Netze bilden ein grundlegendes Strukturprinzip der natürlichen und künstlichen Umwelt.

Sie erschließen mediale Räume und beschreiben komplexe Gebilde in Vielfalt und Differenz.