Fachmodul
Lecturer: Johannes Deich
Credits: 6 ECTS, 3 SWS
Date: Friday, 1.15pm until 3.30pm
Venue: Marienstraße 7b, room 105
First meeting: Friday, 11th April 2014, 1:15pm

Requirements for participation

Applicants must have successfully completed the “Tangible Programming I” class or have a fundamental knowledge of a high-level object-orientated programming language like JAVA. Also required is the microcontroller Arduino.

Description

This course is dedicated to all design- and media-students who are looking for an advanced programming introduction to create physical digital environments.

The course gives students an advanced introduction of programming. Besides the programming language, the content of Human-Computer-Interaction will be considered theoretically in more detail.

We will use the open source programming language and development environment: Processing and Arduino microcontroller to get more involved with the world of tangible user interfaces.

Course-Language

English

Voraussetzung zur Teilnahme an der Veranstaltung

Ausreichende Vorkenntnisse der Programmierung. (Einführung in die be-greifbare Programmierung I) Teilnehmer müssen die Mikrocontroller-Plattform Arduino vorweisen.

Beschreibung

Das Fachmodul richtet sich an Studierende gestaltender Studiengänge, die eine Fortsetzung in die Programmierung physikalisch, digitaler Umgebungen suchen.

Der Kurs greift Grundstrukturen des Programmierens auf und entwickelt diese weiter. Neben den Sprachgrundlagen werden Inhalte der Mensch-Computer-Interaktion näher betrachtet und im Zusammenhang mit praktischen Auseinandersetzungen digitaler und physikalischer Modelle, werden diese theoretisch mit einbezogen.

Die Open Source Programmiersprache und Entwicklungsumgebung Processing, sowie die Mikrocontroller-Plattform Arduino eignen sich auf Grund des einfachen Aufbaus sehr gut als Einstieg in die Welt der be-greifbaren Benutzerschnittstellen.

Themen

Grundlagen Interface

  • Theoretische Einführung in physikalisch, be-greifbare Benutzerschnittstellen
  • User Interface (GUIGraphical User Interface/TUI/Natural User Interface)
  • Tangible Interaction, Wearables- und Ubiquitous Computing
  • User Experience

Grundlagen Programmierung

  • Praktische Weiterführung in die Programmierung (Processing/Arduino)
  • Variablen und Bedingungen
  • Funktionen/Methoden
  • Schleifen
  • Multidimensionale Arrays
  • Objektorientiere Programmierung
  • Frameworks

Einblicke in

  • Künstlerarbeiten
  • Angewandte Fallbeispiele

Anmeldung

Die Bewerbung für eine Teilnahme am Kurs muss bis zum 3. November per E-Mail mit dem Betreff: Bewerbung Tangible Programming - An Introduction II und folgenden Angaben an: johannes.deich (at) uni-weimar.de gesendet werden.

  • Name
  • Fachrichtung und Fachsemester
  • Matrikelnummer
  • Angabe der geltenden Prüfungsordnung
  • Gültige E-Mail-Adresse @uni-weimar.de (zur Bestätigung der Anmeldung) Warum?
  • Erwartungen zum Kurs (kurz)

Sollte es mehr als 20 Bewerber geben, entscheidet die Zugehörigkeit zur Fakultät/des Studiengangs und ggf. die Reihenfolge der Anmeldungen über die Aufnahme in den Kurs. Eine Bestätigung zur Aufnahme im Kurs kommt bis zum 5. Oktober per E-Mail.

Leistungsnachweis

Regelmäßige und aktive Teilnahme sowie die Umsetzung einer Projektidee (Anwendung gelernter Inhalte)

Zielgruppe

Master-Studierende der Fakultäten Medien, Gestaltung und des Studiengangs Medienarchitektur

Links

Literatur