Version Nr. 37475 vom 28.01.2012

Allgemeines (Nutzungsverhältnis, Zugangsberechtigung)

Das Atelier kann von Studierenden für die Bearbeitung von Semesteraufgaben und anderen Projekten, die im Zusammenhang mit der Lehre und Forschung an der Bauhaus-Universität Weimar stehen, genutzt werden. Die Priorisierung für eine Nutzungsgenehmigung richtet sich nach folgender Ordnung:

  1. Studierende, die eine Abschlussarbeit anfertigen
  2. Studierenden, die in aktuellen Lehrveranstaltungen der Professur eingeschrieben sind (Studiengangsangehörigkeit ist egal)
  3. Studierende der Medienkunst/Mediengestaltung
  4. sonstige Studierende.


Die Nutzungsberechtigung kann für einen Zeitraum von max. einem Semester gewährt werden, eine Verlängerung ist möglich.
 Zugang erfolgt über die nach Absprache für einen bestimmten Zeitraum freigeschaltete Thoska[http://www.uni-weimar.de/cms/intern/thoska.html '''T'''hüringer '''Ho'''chschul- und '''S'''tudentenwerks'''ka'''rte''] that's the student service and identification card''-Karte. In Ausnahmefällen kann ein Schlüssel geliehen werden. In letzterem Fall darf die Tür nicht abgeschlossen werden. Beim Verlassen des Raums bitte darauf achten, dass die Tür ins Schloss fällt. Mit der Freischaltung der Thoska[http://www.uni-weimar.de/cms/intern/thoska.html '''T'''hüringer '''Ho'''chschul- und '''S'''tudentenwerks'''ka'''rte''] that's the student service and identification card''-Karte erkennen die NutzerInnen diese Atelierordnung an bzw. müssen diese unterschreiben.
Eine Weitergabe der Thoska[http://www.uni-weimar.de/cms/intern/thoska.html '''T'''hüringer '''Ho'''chschul- und '''S'''tudentenwerks'''ka'''rte''] that's the student service and identification card''-Karte oder des Schlüssels an Dritte ist nicht gestattet und führt sofort zum Entzug der Nutzungserlaubnis.

Erreichbarkeit

Falls es zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten kommt oder etwas vermisst wird möchten wir alle freigeschalteten Nutzer per E-Mail erreichen können. Wem Zugang für einen Raum gewährt wird der muss sich in die Mailingliste der für diesen Raum verantwortlichen Professur (z.B. GMU:Mailinglist) eingetragen haben.

Arbeitsplätze

Das Schneiden, Kleben, Malen und der Umgang mit allen anderen säure- oder laugehaltigen Substanzen ohne schützende Unterlage zerstört die Oberfläche der Arbeitsfläche und ist deshalb nicht gestattet.

Essen und Trinken

Essen und Trinken ist im Atelier gestattet. Verderbliche Lebensmittelreste müssen aber nach der Mahlzeit mitgenommen und außerhalb des Ateliers entsorgt werden. Pfandflaschen können unter dem Waschbecken gesammelt werden; das Pfand kann von jeder/-m NutzerIn eingelöst werden.
 Wichtig: Die Personalküche und das darin befindliche Inventar darf von Studierenden nicht benutzt werden.

An den Rechnerarbeitsplätzen und in deren Nähe darf nicht gegessen und auch nicht getrunken werden (Nein, auch kein Wasser). Eine kleine Pause mit Essen ist gestattet, Snacks vor dem Computer sind es nicht. Bitte vor der Benutzung der Rechnerarbeitsplätze die Hände waschen.

Fenster und Heizung

Im Interesse eines umweltverträglichen Verhaltens bitten wir die Fenster beim Verlassen des Raums alle zu schließen und die Heizung herunter zu regeln. Es ist nicht nachhaltig, die Heizung an, und das Fester auf zu lassen.

Türe

Schließsystem (Thoska[http://www.uni-weimar.de/cms/intern/thoska.html '''T'''hüringer '''Ho'''chschul- und '''S'''tudentenwerks'''ka'''rte''] that's the student service and identification card''): Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Türe beim verlassen des Raumes ins Schloss fällt. Schlüssel: Türe beim verlassen des Raumes abschließen. Wer zuletzt den Raum betreten hat wird im Falle von Diebstahl zur Rechenschaft gezogen.

Netzwerk/Internet

Es steht sowohl über Ethernet als auch über WLANWireless →LAN zugang zum Uninetzwerk zur Verfügung.

Ethernet

links:VPN[[VPN-Clients an der Bauhaus-Uni|Virtual Private Network]] you need to know how to set this up if you want →(W)LAN access at the university, rechts feste IP1. Internet Protocol 2. Intellectual property

Nur die Netzwekdosen mit der roten Kennzeichnung VPN dürfen zur Verbindung von Privatrechnern mit dem Universitätsnetzwerk verwendet werden. Die Buchsen mit festen IP1. Internet Protocol 2. Intellectual property Adressen (gelbe Aufkleber) dürfen nicht anders gesteckt werden! Jede Buchse ist mit der daran angeschlossenen Hardware verknüpft (MACMedia Access Control-Adresse), wenn ein anderes Gerät eingesteckt wird erlischt die Verbindung dieser Buchse und muss erst durch das SCC[[SCC-Services|Servicezentrum für Computersysteme und -kommunikation]] (some other Universities call this Rechenzentrum) zurückgesetzt werden.

WLANWireless →LAN

  • SSIDService Set Identifier – the name of a →WLAN: eduroameduroam is an acronym for roaming in the education and research area. It provides an infrastructure that offers internet connectivity to the users of the participating institutions. mit dem Login und Passwort der Universität
  • SSIDService Set Identifier – the name of a →WLAN: WLANWireless →LAN-BUWBauhaus-Universität Weimar offenes Netzwerk, aber für die Netzverbindung wird VPN (Client-Software, Benutzername und Passwort erforderlich) verwendet.

Konferenztisch

Der Konferenztisch kann während einer Ateliersitzung einvernehmlich mit allen anderen Anwesenden genutzt werden, muss aber anschließend geräumt und Verunreinigungen beseitigt werden.

Kursplenen

Falls Lehrveranstaltungen im Raum geplant sind (siehe Wochenkalender an der Tür) ist die individuelle Benutzung des Ateliers während diser Zeiten nur in Ausnahmefällen möglich.

Reinigung

Zum Ende jeder Ateliersitzung ist der Raum von entstandem Chaos und Schmutz zu befreien. Mülltrennung findet am Container im Flur statt. Größere Abfallmengen müssen in Müllsäcken verpackt im Erdgeschoss der Marienstraße 5 neben der Vitrine des Universitätsverlags abgestellt werden.

Werkzeuge

Die vorhandenen Werkzeuge können frei genutzt werden und sind nach jedem Gebrauch, spätestens am Ende der „Schicht“ wieder in den dafür vorgesehenen Ablagen zu verstauen. Als Nebeneffekt verhindert das Aufräumen das Herumstöbern auf fremdem Arbeitsplätzen.
 Das Entfernen von Werkzeugen aus dem Raum ohne Leihvertrag führt sofort zum Entzug der Nutzungserlaubnis.

Technik

Die zur Verfügung stehende Technik ist mit Sorgfalt zu behandeln und Defekte umgehend den Mitarbeitern mitzuteilen. Falls ihr eine Maus, Tastatur, DVI-Kabel oder Ähnliches zum arbeitn benötigt, leiht euch dies bei einem Mitarbeiter aus, es ist nicht gestattet von den Arbeitsstationen Kabel, etc. zu entwenden.

Technische Geräte und Werkzeuge, die eines Leihvertrags benötigen, können für die Benutzung im Atelier ausgeliehen werden. Für eine vollständige und regelmäßig aktualisierte Liste siehe: Equipment. Das Entfernen von Technik aus dem Raum ohne Leihvertrag führt sofort zum Entzug der Nutzungserlaubnis.

Verboten

ist die Benutzung von Sprühkklebern und -farben, und jeder anderen Art von gesundheitsgefährdenden Aerosolen und offenes Feuer. 
Giftige bzw. gesundheitsgefährdende Substanzen (z.B. Lacke, Beitze, Petroleum, Waschbenzin, Aceton, u.a.) dürfen u.U. nach Rücksprache und einer Sicherheitseinweisung verwendet werden.

Alle Gebäude der Universität sind rauchfrei. Rauchen ist nur außerhalb des Gebäudes gestattet.

Haftungsausschluss

Die Bauhaus-Universität Weimar übernimmt keine Haftung für Privateigentum im Atelier. Die Nutzer haften für durch unsachgemäße Nutzung verursachte Schäden an Mobiliar und Einrichtungsgegenständen. Für entliehene Geräte/Ausstattungsgegstände aus dem Bestand der Bauhaus-Universität haften die Entleiher.



Notfallrufnummern

Notruf intern (kostenfrei) extern
Polizei 6601 110

Notarzt/Feuerwehr 6602 112
Wachdienst (Notrufzentrale) 6603 03643/815720

Ich erkenne die Nutzungsordnung an und verpflichte mich diese einzuhalten. Mir ist bekannt, das bei Zuwiderhandlung meine Zugangsberechtigung erlischt.