Gentrifizierung. Forschung und Politik zu städtischen Verdrängungsprozessen

Die von Prof. Eckardt, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung der Bauhaus-Universität Weimar, verfasste Publikation schafft Verständnis von sozialen Verdrängungsprozessen in der Stadt, bietet einen Überblick über den internationalen Forschungsstand sowie über die politischen Möglichkeiten, gegen Gentrifizierung zu handeln.

Sie stellt in komprimierter Form den Stand der Stadtforschung zum Thema Gentrifizierung dar. Dieser in der Wissenschaft bereits seit den 1960er-Jahren verwendete Begriff hat sich inzwischen auch in der öffentlichen Debatte eingebürgert. Er beschreibt, wie steigende Mieten in den Städten und der Mangel an bezahlbaren Wohnraum dazu führen, dass ärmere Bewohnerinnen und -bewohner aus ihren Vierteln verdrängt werden. Dabei wird deutlich, in welcher Weise es sich bei der Gentrifizierung um ein allgemeines Prinzip von Stadtentwicklung handelt und damit eine erhebliche Herausforderung der sozialen Mischung unserer Städte einhergeht. Es wird auch dargestellt, welche politischen Maßnahmen aus Sicht der Forschung ergriffen werden müssten, um Verdrängungen zu verhindern.

https://www.springer.com/de/book/9783658217136#aboutBook

 

Gentrifizierung. Forschung und Politik zu städtischen Verdrängungsprozessen
Autor: Frank Eckardt
VS Verlag für Sozioalwissenschaften, 2018
eBook ISBN: 978-3-658-21714-3