Die im »transcript« Verlag erschienene Publikation »Architektur wahrnehmen« versammelt Beiträge zum Thema Architekturwahrnehmung, die im Rahmen einer Ringvorlesung an der Bauhaus-Universität Weimar entstanden sind. Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen haben ihre Beobachtungen, Theorien und Forschungen darin zusammengetragen.

Architektur beeinflusst uns wie kaum ein anderer Umweltfaktor. Eine intensive Beschäftigung mit ihr ist deshalb in unserem ureigensten Interesse. Architekten, Psychologen, Bildhauer, Kunstdidaktiker, Geschichts- und Medienwissenschaftler sowie Kunstgeschichts- und Erziehungswissenschaftler stellen jeweils aus ihrer Fachdisziplin heraus eine Facette der Architekturwahrnehmung vor: Warum hat es moderne Architektur bei Nicht-Architekten so schwer? Welche architektonischen Erscheinungen empfinden Menschen als schön? Welche interkulturellen Unterschiede prägen unsere Raumwahrnehmung? Welches architektonische Umfeld brauchen Krebspatienten? Welche Funktion haben die Unorte des Nationalsozialismus für uns? Wie nehmen Kinder ihre Umwelt wahr?

Auf diese Fragen geht das Buch ein und macht so nachvollziehbar, was für Menschen geeignete Architektur ausmacht – über alle individuellen Präferenzen hinweg.

Der von Alexandra Abel und Bernd Rudolf herausgegebene Band richtet sich an Architektur-Studierende, Architekten, Umweltpsychologen und andere Beschäftigte im Bereich der Architektur sowie ganz ausdrücklich an alle Architektur-Nutzer sowie Architekturinteressierte.

Architektur wahrnehmen
transcript Verlag, 2017
Hrsg: Alexandra Abel, Bernd Rudolf

ISBN 978-3-8376-3654-3

Link zum Buch: https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3654-3/architektur-wahrnehmen

Leseprobe: https://www.transcript-verlag.de/media/pdf/683f43298a3a620a4e79b6b0a2a20843.pdf