Published: 15 December 2017

Jetzt bewerben! Austauschplatz Vancouver für MK/MW-Studierende

Für das Studienjahr 2018/19 besteht die Möglichkeit eines Studienaufenthaltes an der University of British Columbia (UBC) in Vancouver, Kanada. Mit rund 60.000 Studierenden zählt die UBC zu einer der renommiertesten staatlichen Universitäten Kanadas. Diese neue Kooperation mit der Faculty of Arts, Department of Central, Eastern and Northern European Studies wird auf kanadischer Seite von der Germanistikprofessorin Dr. Gaby Pailer betreut. Ihre Forschungsgebiete sind u.a die historische Kulturwissenschaft, jüngste Publikationen befassen sich mit den literarischen Schriften Charlotte von Schillers.


Published: 15 December 2017

KOMA-Filmreihe: Objekte der sensorischen Ethnographie

Filmreihe des Kompetenzzentrums Medienanthropologie (KOMA) im Januar und Februar 2018


Published: 05 December 2017

Bauhausinteraction Colloquium: »Designing Digital Tools to Amplify the Mind« von Albrecht Schmidt

Albrecht Schmidt is a professor for User Centered Ubiquitous Media in Computer Science. He studied computer science in Ulm and Manchester and in 2003 received a PhD from Lancaster University, UK. His work focuses on novel user interfaces to enhance and amplify human cognition. He co-founded the ACM conference on Tangible and Embedded Interaction (TEI). In 2016 he received an ERC Consolidator Grant for the Project »AMPLIFY: Amplifying Human Perception Through Interactive Digital Technologies«.


Published: 27 November 2017

Kulturtechniken des Kollektiven - Tagung der »Laborgruppe Kulturtechniken« (Erfurt/Weimar/Gotha)

Die Frage nach den spezifischen Kulturtechniken des Kollektiven berührt die Kerndefinition der Kulturtechniken selbst: Das Kollektiv wirft nicht nur die Frage nach der „kleinsten Einheit“ von Kultur auf (bspw. das domus, die Urhütte oder die Tischgemeinschaft). Es erlaubt, die Historizität und Wandelbarkeit von Kulturtechniken zu reflektieren und sie mit spezifischen Operationen der Verräumlichung zu verknüpfen.


Published: 23 November 2017

Information session: How to find a Job in the German Labour Market

The event is organized by the Faculty of Media’s International Counsellor Annette de Jong and the Careers Service of Bauhaus-Universität Weimar.


Published: 15 November 2017

Kanada-Stipendium für Medienkultur-Studierende (B.A.)

Die Fakultät Medien vergibt 2018 im Rahmen des Erasmus+ Programms KA107 für eine/n Studierende/n des Bachelor-Studiengangs Medienkultur ein viermonatiges Stipendium für ein Auslandsstudium an der Partneruniversität »Concordia University« in Montreal.


Published: 09 November 2017

IKKM und KOMA beteiligen sich an der Langen Nacht der Wissenschaften Weimar 2017

Erstmals findet in diesem Jahr auch in Weimar eine Lange Nacht der Wissenschaften statt – organisiert von der Stabsstelle Wirtschaft und Nachhaltige Entwicklung der Stadt Weimar. Am Freitag, 17. November 2017, präsentieren 11 Weimarer Einrichtungen und Unternehmen Wissenschaft zum Anfassen.


Published: 09 November 2017

Yes! Go! - Informationsveranstaltung zum Thema AUSLANDSAUFENTHALT für Studierende der Fakultät Medien

Veranstaltet von der Fakultät Medien in Zusammenarbeit mit dem International Office und dem Sprachenzentrum der Bauhaus-Universität Weimar


Published: 08 November 2017

Forschungsprojekt »Green Configuration« will Energieverbrauch von komplexen IT-Systemen reduzieren

Das Forschungsprojekt »Green Configuration« von Prof. Dr. Norbert Siegmund, Professur für Intelligente Softwaresysteme an der Bauhaus-Universität Weimar, wird ab Februar 2018 über einen Zeitraum von drei Jahren mit 590.000 Euro durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Ziel des Forschungsprojekts ist es, den Energieverbrauch von komplexen IT-Systemen zu reduzieren.


Published: 02 November 2017

Fellowships der Gründerwerkstatt neudeli vergeben

Am 27. Oktober 2017 präsentierten sich sechs potenzielle neudeli Fellowship-Projekte vor einer zehnköpfigen Experten-Jury in der Thüringer Aufbaubank in Erfurt. Die Finalistinnen und Finalisten hatten sich bereits im Vorfeld gegen 15 weitere Bewerbungen durchgesetzt. Fünf Projekte dürfen sich nun über eine individuelle Förderung freuen.