Gewässerentwicklungsplanung

Allgemeines zum Fernkurs Gewässerentwicklungsplanung (WW46)

Im Wintersemester (ungerades Jahr) bieten wir den Kurs Gewässerentwicklungsplanung (WW46) mit 16 Leistungspunkten an.

Beginn des Kurses ist Mitte April. Die Fernstudienphase wird bis Mitte August andauern. In dieser Zeit erhalten die Studierenden im 14-tägigen Rythmus Studienunterlagen zugesandt und Online zur Verfügung gestellt. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Person zwischen 10 und 20 Stunden wöchentlich. 

Im September wird in Weimar die einwöchige Präsenzphase stattfinden. Diese beinhaltet Vorlesungen, Seminare, eine Fachexkursion und die Fachprüfung. Mit dem Ende der Präsenzphase erhalten die Studierenden ihr Zertifikat von der Bauhaus-Universität Weimar zur Bestätigung der erfolgreichen Teilnahme am Kurs. Der Kurs ist Teil des Masterstudiums Wasser und Umwelt.

Der Fernkurs ist mit der Bildungsprämie des Bundes (www.bildungspraemie.info) finanzierbar.

Die Teilnahmegebür zum Kurs beträgt inklusive Semesterbeitrag 1141,80 Euro. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat Wasser und Umwelt (siehe Kontakt) oder über das Anmeldungsformular.

Informationsunterlagen zum Download
Beschreibung | Gliederung | Info-FlyerSchnupper-PDF
Qualifikationsziele
Es werden vertiefte Kompetenzen für die schrittweise und systematische Planung und Ausführung von Maßnahmen zur naturnahen Umgestaltung von Gewässern bzw. zum Erhalt von unterschiedlichen Gewässerökosystemen erworben. Hierzu werden die Grundsätze, Inhalte und Abläufe der Gewässerentwicklungsplanung umfassend eingeübt und ausgebildet. In die Lernziele ist das Kennenlernen und Beherrschen der analytischen und methodologischen Aspekte der Gewässer­entwicklung integriert. Dieses Modul eignet sich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Ingenieurbüros, Unternehmen oder auch aus Behörden, die im Rahmen ihrer beruflichen Praxis mit Aufgaben zum Schutz, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung von unterschiedlichen Gewässerökosystemen betraut sind oder zukünftig zu tun haben.
Lehrinhalte
Einführung »Vom Wasserbau zur Gewässerentwicklung«, landschaftsökologische Grundlagen für die Planung, Gewässer in der Kulturlandschaft, historische Entwicklung, Planungsgrundsätze und Planungsablauf, Planerstellung – Konzeptionelle Entwicklung und Beispiele, Umsetzung der Maßnah­men, Vergabe von Planungen, Seen – Gewässerentwicklungs­planung, Fließgewässer im urbanen Bereich, Fließgewässer in Ackerbaugebieten, technisch geprägte Gewässer
Literatur

1.     C. GÖLDI. Mehr Raum für die Natur, Gewässerbau. Ott Verlag, SBN, Basel, Thun, 1995.

2.     H. PATT, P. JÜRGING und W. KRAUS. Naturnaher Wasserbau - Entwicklung und Gestaltung von Fließgewässern. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 3. Überarbeitete Auflage, 2008.

3.   G. LANGE und K. LECHER (Hrsg.). Gewässerregelung, Gewässerpflege, Naturnaher Ausbau und Unterhaltung von Fließgewässern. Verlag Paul Parey, 2000.