Semester show organised by students

Eröffnung und Livestream vor der M18

Der Campus der Universität war am Freitagabend in Szene gesetzt...
...für die Übertragung eines Livestreams, moderiert und kuratiert von Studierenden.
Bis zu 340 Personen waren für die Übertragung zugelassen...
...unter strengen 2G+-Bedingungen.
Universitätspräsident Prof. Dr. Winfried Speitkamp hielt eine Eröffnungsansprache...
Trotz der frostigen bis eisigen Temperaturen und starkem Wind...
...haben einige Hartgesottene die Übertragung live vom Campus aus verfolgt. Fotos: Thomas Müller
Der Campus der Universität war am Freitagabend in Szene gesetzt...
Der Campus der Universität war am Freitagabend in Szene gesetzt...

Hinter den Kulissen

Besondere »Props« den Studierenden hinter den Kulissen...
...die eine wirklich professionelle und unterhaltsame Liveübertragung auf die Beine gestellt haben!
Die Beteiligung von Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT war eine echte Bereicherung! Fotos: Thomas Müller
Besondere »Props« den Studierenden hinter den Kulissen...
Besondere »Props« den Studierenden hinter den Kulissen...

Erstsemester-Ausstellung der »Freien Kunst« im Van-de-Velde-Bau

Die Studierenden des ersten Fachsemesters »Freie Kunst«...
Die Studierenden des ersten Fachsemesters »Freie Kunst«...
Die Studierenden des ersten Fachsemesters »Freie Kunst«...
...präsentierten ihre Werke...
...in unterschiedlichen Medien, wie als Kollage...
...oder als Installation mit Bewegtbild...
...als Skulptur...
...oder Mixed-Media-Format...
...auf zwei Etagen...
...in den Räumlichkeiten im Van-de-Velde-Bau.
Für diesen Ausstellungsraum...
...waren beispielsweise maximal 12 Personen gleichzeitig zugelassen.
Fotos: Thomas Müller

Freie Kunst in der Marienstraße 14

In den neu angemieteten Räumen der Marienstraße 14...
...stellten die Freie-Kunst-Studierenden des Bereichs »Experimentelle Malerei und Zeichnung« aus.
Die dort präsentierten Kunstwerke...
...konnten in einer Online-Auktion erworben werden.
Auch hier kein Zutritt ohne aktuellen 2G+-Nachweis in Form eines täglich wechselnden Bändchens. Fotos: Thomas Müller
In den neu angemieteten Räumen der Marienstraße 14...
In den neu angemieteten Räumen der Marienstraße 14...

Visuelle Kommunikation in der Marienstraße 1

Neue Schriftarten waren in den Räumen der »Visuellen Kommunikation«...
...in der Marienstraße 1 zu entdecken.
Darunter ein Monotype-Font speziell für Legastheniker von Carmen Draxler.
Auch der Bereich »Bild-Text-Konzeption«...
...bespielte mehrere Räume...
...mit Arbeiten aus den unterschiedlichen Kursen und Projekten...
Der Bereich Bewegtbild präsentierte Filme auf einer Leinwand und an Multi-Media-Terminals.
...für Musikerinnen und Musiker.
Der Bereich Bewegtbild präsentierte Filme auf einer Leinwand und an Multi-Media-Terminals. Fotos: Thomas Müller
Neue Schriftarten waren in den Räumen der »Visuellen Kommunikation«...
Neue Schriftarten waren in den Räumen der »Visuellen Kommunikation«...

Dear students of the Bauhaus-Universität Weimar and the Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar,

From 4 to 6 February 2022, a student-organised Winterwerkschau will take place for the fifth time – hybrid or online, depending on the pandemic situation. For the first time, students from all faculties and the HfM are invited to participate. From now until Monday, 27 December 2021, you can register for the semester show.

On the weekend of 4 to 6 February 2022, you will have the chance to present your projects and modules to a large audience. In addition to the »summaery« – our large annual exhibition in the summer – the student-organised Winterwerkschau also serves as an opportunity to show the results of the winter semester, to exchange ideas and to let the semester come to an end.

For the time being, it is not important for you to have completed your work. A rough description of your project and the planned exhibits is sufficient. Please note that depending on the pandemic situation, the winter work show can only take place hybrid or online.

If the pandemic situation in February allows it, hybrid formats in presence will also be possible. In our Location Atlas we have compiled a list of possible exhibition locations outside the university for you. With the help of livestreams, window shows, projections of short films and other alternative formats, we also want to diversify the hybrid offers. Let yourself be inspired and dare to try out new concepts so that this year's Winterwerkschau will be something very special!

Registrations are only possible via our online form.

If you have any questions, please send an e-mail to winterwerkschau[at]gestaltung.uni-weimar.de.

For current information and possible changes (regarding Corona etc.) please check our Instagram account  or our »News« website regularly.

Kind regards,
The team of the module »Winterwerkschau 2022«