Willkommen auf der Seite der Juniorprofessur Internationales Management und Medien

Die globale Vernetzung von Individuen und Unternehmen durch digitale Netzwerkmedien stellt das Management internationaler Medienunternehmen vor neue Herausforderungen. Daher erforschen wir aus kulturwissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Perspektive den Wandel von Organisations-strukturen und Management. Dabei steht nicht nur die Relevanz dieses Wandels für das Management privater und öffentlich-rechtlicher Medienunternehmen im Mittelpunkt unserer Forschung und Lehre, sondern auch dessen soziale und kulturelle Auswirkungen.

Wir betrachten die zunehmend vernetzte Gesellschaft, in der globale Medien und Inhalte lokal und kontextspezifisch genutzt werden. Dabei fokussieren wir unsere Analysen auf medienvermittelte Beziehungen im Management sowie auf die gesamtgesellschaftliche Bedeutung dieser Beziehungen und daraus entstehende Verantwortungsbereiche von Medienunternehmen. Wir entwickeln neue transdisziplinäre Zugangsweisen, um diesen umfassenden Wandel globaler Reichweite besser analysieren zu können.

Die Forschungsschwerpunkte der Juniorprofessur Internationales Management und Medien liegen in den Bereichen Corporate Social Responsibility in internationalen Medienunternehmen, organisationaler Wandel und postmoderne Organisationstheorien, interkulturelles Stakeholder- und Ethics-Management, vernetztes Arbeiten und Medien im Management, wie auch in der empirischen Medien- und Managementforschung im internationalen Kontext. Dabei umfasst das Lehrangebot Grundlagenveranstaltungen im Bachelor-Studiengang Medienwissenschaften, ebenso wie im Master-Studiengang Medienmanagement. Studierende erlernen sowohl betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen als auch spezifische kulturwissenschaftliche Konzepte und Theorien, die ökonomische Prozesse gesellschaftstheoretisch reflektieren.