M.Sc. »Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau«

Der Studiengang »Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau« wird nach vier Semestern Regelstudienzeit mit dem akademischen Grad »Master of Science« (M.Sc.) abgeschlossen. Er richtet sich an Interessierte, die bereits einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im Bereich Bauingenieurwesen erworben haben und ihre Fach- und Methodenkompetenz weiter ausbauen möchten.

Unsere Absolventinnen und Absolventen werden für anspruchsvolle Ingenieurtätigkeiten in leitenden Positionen bei Planung, Konstruktion und Ausführung von Bauwerken befähigt. Das intensiv betreute und forschungsorientierte Studium gibt Ihnen die Möglichkeit, sich vertiefend in den Bereichen Hoch- und Industriebau, Brückenbau, Ingenieurbau sowie archineering zu spezialisieren und gezielt Fachwissen zu erlangen. 

Der Studiengang im Überblick

Abschluss Master of Science
Regelstudienzeit 4 Semester
Umfang 120 ECTS-Leistungspunkte (ca. 30 Zeitstunden im Präsenz- und Selbststudium pro 1 ECTS-LP)
Grundlagen Höhere Mathematik, Einführung Brückenbau, Bauweisen, Computergestütztes Entwerfen und Konstruieren, FEM, Baudynamik
Vertiefung Hoch- und Industriebau, Brückenbau, Ingenieurbau, archineering
Bewerbungsverfahren Eingangsprüfung, Online-Bewerbung
Immatrikulationsfrist SoSe 28./29.02. , WiSe 31.08.

Im ersten Semester werden Ihnen übergreifende mathematisch-naturwissenschaftliche und fachspezifische Grundlagen vermittelt. Je nach Fähigkeiten und Interessen können Sie Ihre Kenntnisse ab dem zweiten Semester spezialisieren. Hierbei wählen Sie einen von vier thematisch vorgegeben Bereichen aus und absolvieren die dazugehörigen Wahlpflichtmodule. Zur Auswahl stehen die Vertiefungsrichtungen:

  • Hoch- und Industriebau
  • Brückenbau
  • Ingenieurbau
  • archineering

Ergänzt wird das Curriculum durch zusätzliche Wahlmodule. Diese gestatten es, aus dem Gesamtangebot der Universität interessante Studieninhalte zu wählen, wie z.B. Sprachkurse oder Entwurfsseminare der Fakultät Architektur und Urbanistik. Im vierten Semester dokumentieren Sie abschließend in einer fachkundig betreuten Masterarbeit ihre Fähigkeit, wissenschaftlich auf dem aktuellen Stand der Forschung arbeiten zu können. 

Es erwartet Sie eine fundierte Ausbildung mit wissenschaftlichen und praxisorientierten Lehrinhalten. Im Rahmen der besonderen internationalen Ausrichtung dieses Studienganges werden einzelne Fächer in englischer Sprache angeboten. Außerdem können Sie studienrelevante Leistungen im Ausland absolvieren. 

Das Studium ist wie folgt strukturiert (Vergrößerung durch Klick):

Der Studiengang vermittelt neben den fachlichen auch soziale Kompetenzen zur Persönlichkeitsentwicklung. In den Vorlesungen, Seminaren und studentischen Projektgruppen werden Fähigkeiten des zivilgesellschaftlichen Engagements gefördert:  

  • Führen und Moderieren von einem defensiven Standpunkt aus
  • Hören und Interpretieren der Argumente anderer
  • Kennenlernen und Akzeptieren von Unterschieden
  • Entscheidungsfindung und Abwägen von Alternativen
  • Befähigung zum Aufbau von Beziehungen in einem fremden Umfeld
  • Entwicklung einer kritischen, hinterfragenden Herangehensweise bei der Informationsbeschaffung unter Einbeziehung philosophischer, sozialer, politischer und kultureller Konzepte
  • Zuwendung zu den fundamentalen Werten und Grundsätzen der Europäischen Gemeinschaft

Weitere Details entnehmen Sie bitte der  »Studien- und Prüfungsordnung  sowie dem »Modulkatalog

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen Abschluss Bachelor of Science im Studiengang Bauingenieurwesen oder fachlich gleichwertig anerkannter erster berufsqualifizierender Abschluss (Note: mind. 2,5)
Sprachkenntnisse Deutschkenntnisse auf der Kompetenzstufe C1 entsprechend des DSH-2 oder TestDaF (mind. 4 TDN4) oder äquivalente Zertifikate
Zulassungsverfahren Einschreibeverfahren, Eingangsprüfung, Zulassung zum Sommer- oder Wintersemester
Bewerbung SoSe: bis einschließlich 28. / 29. Februar des laufenden Jahres, WiSe: bis einschließlich 31. August des laufenden Jahres

Um für den Masterstudiengang »Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau« zugelassen zu werden, müssen Sie über einen ersten akademischen Abschluss in einem inhaltlich verwandten Studiengang verfügen. Dieser erste akademische Abschluss kann ein Bachelor, Master oder ein Diplom sein, den Sie an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie erworben haben. Der Studienabschluss sollte in der Regel »überdurchschnittlich gut« sein. Die Prüfung der inhaltlichen Voraussetzungen erfolgt durch den Prüfungsausschuss der Fakultät Bauingenieurwesen.

Die Sichtung der Bewerbungsunterlagen wird durchgeführt, um festzustellen, ob die von Ihnen bereits erworbenen Kenntnisse den fachspezifischen Anforderungen des von Ihnen angestrebten Masterstudiengangs genügen. Dafür begutachtet der Prüfungsausschuss Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der »Studienordnung

Bewerbung

Wenn Sie sich für einen Studiengang an der Bauhaus-Universität Weimar entschieden haben, dann bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungverfahren. Dort werden Sie Schritt für Schritt durch den Bewerbungsantrag geführt. Das Ausfüllen dauert ca. 20 Minuten.  

Im Anschluss wird Ihre vollständig ausgefüllte Bewerbung online versandt. Nach dem Senden des Bewerbungsantrags erhalten Sie den ausgefüllten Antrag zum Ausdrucken sowie eine Auflistung weiterer Unterlagen, welche Sie uns anschließend per Post zusenden müssen. Die Postanschrift befindet sich bereits auf dem Ausdruck. Der Bewerbungsantrag gilt erst dann als gestellt, wenn der online ausgefüllte, ausgedruckte und unterschriebene Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist beim Studierendenbüro eingegangen ist.

Wenn Sie zum Studium an der Bauhaus-Universität Weimar zugelassen sind, erhalten Sie eine Benachrichtigung per Post. Bitte nehmen Sie Ihren Studienplatz schnellstmöglich an und immatrikulieren Sie sich, damit alle Formalitäten rechtzeitig zum Studienbeginn erledigt sind.

Aus Erfahrung wissen wir: Die Absolventinnen und Absolventen unserer Fakultät treten schnell und erfolgreich in die Berufswelt ein. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Bauingenieurinnen und Bauingenieuren ist im In- und Ausland immer noch größer als das Angebot. Nutzen Sie die Chance, sich an einer kleinen und trotzdem international ausgerichteten Fakultät in einem Masterstudium auf eine dynamische und spannende Berufswelt vorzubereiten. 

Der Schwerpunkt »Konstruktiver Ingenieurbau« bereitet hierbei insbesondere auf die verantwortliche entwurfstechnische Planung und Errichtung von Baukonstruktionen vor. Dies beinhaltet z.B. den Tragwerksentwurf und die technische Konzeption, die statische Modellbildung und Berechnung, die Bemessung und konstruktive Durchbildung von Baukonstruktionen sowie die Planung, Leitung und Überwachung der Bauausführung.

Vielfältige Einsatzbereiche

Mit dem Masterabschluss M.Sc. »Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau« können Sie auf speziellen Arbeitsgebieten technische Problemstellungen analysieren und an deren Lösung innovativ, effizient und kreativ mitarbeiten. Durch die vertiefte Vermittlung von wissenschaftlich fundierten und interdisziplinären Kenntnissen, Fertigkeiten und Methoden werden unsere Absolventinnen und Absolventen zur Ausübung anspruchsvoller Ingenieurtätigkeiten bei Planung, Konstruktion und Ausführung von Bauwerken befähigt.

Darüber hinaus stellt das Studium durch die verstärkte Förderung theoretisch-wissenschaftlicher Fähigkeiten eine systematische Vorbereitung auf spätere Forschungstätigkeit dar. Ein erfolgreicher, überdurchschnittlicher Abschluss des Masterstudiums bildet die Voraussetzung für die Aufnahme einer Promotion oder eines internationalen Ph.D.-Programms.  

Für Rückfragen zum Berufseinstieg steht Ihnen der »Careers Service der Bauhaus-Universität Weimar zur Verfügung. Nützliche Infos zum Gehalt von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren finden Sie »hier

Trotz seiner Größe und seines Bilderbuchcharakters – ein verschlafenes Provinznest ist Weimar nicht. Ob für Kunst- und Kulturhungrige, Nachtschwärmer oder Feinschmecker – neben Goethe, Schiller und dem Bauhaus hat Weimar noch einiges mehr zu bieten. Wir haben die zehn wichtigsten Argumente für ein Studium in Weimar für Sie aufgelistet: 

Mehr als eine Matrikelnummer

Überfüllte Hörsääle? Schlange stehen vorm Prüfungsamt? Dass alles gibt es in Weimar nicht. Mit rund 4.000 Studierenden geht es an der Bauhaus-Universität Weimar sehr familiär zu. Hier finden Sie schnell Anschluss zu Kommilitonen und profitieren von einer außergewöhnlich hohen Betreuungsdichte durch Professoren und Dozenten. 

Näher dran geht kaum

Der Uni-Campus liegt mitten in der Stadt. In 10 Minuten Fußweg sind alle Orte zu erreichen: Von Labor und Hörsaal, über Prüfungs- und Bafögamt bis hin zu Mensa und Studierendenhaus »M18«. Außerdem sind Thüringens größte Städte Jena und Erfurt mit dem Zug jeweils nur 15 Minuten entfernt. 

Praxis, Praxis, Praxis

Im Zentrum der Lehre steht das Projektstudium, d.h. die praxisnahe, fächerübergreifende und ganzheitliche Auseinandersetzung mit einer Fragstellung. Darüber hinaus veranstalten wir regelmäßig Gastvorlesungen und Exkursionen zu Praxispartnern wie Max Bögl oder der Deutschen Bahn. Profitieren Sie von unseren Kontakten auch bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen oder der Betreuung von Abschlussarbeiten.

Das Bauhaus heute

Der Begriff »Bauhaus« steht für Experimentierfreudigkeit, Offenheit und Kreativität – Dieses Selbstverständnis zeigt sich in Forschung, Kunst und Lehre. Mit ihren vier Fakultäten verfügt die Bauhaus-Universität Weimar daher über ein deutschlandweit einzigartiges Profil, deren Disziplinen Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Medien sowie Kunst und Gestaltung sich gegenseitig befruchten.

Forschung am Puls der Zeit

Digital Engineering, Ressourceneffizientes Bauen und High-Tech-Baustoffe  – nur drei Kernbereiche an denen die Fakultät Bauingenieurwesen derzeit forscht. Im bundesweiten Vergleich rangiert die Bauhaus-Universität Weimar damit auf Platz vier im aktuellen DFG-Ranking. Als studentische Hilfskraft werden Sie Teil der Innovationsteams.

Digital studieren

Das Thema  »Digitales Lernen« steht im Fokus der Bauhaus-Universität Weimar und wird durch das eLab weiter vorangetrieben. Ergänzend zu klassischen Lehr- und Lernmethoden erleichtern digitale Formate wie die Online-Lernplattform »Moodle« Ihre Studienorganisation. Darüber hinaus bietet die Fakultät Bauingenieurwesen Webinare im virtuellen Klassenzimmer an und entwickelt innovative Lehrmethoden wie das Online-Lern-Spiel »Uni Weimar Quiz App«.  

Die Welt zu Gast

Fast 27 Prozent der Studierenden kommt aus dem Ausland an die Bauhaus-Universität Weimar. Das übersteigt den bundesweiten Durchschnitt internationaler Studierender enorm. An der Fakultät Bauingenieurwesen begeistern vor allem die englischsprachigen Studiengänge NHRE und Digital Engineering  sowie die jährlich stattfindende Bauhaus Summer School. Wer selbst Auslandserfahrung sammeln möchte, kann zwischen über 200 Partneruniversitäten wählen. Vorbereitende Kurse bietet das Sprachenzentrum der Universität an. 

Kreative Freiheit

Weimar ist das, was man draus macht. Ob Filmfestival, Seifenkistenrennen, Open Air Party  oder Vernissage – In Weimar kommen viele kreative Köpfe zusammen. Gemeinsam lässt sich alles stemmen und gefeiert wird sowieso.

Grüner wird’s nicht

Ob Osten, Süden, Westen oder Norden – Weimar ist umgeben von zahlreichen Parks und Grünflächen. Diese laden zum Outdoor-Lernen, Radfahren, Grillen und Relaxen ein. Zum Skifahren und Wandern geht es mit der thoska in den Thüringer Wald. 

Weniger ist mehr

Zentrumsnah wohnen? Na klar! Auf ein Getränk mit Freunden? Wieso nicht! Im Programmkino einen Film genießen? Immer gern. In Weimar sind die Lebenshaltungskosten vergleichsweise gering und zahlreiche Studentenrabatte machen das Leben noch angenehmer.