Neuigkeiten

»Devising our energy future« - Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Mark Jentsch

Gut zweieinhalb Jahre nach seiner Ernennung als Stiftungsprofessor für »Energiesysteme« lud Prof. Jentsch am 11. Mai 2022 zur Antrittsvorlesung ins Audimax der Bauhaus-Universität Weimar ein. Rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik würdigten Prof. Jentsch zukunftsweisende Arbeit auf dem Gebiet der Wasserstofferzeugung und -nutzung für eine umfassende Energie- und Mobilitätswende.

Nachhaltige Infrastruktursysteme mit grünem Wasserstoff in Weimar

In Weimar werden zukünftig Fahrzeuge des ÖPNV und der Abfallbeseitigung mit grünem Wasserstoff betrieben. Die Professur Energiesysteme hat dazu nicht unerheblich beigetragen. Bereits 2020 unterstützte die Professur den Kommunalservice Weimar bei der Beantragung eines mit Wasserstoff betriebenen Müllfahrzeugs.

h2-well Jahresveranstaltung blickt auf die Zukunft der Wasserstoffwirtschaft in Thüringen

Unter dem Motto »Wasserstoff.Region.Zukunft – h2-well für die Wasserstoffwende« fand am 30. September die Jahresveranstaltung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Bündnisses »h2-well Wasserstoffquell- und Wertschöpfungsregion Main-Elbe-LINK« im südthüringischen Sonneberg statt. An der von der Professur für Energiesysteme an der Bauhaus-Universität Weimar organisierten Veranstaltung diskutierten rund 80 Akteure aus Industrie und Wissenschaft über die Zukunftsperspektiven der Wasserstoffwirtschaft im Raum Mitteldeutschland und Thüringen.

Thüringer Wasserstoffstrategie baut auf Gutachten der Professur Energiesysteme auf

Die Thüringer Landesregierung hat jüngst die unter Federführung des Umweltministeriums erarbeitete Thüringer Landesstrategie Wasserstoff beschlossen. Diese basiert in wesentlichen Teilen auf dem 2019 erstellten Gutachten der Professur Energiesysteme. Mit der Landesstrategie soll die grüne Wasserstoffwirtschaft in Thüringen vorangetrieben werden.

Wasserstoff mit Wasserkraft aus der Ilm

Im zum 1. Juni startenden Forschungsvorhaben h2well-compact wird die dezentrale Wasserstofferzeugung und -Anwendung in der Mobilität erprobt. Möglich wird dies durch eine Förderung des BMBF im Rahmen des WIR!-Bündnisses h2-well.