Latest news

Teilnehmer*innen des Sicherheitsaudits aus verschiedenen Bundesländern schließen erfolgreich ab

Mit der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung am 30. Januar 2024 verlässt eine neue Generation von Sicherheitsauditor*innen Weimar. 14 Teilnehmende aus Brandenburg, Sachen-Anhalt, Sachsen, Niedersachsen und Thüringen sind nun zertifizierte Sicherheitsauditor*innen für Straßen damit befähigt, bereits bei der Planung und beim Entwurf von Straßenverkehrsanlagen die Verkehrssicherheit zu bewerten und zu berücksichtigen.

VSP-Team pitcht beim DATIpilot des BMBF

Warum bewegen sich Menschen auf bestimmte Weise fort und wie kann deren Mobilitätsverhalten nachhaltig verändert werden? Luise Kraaz von der Bauhaus-Universität Weimar und Felix Specht vom SINUS-Institut wurden ausgewählt, ihr Forschungsvorhaben MiMoA (Milieuspezifische Mobilitätsprofile und Anreize für nachhaltige Mobilität) bei einer Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderrichtlinie DATIpilot am 18. Januar 2024 in Jena zu präsentieren.

Weniger Emissionen: Umweltorientiertes Verkehrsmanagement in Erfurt zeigt Wirkung

Am 15. November 2023 veröffentlichte die Stadt Erfurt gemeinsam mit Marco Fedior (Professur Verkehrssystemplanung) von der Bauhaus-Universität Weimar die wissenschaftlichen Ergebnisse einer Langzeitstudie zur Reduktion verkehrsbedingter Emissionen. Durch intelligente Ampelsteuerung und gezielte Handlungsanweisungen an die Verkehrsteilnehmer*innen gelang es, die verkehrsbedingte Belastung durch Kohlendioxid, Stickstoffoxide und Feinstaub in der Thüringer Landeshauptstadt deutlich zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern.

Verabschiedung von Christine Guddack in den Ruhestand

Nach 35 Jahren Tätigkeit an der Bauhaus-Universität Weimar verabschiedeten wir gemeinsam mit der Professur Stahl- und Hybridbau unsere Sekretärin Christine Guddack in den wohlverdienten Ruhestand. Christine, wir danken dir sehr für deine Verlässlichkeit, deine Ruhe und Strukturiertheit. Wir wünschen dir alles Gute für den nun begonnenen Lebensabschnitt!

Zebradetektive und eine kritische Begehung des Sophienstiftsplatzes zur Summaery 2023

Jedes Jahr im Sommer öffnet die Bauhaus-Universität Weimar in einer großen Werkschau ihre Türen für die interessierte Öffentlichkeit. Die Professur Verkehrssystemplanung nutzte die diesjährige Summaery für die Präsentation eines Teils ihrer Forschung und vor allem für die Diskussion mit den Besucher*innen. Am Hauptgebäude der Universität in der Marienstraße fühlten Julius Uhlmann, Wido Hamel und Lena Becker gemeinsam mit Interessierten dem Fußgängerüberweg auf den Zahn: Wie sicher sind Zufußgehende bei der Überquerung? Am Sophienstiftsplatz wiederum gaben Philipp Viehweger und Raimo Harder den Besucher*innen einen Einblick in die Geschichte des Platzes und seiner Verkehrsführung sowie zu den Hintergründen der Neugestaltung.

Vortrag zu Gestaltung an Fußgängerüberwegen im internationalen Vergleich in Gdansk

Mit Forschungsfokus auf Fußgängerüberwege in Polen, pflegt insbesondere Julius Uhlmann von der Professur Verkehrssystemplanung einen intensiven Austausch mit den polnischen Kolleginnen und Kollegen an der Politechnika Gdańska. Im Rahmen dieses Austauschs wurde er nun eingeladen, gemeinsam mit Tomasz Mackun von der Politechnika Gdańska bei der größten polnischen Verkehrssicherheitskonferenz vorzutragen.

Workshop zu Verkehrssicherheit in Catania auf Sizilien

Im vierten und letzten Workshop des Projekts EuroS@P (European Road Safety Partnership) vom 04. bis 06. April 2023 hatten die Teilnehmenden der vier Partnerhochschulen die Möglichkeit, sich zum Thema Straßensicherheitsinspektion auszutauschen.

Mobilitätsexperiment in Erfurt wird fortgesetzt

Vor einem Monat wurden Erfurterinnen und Erfurter aufgerufen, sich an einer Mobilitätsstudie im Rahmen des Bauhaus.MobilityLab zu beteiligen, um der Forschung einen Einblick in ihr Mobilitätsverhalten zu gewähren. Nachdem rund 3000 Freiwillige einen Online-Fragebogen ausgefüllt haben, testeten 700 von ihnen im Mobilitätsexperiment eine Smartphone-App und zeichneten ihre alltäglichen Wege auf. Nun geht das Mobilitätsexperiment in die nächste Runde.

Nachruf: Prof. Ulrich Brannolte (1947 – 2023)

Mit großer Betroffenheit und Trauer nimmt die Bauhaus-Universität Weimar Abschied von Univ. Prof. em. Dr.-Ing. Ulrich Brannolte, der am 17. April 2023 verstarb. Als Akteur und Inspirator zahlreicher innovativer Projekte in Lehre und Forschung hinterlässt er eine große Lücke an der Universität. Der emeritierte Professor für »Verkehrsplanung und Verkehrstechnik« war von 1998 bis 2001 Prodekan und Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen, deren Neuausrichtung nach der Wende er maßgeblich mitgestaltete.

Besuch der Velo-city 2023 in Leipzig mit Studierenden

Beim diesjährigen Weltfahrradgipfel in Leipzig vom 09. - 12. Mai wurden in zahlreichen Panels, Workshops, Exkursionen und Pitches Gegenwart und Zukunft des Radverkehrs im internationalen Vergleich in den Blick genommen. Eine der grundlegenden Fragen der Konferenz: Wie lässt sich verfügbarer städtischer Raum neu und anders verteilen? Unter den 1.400 Teilnehmenden aus 60 Ländern war auch eine Gruppe aus Lehrenden und Studierenden der Professur Verkehrssystemplanung der Bauhaus-Universität Weimar.

Umfassende Mobilitätsstudie in Erfurt gestartet

Wie bewegen sich Menschen im Alltag von A nach B? Welche Verkehrsmittel nutzen sie wie oft und warum? Unter welchen Umständen sind sie bereit, ihre Gewohnheiten zu verändern? Mögliche Antworten auf Fragen wie diese soll die Mobilitätsstudie des Bauhaus.MobilityLab liefern. Sie wird von der Bauhaus-Universität Weimar durchgeführt wird und läuft bis zum 28. Mai.

Zu Fuß, mit dem Rad oder motorisiert – Wie sicher sind unsere Straßen?

Sicherheitslücken im Straßennetz aufzudecken und zu beheben – dieser Aufgabe widmet sich das »Symposium Verkehrssicherheit von Straßen«. Veranstaltet von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV) findet die Fachtagung am 27. und 28. März 2023 an der Bauhaus-Universität Weimar statt. Rund 370 Teilnehmende werden erwartet.

Ausstellung zeigt nachhaltige Zukunftsvisionen für Stralsund

26 Studierende haben ein Semester lang das Hafenareal in Stralsund in den Blick genommen und Entwürfe für eine nachhaltige Umgestaltung des Areals entwickelt. An den Professuren Entwerfen und Städtebau sowie Verkehrssystemplanung der Bauhaus-Universität Weimar und an der dänischen Aarhus School of Architecture sind dabei gemeinsame Lösungen für Fragestellungen aus Städtebau, Verkehr und städtischer Infrastruktur entstanden.

Follow-up-Workshop zum Doppelabschlussprogramm Vilnius-Weimar

Die Bauhaus-Universität und Vilnius Gediminas Technical University verbindet eine langjährige Kooperation, die gerade durch eine DAAD-Förderung für ein Double Degree vertieft wird. Im Oktober letzten Jahres fand bereits ein Workshop mit Studierenden zur Entwicklung eines gemeinsamen Studienprogramms ‚Sustainable Transport Planning‘ statt. Die Ergebnisse wurden im November 2022 in Vilnius besprochen und weiterentwickelt.

Zwei VSVI-Preise 2022 gehen an Absolventinnen der Verkehrssystemplanung

Jährlich zeichnet die Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Thüringen (VSVI) herausragende studentische Abschlussarbeiten im Bereich Verkehrswesen aus. Im ausklingenden Jahr 2022 wurden die Arbeiten zweier Absolventinnen der Professur Verkehrssystemplanung ausgewählt.

Workshop zum Doppelabschlussprogramm Vilnius-Weimar

Gemeinsam mit der Universität Vilnius entwickelt die Professur Verkehrssystemplanung derzeit ein Konzept für ein Doppelabschlussprogramm Sustainable Transport Planning. Um dessen Lehrinhalte auch mit den Bedürfnissen der Studierenden abzugleichen, waren Interessierte eingeladen, sich in einem Workshop einzubringen.