bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

hinweis radiophonic-places :

Radiophonic Places

Friday 26th of July Program

18:00-20:00

Eröffnung Radiophonic Spaces – ein akustischer Parcours durch die Radiokunst – live aus der Universitäts-Bibliothek

Grußwort Dr. Frank Simon-Ritz – Direktor der Universitätsbibliothek, Bauhaus-Universität Weimar

Funkhaus Heiner Müller – Weimar
Performance – Roberto Paci Dalò und das Digital Bauhaus Ensemble (Pedro Rodolpho Ramos Camargo, Laura Dang, Mohammed Hossein Javaheri, Lefteris Krysalis, Anna Magdalena, Denis Polec, Onur Ünal und Sergio Valencia)

In dieser musikalischen Uraufführung kommen der italienische Künstler Roberto Paci Dalò und Musiker*innen des Digital Bauhaus Orchester für ein Konzert der besonderen Art zusammen. Verstärkt wird die Musik durch den Text Landschaft mit Argonauten des Dramatikers Heiner Müller, der auch im Hörspiel wichtige Impulse gesetzt hat.

Konzept, Regie, Musik: Roberto Paci Dalò
Text: Landschaft mit Argonauten von Heiner Müller, mit freundlicher Genehmigung des Henschel Verlag
Zusammenarbeit Anja Quickert
Dramaturgische Zusammenarbeit Benedetta Bronzini
Unterstützung Laura Ciffolillo, Alessandro Renzi
Produktion Bauhaus Universität Weimar, Giardini Pensili
In Zusammenarbeit mit dem ORF Kunstradio, Usmaradio, Ubulibri, Università degli Studi della Repubblica di San Marino und der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft

Roberto Paci Dalò ist Komponist, Performer und Klangkünstler, Film- und Theaterregisseur, Autor, bildender Künstler und Radiozauberer. Seine Arbeit hat ihm internationale Anerkennung unter anderem von John Cage und Aleksandr Sokurov eingebracht. Er ist Mitglied der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft und Mitbegründer der School of Radio.

And(&)
Perfomance

And(&) ist ein klangexperimentell-musikalisches Projekt von Radiomacherin und Musikerin Maria Antonia Schmidt, sowie dem britischen Ambientkünstler Alex Smalley. Klangteppiche, fragmentarische Kompositionen, Text und Gesang verschmelzen zu einer radiophonen Performance

Maria Antonia Schmidt wurde 1986 in Cottbus geboren und absolvierte 2016 ihren Master am Lehrstuhl für Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar. Von 2006 an tourte sie 10 Jahre lang als Sängerin mit ihrer Band Chapeau Claque erfolgreich in ganz Deutschland und veröffentlichte seither vier Alben. 2009 nahm die Band am BundesVisionSongContest teil und erreichte bundesweit den 6. Platz. Ihre Hörpspiele erhielten mehrfach Preise. Darunter der 1.Preis und 2. Preis des Hoer.Spiel 2010/11, den Szlâbbész 2014 und eine Nominierung für den Prix Pierre Schaeffer. Für ihre Masterarbeit wurde Sie 2017 mit dem Medienkunstpreis der Bauhaus-Universität Weimar ausgezeichnet. Sie produziert unter anderem Kulturreportagen für Deutschlandfunk und lebt derzeit als freischaffende Medienkünstlerin in Weimar.
www.maria-antonia-schmidt.com

Elf Strophen aus dem Gedächtnis
PerformanceLiquid Penguin Ensemble | http://www.liquidpenguin.de/

Unser Gehirn scheint nicht dafür geschaffen, Erinnerungen ordentlich zu behalten. Bei jeder Gelegenheit baut es neue Inhalte ein, schafft neue Verknüpfungen zum Vorteil der Bewältigung aktueller Situationen, häufig allerdings zum Nachteil der objektiven Darstellung vergangener Ereignisse. Der aktuelle Blick auf ein zurück liegendes Erlebnis verformt dieses, sobald man es sich in Erinnerung ruft, und schon ist eine neue Version dieser Erinnerung entstanden – die von der objektiven Wahrheit der ursprünglichen Situation unter Umständen nicht mehr viel widerspiegelt.
Katharina Bihler (Stimme) und Stefan Scheib (Sounds) rekapitulieren in Wort und Sound, mit Tonbändern, Kassetten und Häkelzeug elf Strophen aus den „Liedern“ dieser äußerst flexiblen Erinnerungsapparatur.

Liquid Penguin Ensemble sind die Autorin/Performerin Katharina Bihler und der Komponist/Bassist Stefan Scheib. Sie experimentieren und spielen an und mit den Grenzen künstlerischer Genres und entwickeln Projekte zwischen Klangkunst, Hörspiel, Musiktheater, Performance und Installation. Liquid Penguins Hörwerke wurden mehrmals ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD (2008), als Hörspiel des Jahres (2009 und 2014), sowie mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden (2015).

Moderation: Nathalie Singer (Bauhaus-Universität Weimar) und Elisabeth Zimmermann (Ö1 Kunstradio)


20:00-22:00

live von der Eröffnungsparty der Radiophonic Spaces mit Marlow und Deer

Neben Auftritten in Paris, Istanbul oder Kopenhagen findet man Marlow auch immer wieder in Clubs wie der Berliner Panoramabar, dem Tresor oder dem Kölner Studio 672. Neben vielen eigenen Produktionen und Remixen auf verschiedenen nationalen und internationalen Labels wie Sonar Kollektiv, Compost, K!7 oder Z-Records, Compilationbeiträgen für EMI oder Universal, hat er das gerade auf Warner Classics erschienene Album von Martin Kohlstedt /w Gewandhauschor mitproduziert und gemischt.

Martin Hirsch aka Deer erforscht die Schnittstellen verschiedener Ausdrucksformen innerhalb und außerhalb der elektronischen Musik und legt Wert auf spannende und improvisierte Live-Performances. Wann immer möglich, arbeitet er mit anderen Musiker*innen zusammen, z.B. für epische Live-Jams. Er trat neben Künstlern wie Alva Noto, Pan Sonic, Move D, Soulphiction und Claro Intelecto auf. Deers Musik erscheint auf einer Vielzahl von Labels, darunter seine Home Labels Marionette, Giegling und Laut & Luise, aber er ist auch bei Hydrogen Dukebox, Connaisseur und We Play House aufgetreten.


23:00-24:00

Aus dem Archiv | Teil 1

Produktionen der Studierenden und Radiogespräche des Experimentellen Radios der Bauhaus-Universität Weimar

23:00 Uhr – HELENA – Elena Zieser
Freundschaft ist eine Geschichte, die sich selbst erzählt. Mit einem Anfang und einem Ende, ein Raum im Raum, der sich immer wieder neu erfindet und der am Ende wieder einen Anfang markiert.