburg    
12.06.2005    Die farbige Architektur von De Stijl“, Kolloquium „Otto Haesler und die farbige Architektur“, Celle    
02.04.2005    Kategorisierung in der niederländischen Denkmalpflege“, Symposium „Nur die Prachtstücke?“ (Nachdenken über Denkmalpflege IV), Berlin