DE EN

Design Basics: Exploring User Interface (UI) Design within the Bauhaus Context

Design Basics: Exploring User Interface (UI) Design within the Bauhaus Context

Course description only available in English. 

Designing Modern User Interface Design
In this workshop, we will explore the fundamentals of User Interface (UI) design. You will learn – in theory and practice – the basic concept of UI design and gain practical skills to create visually appealing and user-friendly interfaces for various digital platforms. We'll dive deep into essential UI design elements, including typography, colour, and grid, and how to apply them in our layouts effectively. Throughout the course, you will have the opportunity to work on real-world design projects, applying the principles we’ve learned to solve common User Interface challenges.

Bauhaus Context
This course is based on the fundamental Bauhaus principle of "form follows function," emphasising the integration of aesthetics and functionality to achieve a harmonious and functional design. In the context of UI design, we will draw inspiration from this philosophy to steer our design endeavours, aiming to craft digital interfaces that seamlessly prioritise both aesthetics and functionality.

Typography 
In the context of typography, we'll examine old letter fragments and typography sketches sourced from the Bauhaus archives. Our focus will be on incorporating these elements in our layouts to improve the functionality and readability of digital interfaces. By drawing inspiration from historical letterforms and design concepts, we will aim to create a seamless integration that enhances the visual and practical aspects of digital communication.

Colour Theories
We will explore the Bauhaus approach to colour theory and its influence on user interface design. Through a detailed analysis of Bauhaus colour theories, we aim to understand how they can inform our design decisions, going beyond aesthetics to enhance information conveyance and create digital interfaces and experiences that are user-friendly.

Prototyping and Wireframing
We will produce storyboards, wireframes, and we will use the industry-standard tools like Figma or Sketch to design and prototype our concepts of Bauhaus theme into state-of-the-art visual design. Through this process, we aim to present our ideas interactively.

Coding as a Design Tool
In this workshop, we will explore the synergy between design and technology in the realm of UI/UX design. We will gain foundational programming skills needed to understand the implementation of our design concepts. Through practical coding exercises, we will develop a versatile skill set that combines the best of both worlds—design aesthetics and technical implementation.

Der Kurs wendet sich an Anfänger und Interessenten mit Design-Erfahrung. Er ist geeignet für Teilnehmende welche Grundlagen (neu) entdecken oder diese auffrischen wollen. Ebenso willkommen sind Teilnehmende aus fachfremden Bereichen und solche, die an den pädagogischen Konzepten der Bauhaus Meister interessiert sind.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Kurssprache ist Englisch.

Kushtrim Hamzaj (*1991) ist ein in München lebender UI/UX Designer und Frontend-Entwickler. Seine Forschungsschwerpunkte sind Typografie, Creative Coding sowie Künstliche Intelligenz im Kontext von UI/UX Design. Derzeit promoviert er an der Bauhaus-Universität zu Responsive User Interfaces mit variablen Fonts und maschinellem Lernen. Seine Forschung beschäftigt sich mit innovativen Ansätzen zur Verbesserung der Benutzererfahrung durch die Kombination der Fähigkeiten von variablen Schriften und maschinellen Lernbibliotheken, um Benutzeroberflächen zu erstellen, die reaktionsfähig, interaktiv und menschzentriert sind. Im Jahr 2017 erhielt er seinen MA in Integrated Design von der Hochschule Anhalt in Dessau. Im Laufe seiner Karriere hat Kushtrim mit verschiedenen Startups und Designagenturen zusammengearbeitet, darunter Brandcode, Evernine Group und Soellner Communications. In seiner Arbeit ist Kushtrim bestrebt, neue Prozesse und Systeme zu erforschen, zu beraten und zu lehren, um innovative Designlösungen zu erreichen.

Die Kursgebühr beträgt 890 EURO.

690 EURO für Studierende & Alumni
350 EURO für BUW-Studierende

Die Kursgebühr enthält:

  • Orientierung & Betreuung
  • Kurs laut Beschreibung
  • (Lehr-)Materialien
  • Teilnehmerausweis
  • Mittagessen in der Universitätsmensa (Montag - Freitag)
  • Zertifikat
  • Internetzugang an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Bibliotheksnutzung
  • Rahmenprogramm inklusive Exkursionen
  • freier Eintritt in Museen der Klassik Stiftung Weimar 
  • Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Weimar

Bitte beachten Sie unsere AGB (Zulassungsbedingungen, Stornierungsbedingungen usw.)
 

Die Kursgebühr enthält nicht:

  • Reisekosten
  • Unterkunft
  • Versicherung
  • Zusätzliche Exkursionen

1. Anmeldung

Zunächst registrieren Sie sich in unserem System ► Anmeldung
Bitte beachten Sie dabei die Hinweise auf der Seite.
 

2. Dokumente

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bis zum 01. Mai 2024 ein:

  • CV

  • Letter of motivation 

NUR VOLLSTÄNDIGE UND KORREKT BEZEICHNETE BEWERBUNGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT!
 

3. Auswahlverfahren

Die Bewerber/innen werden zeitnah über die Auswahl per E-Mail informiert. Im Falle einer Zusage erhalten Sie gleichzeitig die Rechnung, die Sie innerhalb von zehn Tagen begleichen müssen. Andernfalls wird Ihr Platz weiter vergeben (Warteliste). 

Sollten Sie ein VISUM benötigen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich jetzt schon über die Formalitäten zu informieren und einen Termin bei der zuständigen Botschaft zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Mit dem Absolvieren eines Intensivkurses erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat, ausgestellt von der Bauhaus Summer School.

Für den zweiwöchigen Kurs werden 3 Credit Points (ECTS) vergeben. Um 3 ECTS zu erhalten sind mindestens 80% Anwesenheit und das Erfüllen der gestellten Aufgaben erforderlich. 

Klären Sie bitte unbedingt vor Ihrer Teilnahme, ob die Leistung von Ihrer Heimatuniversität anerkannt wird.

Falls Sie eine Benotung wünschen, müssen Sie dies unbedingt zu Kursbeginn mit der Lehrperson absprechen! Zusätzliche Leistungen können hierfür nötig sein.

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden die Grundlagen des modernen User Interface (UI) Designs zu vermitteln. Von den Grundprinzipien bis hin zu praktischen Übungen lernen Sie, visuell ansprechende und benutzerfreundliche digitale Schnittstellen zu gestalten. Inspiriert von der Designphilosophie des Bauhauses, Stil und Funktionalität zu verbinden, werden die Teilnehmenden diese Prinzipien in realen Projekten anwenden (Figma oder Sketch). Der Kurs beschäftigt sich auch mit Bauhaus-Typografie und Farbtheorien, um Lesbarkeit und Funktionalität im digitalen Design zu verbessern. Insbesondere wird Coding als Designwerkzeug integriert, so dass die Kursteilnehmende vielseitige Fähigkeiten erwerben.

3 ECTS

Präsenzkurs

In Weimar

17.08.-31.08.24

Sprache

Die Kurssprache ist Englisch.