bauhaus.fm

Das experimentelle Radio an der Bauhaus-Universität Weimar | UKW 106.6 MHz

beitrag :

Backup2016: Furchtlos. Demaskierend. Ausnahmezustand.

Wie fasst man vier Tage Ausnahmezustand in einem Beitrag zusammen? Durch Mut zur Lücke und der Furchtlosigkeit, die dieses Jahr das backup-Festival begleitet hat.

Wer leidet schon unter der Post-Festival- Depression? Nach vier Tagen back-up-Festival schwelgen wir jetzt in den Erinnerungen der letzten Tage. Denn das 18. Backup-Festival war nicht nur wie das Thema, furchtlos, sondern auch wahrhaft demaskierend. Das internationale Kurzfilmfestival hat sich nämlich auch in diesem Jahr nicht nur durch seine cinematischen Highlights, sondern ebenfalls durch das Engagement vieler Freiwilliger, einer heimischen Atmosphäre und vielen neuen Begegnungen ausgezeichnet. Als kleines Dankeschön für den vier-tägigen Ausnahmezustand, haben wir nun 11 Minuten voller Inspiration, Erinnerungen und vier Tagen im Zeichen des internationalen Kurzfilms zusammengefasst.

Zu hören sind:

  • Donnerstag, 19. Mai: Backp-Lounge „Einfach hören“ im E-Werk
  • Freitag, 20. Mai: Latin America.at.backup  in der Other Music Academy (GALAPAGOS, beyond the islands von Manuel Mateo Lajarìn), Bckp.Party im Gaswerk
  • Samstag, 21. Mai: Weimar Poetry Film Preis im Lichthaus (mit den Stimmen der Regisseure Nayeem Mahbub („Continental Drift“) & Christina Fonthes („The Abyss“)


Redaktion: Johanna Siegemund
Moderation: Corinna Thamm
Technik: Benjamin Voßler, Johanna Siegemund

Vielen Dank an: das backup-Team, Juliane Zapfe, die interviewten Personen

Beiträge sind Teile von Sendungen von bauhaus.fm.
Dies können zum Beispiel Interviews und Gespräche sein.