Neuigkeiten aus dem neudeli

Was macht eigentlich… Lineup Kultur? – neudeli Fellows im Interview

Noch am selben Tag, an dem sie von der Expert*innen-Jury zum neuen neudeli Fellow gekürt wurden, saß das Team von Lineup Kultur (damals noch unter dem Namen »Kulturplaner«) bereits voller Tatendrang an ihrem Plan für das vor ihnen liegende Semester. Knappe zwei Wochen später standen die angehenden Gründer*innen an ihrer ersten großen Aufgabe: Zum Auftakt des neudeli Fellowships fand am 4. November 2020 die erste Startup-Werkstatt im Wintersemester 2020/21 statt.

Zehn innovative Gründer*innen starten »TRIP« zum eigenen Unternehmen - Weimarer Projekte überzeugen im Pitch

Der »TRIP« zum eigenen Unternehmen geht in die nächste Runde: Nach dem vielversprechenden Start im letzten Jahr wurden am 11. November 2020 zehn neue Start-up-Projekte in das Thüringer Gründerprogramm der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) aufgenommen. In der Riege der Projekte, die zum Final Pitch antreten durften, waren auch drei Teams aus der Gründerwerkstatt neudeli.

Let's pitch: Letzte Startup-Werkstatt des Förderprogramms neudeli Fellowship im Sommersemester 2020

Wie begeistere ich potentielle Kundinnen und Kunden für meine Idee? Welche Argumente sind für Investorinnen und Investoren wichtig und was hat Dschungelbuch mit dem perfekten Pitch zu tun? - Diese und weitere spannenden Frage beantwortete Andre Ottlik, Coach und Business Angel aus Berlin, im Rahmen des letzten Workshops für die neudeli Fellows aus dem Sommersemester 2020.

Thüringen bietet »TRIP« zum eigenen Unternehmen - Bis zum 15. Oktober 2020 für »Thüringer Regionales Innovationsprogramm« bewerben!

Mehr Tempo für Innovation: Das Thüringer Regionale Innovationsprogramm »TRIP« geht in die nächste Runde und sucht innovative Geschäftsideen für die Class 20/21. Bis zum 15. Oktober 2020 können sich innovationsgetriebene Gründer und Start-ups bei der STIFT für eine Teilnahme am TRIP bewerben und vom 6-monatigen »Accelerator«-Programm profitieren.

Technologiewettbewerb »getstarted2gether« geht in die dritte Runde

Auf geht's in Runde 3: Der Forschungs- und Technologieverbund Thüringen e.V. (FTVT) hat den nunmehr dritten Aufruf zum Gründerwettbewerb get started 2gether veröffentlicht. Im Rahmen des Wettbewerbs können sich Start-ups mit ihren Projekten um eine sechsmonatige Nutzung von Laboren, Technik und Geräten in den neun wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen des Landes einschließlich kompetenter Unterstützung durch Wissenschaftler*innen bewerben, um dort ihre Produkte und Verfahren weiterzuentwickeln und zur Marktreife zu bringen