Published: 11 October 2018

Ringvorlesung »Medienanthropologie« im Wintersemester 2018/2019

Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums Medienanthropologie (KOMA)

Medienanthropologie untersucht die Medialität, Medienbedingtheit und Medienverfasstheit menschlicher Daseinsvollzüge. Die Verschränkung von Menschen und Medien rückt dabei als eigenständiges Drittes in den Fokus, ohne von einer vorausgehenden Unterscheidung von Mensch und Medium auszugehen. Damit wird sowohl das anthropologische als auch das mediale Apriori abgelöst, die in ihrer Frontstellung bisher diskursbestimmend waren. 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen und Fachrichtungen präsentieren in der Ringvorlesung an drei Terminen ihre Beiträge zur medienanthropologischen Forschung.
Die Veranstaltungen finden jeweils um 19 Uhr im Salon des IKKM, Cranachstraße 47 in Weimar statt:

15.11.2018 | Melanie Sehgal (Frankfurt [Oder]): Spekulatives Denken als radikaler Empirismus und situiertes Wissen

10.01.2019 | Francesca Raimondi (Düsseldorf): Weisen der Verkörperung. Körpertechniken zwischen Disziplin und Experiment

24.01.2019 | Nora Sternfeld (Kassel): Das radikaldemokratische Museum

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zum KOMA und der Veranstaltungsreihe finden Sie unter www.uni-weimar.de/koma