Imagebild_bemaltes Treppenhaus

Berufsbegleitender Masterstudiengang

Kreativmanagement & Marketing

Der Studiengang spannt einen Bogen zwischen Ökonomie und Kreativität und fokussiert auf die Verbindung von Kreativ- und Innovationsmanagement, Marketing und Entrepreneurship.

Praxisorientiert und innovativ

  • Von Beginn an setzen Sie Ihre eigenen Fragestellungen in Projektarbeiten um: Auf diese Weise unterstützen wir Sie in der Umsetzung Ihrer persönlichen Karrierepläne und Ihr Arbeitgeber profitiert unmittelbar von Ihrem Studium.
  • Sie studieren flexibel, werden intensiv betreut und vernetzen sich in der Marketingbranche.
  • Mit dem Masterabschluss sind sie qualifiziert, die Geschäftsführung von Unternehmen im kreativen Umfeld oder die Koordination von Projekten und Maßnahmen in der Kreativ- und Innovationsbranche zu leiten.

Für Angestellte und Selbständige

  • Mitarbeitende des Projekt- oder Personalmanagements (u. a. in Verlagen, Sendeanstalten, Ausstellungshäusern)
  • Innovatoren innerhalb der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen
  • Kreative (Designer, Texter, PR-Referenten) in Marketingdepartments und/oder Agenturen
  • Kreative, die wissenschaftlich arbeiten wollen und nach neuen Denkanstößen suchen
  • Kreative mit dem Wunsch, eine Selbständigkeit zu verwirklichen

Zwischen Ökonomie und Kreativität

Der Studiengang vermittelt neben theoretischem Wissen das praktische Handwerkszeug für Tätigkeiten in den Bereichen des Kreativ- und Innovationsmanagement, des Marketing sowie Entrepreneurship. In den ersten beiden Semestern erweitern Sie Ihre Grundlagen in Betriebswirtschaft und Wissensmanagement. Sie wenden sich medienrechtlichen Fragestellungen zu und lernen Methoden der Marktforschung sowie Techniken des Kreativmanagement kennen.

Im dritten und vierten Semester stehen Managementaufgaben im Mittelpunkt: Diese umfassen Innovationsmanagement, das Management von Organisationen, Prozessen und Projekten sowie Intercultural Management and Skills. Modulangebote zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Förderung der Sozial- und Selbstkompetenz eröffnen Ihnen zudem eine Perspektive der persönlichen Weiterentwicklung über den Erwerb von Fachkompetenzen hinaus.

Im abschließenden fünften Semester widmen Sie sich Ihrer Masterarbeit, beschäftigen sich mit einer selbst gewählten Fragestellung und profitieren von der Kooperation mit Unternehmen und Institutionen.

Modulübersicht nach Semestern

1
Marketing
Innerhalb des Moduls lernen Sie die Strategien und Theorien der marktorientierten Unternehmensführung kennen. Neben der Betrachtung unternehmerischer Zielsysteme werden Ihnen u. a. die Konzepte der Situationsanalyse (z. B. SWOT), Marktabgrenzung, -segmentierung,-positionierung und -simulation theoretisch vermittelt. Im Sinne einer praxisorientierten Anwendung können Sie aus den gewonnen Erkenntnissen strategische und operative Marketingmaßnahmen (Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik) für die Ihre spezifischen Projekte ableiten und umsetzen.
Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Anne Jahn
Methoden der empirischen (Markt-) Forschung
In diesem Modul erhalten Sie einen Einblick in konzeptionelle Grundlagen des Marktforschungsprozesses. Der Schwerpunkt liegt auf Methoden der Informationsgewinnung, welche für die Planung und Durchführung von qualitativen und quantitativen Erhebungen von Bedeutung sind. Betrachtet werden u. a. die wesentlichen Aspekte der Fragebogenerstellung, alternative Stichproben-Auswahlverfahren, messtheoretische Grundlagen, Skalierungen und Gütekriterien von Messungen. Nachfolgend werden verschiedene multivariate Analysemethoden behandelt, die für die Analyse kreativwirtschaftlicher Fragestellungen von zentraler Bedeutung sind. 
Studienmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Prof. Dr. Jutta Emes
Betriebswirtschafts­lehre
Die Schwerpunkte des Moduls liegen auf den Bereichen Unternehmensstruktur, Produktion, Marketing und Absatz, Personalwesen sowie Einführung in das Rechnungswesen. Die Modul teilt sich dabei in zwei Phasen auf. Anfangs lernen Sie Methoden und Modelle kennen, die danach in einem Online-Planspiel in Gruppenarbeit angewandt werden. Die Ergebnisse werden in der Präsenzveranstaltung am Ende des Semesters präsentiert und diskutiert.
Studienmodul | 3 ECTS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozent: David Zakoth
Wissens­management
Die wichtigste Ressource im Unternehmen ist das Wissen der einzelnen Mitarbeiter. Innerhalb des Moduls lernen Sie, wie Sie dieses Wissen nachhaltig organisieren können. Sie können die Unternehmenskulturen, die für Wissensmanagement geeignet sind, beurteilen. Hierbei können Sie spezielle Instrumente des Wissensmanagements reflektieren und die erfolgreiche Einführung im Unternehmen planen.
Wahlmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar | Dozentin: Gabriele Vollmar

Innerhalb des Moduls lernen Sie die Strategien und Theorien der marktorientierten Unternehmensführung kennen. Neben der Betrachtung unternehmerischer Zielsysteme werden Ihnen u. a. die Konzepte der Situationsanalyse (z. B. SWOT), Marktabgrenzung, -segmentierung,-positionierung und -simulation theoretisch vermittelt. Im Sinne einer praxisorientierten Anwendung können Sie aus den gewonnen Erkenntnissen strategische und operative Marketingmaßnahmen (Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik) für die Ihre spezifischen Projekte ableiten und umsetzen.

Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Anne Jahn

In diesem Modul erhalten Sie einen Einblick in konzeptionelle Grundlagen des Marktforschungsprozesses. Der Schwerpunkt liegt auf Methoden der Informationsgewinnung, welche für die Planung und Durchführung von qualitativen und quantitativen Erhebungen von Bedeutung sind. Betrachtet werden u. a. die wesentlichen Aspekte der Fragebogenerstellung, alternative Stichproben-Auswahlverfahren, messtheoretische Grundlagen, Skalierungen und Gütekriterien von Messungen. Nachfolgend werden verschiedene multivariate Analysemethoden behandelt, die für die Analyse kreativwirtschaftlicher Fragestellungen von zentraler Bedeutung sind. 

Studienmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Prof. Dr. Jutta Emes

Die Schwerpunkte des Moduls liegen auf den Bereichen Unternehmensstruktur, Produktion, Marketing und Absatz, Personalwesen sowie Einführung in das Rechnungswesen. Die Modul teilt sich dabei in zwei Phasen auf. Anfangs lernen Sie Methoden und Modelle kennen, die danach in einem Online-Planspiel in Gruppenarbeit angewandt werden. Die Ergebnisse werden in der Präsenzveranstaltung am Ende des Semesters präsentiert und diskutiert.

Studienmodul | 3 ECTS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozent: David Zakoth

Die wichtigste Ressource im Unternehmen ist das Wissen der einzelnen Mitarbeiter. Innerhalb des Moduls lernen Sie, wie Sie dieses Wissen nachhaltig organisieren können. Sie können die Unternehmenskulturen, die für Wissensmanagement geeignet sind, beurteilen. Hierbei können Sie spezielle Instrumente des Wissensmanagements reflektieren und die erfolgreiche Einführung im Unternehmen planen.

Wahlmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar | Dozentin: Gabriele Vollmar

2
Markt- und Trendforschung
Aufbauend auf den Kenntnissen aus dem 1. Fachsemester lernen Sie weiterführende statistische Analyseverfahren kennen. Dabei kommt unter anderem die Conjoint-Analyse zur Untersuchung von produkt- oder dienstleistungsbezogenen Teilnutzenwerten, die Clusteranalyse zur Segmentierung von Kundengruppen oder aber die Faktorenanalyse zur Aufstellung von sog. Wahrnehmungskarten zur Anwendung. In der projektorientierten Seminararbeit führen Sie eine eigene Forschungsstudie durch und werten die Daten mittels einer statistischen Analysesoftware (u. a. SPSS) aus.
Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Prof. Dr. Jutta Emes
Kreativmanagement
Innerhalb des Moduls betrachten Sie verschiedene organisationstheoretische Managementansätze innerhalb einer dynamischen Kreativindustrie. Sie lernen den Kreativbegriff aus den Sichtweisen verschiedenster Wissenschaftsdisziplinen kennen und schärfen folglich Ihr Verständnis kreativen Handelns. Weiterhin lernen Sie unterschiedliche Kreativitäts-Techniken kennen und können passende im eignem Unternehmen anwenden. Darüber hinaus können Sie typische Kreativitäts-Hemmer identifizieren und eigenständig Lösungen zum Abbau dieser generieren. Hierzu werden im Modul die unterschiedlichen Arten von Widerständen im Rahmen des Innovations- bzw. Kreativprozesses thematisiert und Lösungsvorschläge in gemeinsamer Arbeit eruiert.
Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar
Medienrecht
Anhand aktueller Gesetzgebungen und rechtskräftiger Beschlüsse werden Ihnen die (medien-) rechtlichen Kenntnisse vermittelt. Hierbei werden unter anderem die Grundlagen im Medien-, Patent- und Markenrecht detailliert behandelt. In Fallstudien wenden Sie das theoretisch angeeignete Wissen auf realistische Fälle an.
Studienmodul | 3 ETCS | kein Präsenztag in Weimar
Wissens­management

Aufbauend auf den Kenntnissen aus dem 1. Fachsemester lernen Sie weiterführende statistische Analyseverfahren kennen. Dabei kommt unter anderem die Conjoint-Analyse zur Untersuchung von produkt- oder dienstleistungsbezogenen Teilnutzenwerten, die Clusteranalyse zur Segmentierung von Kundengruppen oder aber die Faktorenanalyse zur Aufstellung von sog. Wahrnehmungskarten zur Anwendung. In der projektorientierten Seminararbeit führen Sie eine eigene Forschungsstudie durch und werten die Daten mittels einer statistischen Analysesoftware (u. a. SPSS) aus.

Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar | Dozentin: Prof. Dr. Jutta Emes

Innerhalb des Moduls betrachten Sie verschiedene organisationstheoretische Managementansätze innerhalb einer dynamischen Kreativindustrie. Sie lernen den Kreativbegriff aus den Sichtweisen verschiedenster Wissenschaftsdisziplinen kennen und schärfen folglich Ihr Verständnis kreativen Handelns. Weiterhin lernen Sie unterschiedliche Kreativitäts-Techniken kennen und können passende im eignem Unternehmen anwenden. Darüber hinaus können Sie typische Kreativitäts-Hemmer identifizieren und eigenständig Lösungen zum Abbau dieser generieren. Hierzu werden im Modul die unterschiedlichen Arten von Widerständen im Rahmen des Innovations- bzw. Kreativprozesses thematisiert und Lösungsvorschläge in gemeinsamer Arbeit eruiert.

Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar

Anhand aktueller Gesetzgebungen und rechtskräftiger Beschlüsse werden Ihnen die (medien-) rechtlichen Kenntnisse vermittelt. Hierbei werden unter anderem die Grundlagen im Medien-, Patent- und Markenrecht detailliert behandelt. In Fallstudien wenden Sie das theoretisch angeeignete Wissen auf realistische Fälle an.

Studienmodul | 3 ETCS | kein Präsenztag in Weimar

3
Entrepreneurship
Unter Betrachtung der wesentlichen Elemente eines dynamischen Wettbewerbs diskutieren Sie Gründungsprozesse, deren Management sowie die Entstehung neuer effizienter Geschäftsmodelle in kreativen Unternehmungen. Sie lernen die Besonderheiten, Möglichkeiten und Anforderungen marktorientierter Unternehmensführung, speziell junger Unternehmungen, kennen und sind in der Lage, diese auf eigene Projekte/Gründungsvorhaben zu übertragen.
Projektmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar
Management von kreativen Organisationen, Projekten & Arbeits-prozessen
Ausgangspunkt des Moduls ist das Zusammenspiel des Managements von Innovationen und Kreativität. Dabei fokussieren Sie die Technologien, Methoden und Denkweisen der Akteure bei der Entstehung kreativer Erstellungs- und Herstellungsprozesse. Nach Abschluss des Moduls sind Sie fähig, kreativ Projekte zu planen und deren Durchführung zu organisieren. Dabei haben Sie u.a. Kenntnisse über die verschieden Organisationsformen des Projektmanagements, die Koordination der Arbeit in Projektteams, sowie die Anforderungen und Aufgaben eines Projektleiters erlangt. Sie beherrschen darüber hinaus verschiedene Planungstechniken. 
Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar
Intercultural Management and Skills
Das englischsprachige Wahlmodul betrachtet die Wechselbeziehungen zwischen Individuen und Unternehmen im interkulturellen Kontext. Im Zusammenhang mit wirtschaftlichen, technologischen und sozialen Globalisierungsprozessen stehen die Herausforderungen für das Management im Fokus. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in Unternehmensstrukturen und -prozesse in sich wandelnden, globalen Märkten. Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage, Implikationen für die Unternehmensführung in verschiedenen Wirtschaftskulturen abzuleiten.
Wahlmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

Unter Betrachtung der wesentlichen Elemente eines dynamischen Wettbewerbs diskutieren Sie Gründungsprozesse, deren Management sowie die Entstehung neuer effizienter Geschäftsmodelle in kreativen Unternehmungen. Sie lernen die Besonderheiten, Möglichkeiten und Anforderungen marktorientierter Unternehmensführung, speziell junger Unternehmungen, kennen und sind in der Lage, diese auf eigene Projekte/Gründungsvorhaben zu übertragen.

Projektmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

Ausgangspunkt des Moduls ist das Zusammenspiel des Managements von Innovationen und Kreativität. Dabei fokussieren Sie die Technologien, Methoden und Denkweisen der Akteure bei der Entstehung kreativer Erstellungs- und Herstellungsprozesse. Nach Abschluss des Moduls sind Sie fähig, kreativ Projekte zu planen und deren Durchführung zu organisieren. Dabei haben Sie u.a. Kenntnisse über die verschieden Organisationsformen des Projektmanagements, die Koordination der Arbeit in Projektteams, sowie die Anforderungen und Aufgaben eines Projektleiters erlangt. Sie beherrschen darüber hinaus verschiedene Planungstechniken. 

Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar

Das englischsprachige Wahlmodul betrachtet die Wechselbeziehungen zwischen Individuen und Unternehmen im interkulturellen Kontext. Im Zusammenhang mit wirtschaftlichen, technologischen und sozialen Globalisierungsprozessen stehen die Herausforderungen für das Management im Fokus. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in Unternehmensstrukturen und -prozesse in sich wandelnden, globalen Märkten. Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage, Implikationen für die Unternehmensführung in verschiedenen Wirtschaftskulturen abzuleiten.

Wahlmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

4
Unternehmensführung innerhalb der Kreativindustrie
Neben einem historischen Abriss der Theorien zur Unternehmensführung wird innerhalb des Moduls die neue Institutionenökonomie fokussiert. Zudem lernen Sie normative, strategische und operative Führungsebenen sowie Führungsfunktionen kennen. Zusätzlich werden die Themen um das Personalwesen, die Mitarbeitermotivation und die Verhandlungsstärke in Fallstudien erarbeitet. Die Theorien der Management-und Leadership-Forschung wenden Sie innerhalb der eigenen Projekte fallspezifisch an.
Projektmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar
Innovations­management
Ausgehend vom klassischen Innovationsmanagement nehmen Sie innerhalb des Moduls unterschiedliche Perspektiven ein, um das Wesen von Innovationen zu verstehen. Moderne Konzepte, wie z. B. Open Innovation, Design Thinking und Hybrid Thinking, werden ebenso betrachtet wie aktuelle Trends. Hierunter fallen z. B. Reverse Innnovation, Megatrends oder auch die Nachhaltigkeit als Ausgangspunkt für Innovationen. Zudem diskutieren Sie gemeinsam, wie Ideen und Kreativität organisiert und in neue Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden können.
Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar
Ökonomie des Wandels
Aufgrund sich wandelnder kulturell-gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und technologischer Faktoren verändern sich die Gegenstandsbereiche, Subjekte und Objekte von Unternehmungen, Organisationen und Institutionen. Im Wahlmodul nehmen die sich verändernden Strategien, Strukturen, Systeme und Prozesse sowie die daraus resultierenden Verhaltensweisen der Subjekte eine zentrale Rolle ein. Vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen können Sie organisationale Veränderungsprozesse beurteilen und daraus Lösungen zum Management konkreter Änderungsvorhaben definieren.
Wahlmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar

Neben einem historischen Abriss der Theorien zur Unternehmensführung wird innerhalb des Moduls die neue Institutionenökonomie fokussiert. Zudem lernen Sie normative, strategische und operative Führungsebenen sowie Führungsfunktionen kennen. Zusätzlich werden die Themen um das Personalwesen, die Mitarbeitermotivation und die Verhandlungsstärke in Fallstudien erarbeitet. Die Theorien der Management-und Leadership-Forschung wenden Sie innerhalb der eigenen Projekte fallspezifisch an.

Projektmodul | 6 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

Ausgehend vom klassischen Innovationsmanagement nehmen Sie innerhalb des Moduls unterschiedliche Perspektiven ein, um das Wesen von Innovationen zu verstehen. Moderne Konzepte, wie z. B. Open Innovation, Design Thinking und Hybrid Thinking, werden ebenso betrachtet wie aktuelle Trends. Hierunter fallen z. B. Reverse Innnovation, Megatrends oder auch die Nachhaltigkeit als Ausgangspunkt für Innovationen. Zudem diskutieren Sie gemeinsam, wie Ideen und Kreativität organisiert und in neue Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden können.

Projektmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar

Aufgrund sich wandelnder kulturell-gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und technologischer Faktoren verändern sich die Gegenstandsbereiche, Subjekte und Objekte von Unternehmungen, Organisationen und Institutionen. Im Wahlmodul nehmen die sich verändernden Strategien, Strukturen, Systeme und Prozesse sowie die daraus resultierenden Verhaltensweisen der Subjekte eine zentrale Rolle ein. Vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen können Sie organisationale Veränderungsprozesse beurteilen und daraus Lösungen zum Management konkreter Änderungsvorhaben definieren.

Wahlmodul | 6 ETCS | 2 Präsenztage in Weimar

5
Master-Thesis inklusive Master-Kolloquium & Verteidigung
Innerhalb des Moduls weisen Sie nach, dass Sie die im Studiengang erlernten Methoden und Verfahren eigenständig auf ein komplexeres Problem anwenden können.
Hierbei werden die im Verlauf des Studiums erlernten Theorien, Modelle und Methoden auf eine konkrete, innovative Fragestellung übertragen. Ziel der Masterarbeit ist es, das eigenständige Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Texte einzuüben, was als wichtige Voraussetzung für eine berufliche Tätigkeit oder eine weitere wissenschaftliche Qualifizierung angesehen wird.
18 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

Innerhalb des Moduls weisen Sie nach, dass Sie die im Studiengang erlernten Methoden und Verfahren eigenständig auf ein komplexeres Problem anwenden können.

Hierbei werden die im Verlauf des Studiums erlernten Theorien, Modelle und Methoden auf eine konkrete, innovative Fragestellung übertragen. Ziel der Masterarbeit ist es, das eigenständige Verfassen umfangreicher wissenschaftlicher Texte einzuüben, was als wichtige Voraussetzung für eine berufliche Tätigkeit oder eine weitere wissenschaftliche Qualifizierung angesehen wird.

18 ETCS | 1 Präsenztag in Weimar

Module in gleicher Farbe können als einzelne Zertifikate studiert werden. Ausführliche Informationen zu den Zertifkaten erhalten Sie über die Slider im unteren Seitenbereich.

Methoden

  • 3 Präsenzphasen pro Semester (Auftakt-, Zwischen- und Abschlussveranstaltung)
  • Blended Learning über die Kombination von Studienskripten, Lehrvideos und Selbststudieneinheiten, Bereitstellung über die Lernplattform Moodle
  • Umsetzung des  Theoriewissens in praxisnahen Fallstudien
  • Projektarbeiten, bei denen Sie Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen bearbeiten können
  • Online-basierte Planspiele zur Anwendung des Wissens
  • seminaristische Präsenzeinheiten

Tools

  • Onlinebasiertes Planspiel: Mittels eines softwarebasierten Planspiels werden Sie befähigt, Marktbearbeitungsstrategien zu bewerten und Konzepte der wertorientieren Unternehmenssteuerung anzuwenden. Sie reflektieren die getroffenen Entscheidungen und können in Projektteams auftretende Probleme analysieren, strategische Alternativen diskutieren und Lösungen bzw. Optimierungen erarbeiten. Bei einer Abschlusspräsentation zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind wissenschaftliche Ergebnisse vor einem Fachpublikum zu präsentieren und zu verteidigen.

Voraussetzungen

  • Bei Vorhandensein eines abgeschlossenen Studiums: Hochschulabschluss mit einschlägiger Ausrichtung in der Wirtschafts-, Kultur-, Medien-, Ingenieurwissenschaft und/oder Kunst. Da der Masterstudiengang einen Umfang von 90 Leistungspunkten hat, muss Ihr erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mindestens 210 Leistungspunkte oder mindestens 7 absolvierte Semester umfassen. Zusätzlich sind qualifizierte berufspraktische Erfahrungen von in der Regel nicht unter 2 Jahren in einem der genannten Fachbereiche erforderlich.
  • Für beruflich Qualifizierte: Sollten Sie über keinen Studienabschluss in diesem Umfang verfügen, gibt es dennoch die Möglichkeit zum Studium zugelassen werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind: Mindestens 4-jährige studienaffine Berufserfahrung, nachgewiesen durch eine i. d. R. vom Arbeitgeber auszustellende Bescheinigung., Vorlage eines aussagefähigen Berichtes, der die bisherige berufliche Tätigkeit reflektiert.
  • Bei internationalen Bewerbern: Deutsche Sprachkenntnisse auf der Kompetenzstufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

Bewerbung

Eine Bewerbung kann erstmals zum Wintersemester 2017/18 erfolgen. Ihre Bewerbung wird über das Onlinebewerbungsportal der Bauhaus-Universität Weimar aufgenommen. Beim Ausfüllen des Onlineformulars halten Sie bitte folgende Dokumente als PDF bereit:

  • Zeugnis über den höchsten Bildungsabschluss
  • Lebenslauf und Motivationsschreiben
  • Kopie des Personalausweises

Prof. Dr. Jutta Emes

Prof. Dr. Jutta Emes_Wissenschaftliche Leitung_Kreativmanagement und Marketing

Funktionsweisen und Handlungsoptionen einer marktorientierten Führung von Unternehmen – das sind die Kernpunkte, die Prof. Dr. Jutta Emes ihren Studierenden vermittelt. Denn gerade die hohe Dynamik von Märkten auf dem Gebiet des Marketing erfordert Schlüsselqualifikationen, mit denen es Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kreativmanagement und Marketing gelingt, leistungsfähige Lösungen für marktbezogene Probleme zu entwickeln.

Prof. Dr. Emes hat die Professur für Marketing und Medien an der Bauhaus-Universität Weimar inne und vertritt das Fach Marketing an der Bauhaus-Universität Weimar in Forschung und Lehre. Sie befasst sich mit dem Medienmarketing und Markenmanagement, speziell für Medienunternehmen und  verbindet bei der empirischen Umsetzung ihrer Forschungsthemen Standardverfahren der Marktforschung mit innovativen Methoden der Datenerhebung und -auswertung (u.a. Conjointanalyse).

Frühere Stationen ihrer beruflichen Laufbahn umfassen die Tätigkeit als Professorin für Marketing-Management an der Steinbeis Hochschule Berlin sowie als Vertretungsprofessorin für Internationales Management und Marketing an der Universität der Bundeswehr München. Darüber hinaus war Frau Prof. Emes Hochschuldozentin für Internationales Marketing und Entrepreneurial Marketing an der Universität Liechtenstein und Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl für Marketing der Universität Kassel.

Der Masterstudiengang kostet 3.600 € pro Semester. Die Gesamtkosten für das Studium betragen 18.000 €. Alternativ bieten wir  die Möglichkeit einzelne Zertifikate aus dem Studiengang Kreativmanagement und Marketing zu absolvieren. Weitere Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Quickinfo

Master of Arts | M.A.

  • 5 Semester | 90 ECTS
  • 90 % Online | 10 % Präsenz
  • Sprache: Deutsch
  • 3.600 € pro Semester
  • Bewerbungsfrist: 15.08.

Studienberatung Weiterbildung

Sophia Kluge_Allgemeine Studienberatung

Sophia Kluge, M.A.

Bauhaus-Universität Weimar
Dezernat Studium und Lehre

+49 (0) 36 43/58 23 67
professional.bauhaus[at]uni-weimar.de

Studiengang-koordination

Anne Jahn_Studiengangkoordination_Kreativmanagement und Marketing

Anne Jahn, M.A.

Bauhaus-Universität Weimar
Professur Marketing und Medien

+49 (0) 36 43/58 37 36
anne.jahn[at]uni-weimar.de