bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

Stichwort / Keyword: Konrad Behr
sendung :

RADIOLOGIE . ZWISCHENverSCHNITT

Von / mit Konrad Behr / Weimar & .aufzeichnensysteme / Wien

Mehr / More

sendung :

Das Schlaflabor

Eine Sendung wie im Schlaf.

Mehr / More

rundfunkorchester sendung :

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Eine Aufzeichnung trifft auf eine neue Liveperformance.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

sendung :

Experimentelles Spazieren mit Itten

In Vorbereitung auf die Erarbeitung eines Spaziergangsstadtplan zum Bauhausjubiläum 2019, begab sich am Freitag, 12. Januar 2018 eine Gruppe von Studierenden der Medienwissenschaften zusammen mit Dr. Simon Frisch auf die Spuren des ehemaligen Bauhaus-Meisters und Kunstpädagogen Johannes Itten.

Mehr / More

sendung :

netaudio – Neujahrsmix

Konrad von clongclongmoo.org startet mit einem Mix in das Jahr 2018. Vier Stunden Ambient/Experimental/Improvisation/Sound/Difficult Music.

Alle Stücke gibt es unter den angegeben Links.

Mehr / More

sendung :

MouseMix 56

Dieser MouseMix waren Teil der Radio Show Cuts&Mouse welche von 2003 bis 2011 beim Schweizer Internetradiosender Audioasyl.net sowie beim Dresdner Freien Radio Coloradio ausgestrahlt wurden.

Mehr / More

sendung :

x-mas-mix

Ein Mix mit musikalischen Favoriten des bauhaus.fm Teams.

Mehr / More

rundfunkorchester :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Fünftes Live-Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchesters.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

institut sendung :

Institut für künstlerische Strahlung Abteilung Telepathie und elektronische Präsenz

Johann ist nicht da. Jan auch nicht. Johann ist in Dortmund und spricht durch Konrad, der in Weimar im Radiostudio sitzt. Jan ist in Kassel und spricht durch Luca, der neben Konrad sitzt. Luca, Konrad, Telefon und Radio bilden ein mediales Gefüge. Luca und Konrad sind Tele-stimmen von Jan und Johann, wäre das Tele-phon nicht da wären sie Medien im spiritistischen Sinne.

Mehr / More

Das Institut gliedert sich in folgende Abteilungen (ständig zu aktualisieren):

Abteilung für Telepathie und elektronische Präsenz
Abteilung Reißverschluss
Abteilung für potentielle Literatur
Abteilung für Versuch und Verdacht

The Institute subdivides into following departments (to be constantly updated)
Zip Department
Department for Trial and Suspicion

sendung :

SEAM @ Bauhaus FM – Interview mit Prof. Robin Minard

Anlässlich der Konzerte zum 20-jährigen Jubiläum des Studios für elektroakustische Musik in Weimar (SEAM) sprach bauhaus.fm mit Prof. Robin Minard.

Mehr / More

sendung :

Reden über Musik: Heute Techno

Eine Gruppe von „Expert*innen“ macht was der Titel sagt: Menschen reden über Musik. 4 Menschen im Studio sprechen in Echtzeit über das was sie gerade hören. In der ersten Ausgabe wird über das Genre Techno geredet … permanent … über die Musik. Worst Case Musiksendung!

Mehr / More

rundfunkorchester :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Viertes Live-Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchesters.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

sendung :

open in a new window – radio improvisation

live radio sound improvisation

Mehr / More

sendung :

netaudio mousemix mit clongclongmoo

Konrad vom Musikportal clongclongmoo.org zeigt seine Perlen

Mehr / More

rundfunkorchester sendung :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Drittes Live-Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchesters.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

hinweis :

bauhaus.fm überträgt am 10. August „Absichtslose Zusammenkunft“ aus Wien

Am Donnertag, 8. August ab ca. 15 Uhr überträgt bauhaus.fm eine ungewöhnliche Lesung im Live-Stream.

Mehr / More

rundfunkorchester sendung :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Zweites Live-Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchesters.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

beitrag :

Gespräch mit Alina Cyranek über den Film „Ein Haufen Liebe“

Am 25. Mai 2017 stellte Filmemacherin Alina Cyranek ihren Dokumentarfilm „Ein Haufen Liebe“ im Weimarer Kino „mon ami“ vor.

Mehr / More

Beiträge sind Teile von Sendungen von bauhaus.fm.
Dies können zum Beispiel Interviews und Gespräche sein.

sendung :

bauhaus.fm Magazin | 29. Mai 2017

Alle Informationen aus dieser Stunde hier zum Nachlesen und Nachhören.

Mehr / More

rundfunkorchester sendung :

Das bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Erstes Live-Konzert des bauhaus.fm-Rundfunkorchesters.

Mehr / More

bauhaus.fm-Rundfunkorchester

Jede namhafte Rundfunkanstalt hat sein Orchester. So auch bauhaus.fm! Mit dem Ansatz einen Gegengewicht zum formatierten Musikprogramm anderer Sender zu setzten, sendet das bauhaus.fm-Rundfunkorchester unkontrollierte Klänge in Stream und Äther. Nur lose Absprachen bezüglich des Soundmaterials sowie deren Einsatz in der Zeit sind Vereinbarungen, welche bei jeder Aufführung eine Einmaligkeit der Performance garantieren.
Eine der Konstanten der Performance ist das einbeziehen des Eigenklangs des Studios sowie den verwendeten Instrumenten und Objekten. Die Aufnahme bzw. das Senden beginnt mit dem Betreten des Studios inklusive des Aufbaus des Setups. So werden elektronischen Instrumenten wie Drummachines und Computern, Klangerzeuger noch bevor Strom durch sie zum fließen beginnt. Erlaubt sind alle Instrumente und Klangeber die ins Studio passen. Laptop, Gitarre, Stimme, Live-Streams, Effektgeräte ….

Lust live dabei zu sein? Meldet euch bei uns unter Kontakt.

sendung :

netaudio

Netzmusik mit clongclongmoo.org.

Mehr / More

sendung :

Corinna und Marie – Die HitHunter

Hier die Sendung zum Nachhören samt Playlist:

Mehr / More

nach-dem-kino sendung :

Nach dem Kino 26

In der ersten Hälfte wird über den Film „The Aviator“ (USA 2004, Martin Scorsese) gesprochen. Es sprechen Studenten des Studiengangs Medienkultur im Spaziergang über den Film. In der zweiten Hälfte sprechen Lara, Konrad, Justine und Luca über das Sendungserlebnis und Konrad stellt einen kleinen Filmtipp vor: Tishe!.

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

sendung :

bauhaus.fm Magazin SPEZIAL | 24. April 2017

Alle Informationen aus dieser Stunde hier zum Nachlesen und Nachhören.

Mehr / More

sendung :

bauhaus.fm Magazin | 17. April 2017

Alle Informationen aus dieser Stunde hier zum Nachlesen und Nachhören.

Mehr / More

sendung :

Crosstalk

Akteure der Theater/Performance Gruppen systemrhizoma und SuperYoutour sprechen über ihre letzten Produktionen.

Mehr / More

nach-dem-kino :

Nach dem Kino 25

Zum Beginn des Sommersemesters sprechen Luca Schepers und Mirko Muhshoff über „Die andere Seite der Hoffnung“ (Aki Kaurismäki, Finnland 2017) und versuchen ein spezielles Kino-Erlebnis zu verarbeiten und sind sich uneins darüber, ob die formale Kohärenz sich auch visuell und narrativ niederschlägt.

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft

sendung :

bauhaus.fm Magazin | 10. April 2017

Alle Informationen aus dieser Stunde hier zum Nachlesen und Nachhören.

Mehr / More

sendung :

SEAM @ Bauhaus FM (live stream)

Bauhaus.fm übertrug am 1o. Februar das SEAM Konzert des Kurses „Live-Elektronik und Klangperformance“ auf seinem Youtube-Kanal.

Mehr / More

nach-dem-kino sendung :

Nach dem Kino 24

Ein Rückblick auf die „Nach dem Kino“ Ausgaben im Wintersemester 2016/17 im Stile eines Béla Tarr-Films.

Mehr / More

„Nach dem Kino“ – Gespräche über Film

„Nach dem Kino“ ist eine locker Gesprächsrunde welche die Werke der Filmreihe zur Filmanalyse und Filmgeschichte reflektiert, diskutiert, kritisiert. Eine offene Gruppe redefreudiger Zuschauerinnen und Zuschauer tauscht sich direkt nach dem Film über das Gesehene, Gehörte, Gefühlte aus und nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit – zurück in den Film.

Über das gesprochene Wort, wagt „Nach dem Kino“ den Sprung vom Sehen zum Hören. Mit dem Blick aus der Zeit zwischen dem Verlassen des Kinos und noch vor dem Wiedereintauchen in den Alltag, öffnet die Sendung eine subjektive Sicht auf Film.

Die Sendung ist öffentliche Zwischenablage für flüchtige Gedanken und frische Eindrücke.

Idee und Konzept: Simon Frisch, Konrad Behr
Ab Wintersemester 2016/17 mit Lisa Böhm, Mirko Mushoff, Luca Schepers, Samuel Döring

Mehr Informationen zur Filmreihe hier: Dozentur Film- und Medienwissenschaft