Werkmodul/Fachmodul
Lehrperson: Thomas Hawranke
Bewertung: 6 ECTS, 4 SWS
Termin: N.N.
Ort: N.N.
Erster Termin: N.N.

Beschreibung

Im Werkmodul werden die Techniken des 3D-Modelling vermittelt und erprobt. Zu Ende des Semesters sollen mehrere Simulationen von Szenerien entstehen, die Gewohntes mit Neuem Verbinden und neue Ausblicke auf zukünftiges Leben geben. Der Kurs findet in mehreren Blöcken statt.

English description

During the course you will learn 3D modelling techniques. The result should be some "scenes" or "simulations" which connect familiar things with new creations to give an outlook on future living.

Themen

  • Modelling (Polygons and NURBS)
  • Animation (Keyframes and Dynamics)
  • Non-linear Animation
  • Rendering: Global Illumination

Voraussetzungen

basic 3D course, no experince required

Anmeldung

Anmeldung bitte persönlich im Sekretariat Melanie Birnschein, Marienstrasse 5, R. 106 Folgende Daten werden benötigt:

  • Name
  • Fachrichtung und Fachsemester
  • Matrikelnummer
  • Angabe der geltenden Prüfungsordnung
  • Gültige E-Mail-Adresse @uni-weimar.de (zur Bestätigung der Anmeldung) Warum?

Maximale Teilnehmer: 16

Leistungsnachweis

Aktive Teilnahme,künstlerische Prüfung, Dokumentation.

  • Die Abgabe der Arbeiten kann bis zum Ende des laufenden Semesters erfolgen.
  • Für alle Semesteraufgaben gilt, dass die vermittelten Teilbereiche Modelling, Animation und Rendering in den angefertigten Werkproben vorkommen sollen. Aus den folgenden vier Möglichkeiten soll eine ausgewählt und bearbeitet werden:
  1. Stills: Fertige drei Beauty-Renderings einer Interior- Szene (z.B. Wohnraum) an. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen Modelling, Texturierung, Licht und Renderin. Abgabe: 3 Stills, GI Rendering, 1920 x 1080, JPG (Hohe Qualität)
  2. Flight-Trough: Erstelle eine Außenszene (z.B. Stadt). Eine Kameraabfolge soll logisch den kreierten Raum "erforschen". Dabei bitte auch Schnitte, Still-Kamera und Fahrten montieren. Abgabe: 30 Sekunden, 720p (25FPS) als Quicktime H264
  3. Abstrakte Animation. Erstelle eine abstrakte Animation, mit den Modulen Mograph und Dynamics. Die Sequenz kann aus einer oder mehreren Einstellungen bestehen. Arbeite in abstrakter Form ein Thema aus, wie beispielsweise Sound, Licht, Farbe oder Form. Abgabe: 30 Sekunden, 720P (25FPS) als Quicktime H264
  4. Expanded Video: Fertigt eine 3D Animation an, die nicht für den klassischen Videoplayer ausgelegt ist. Es kann konkret oder abstrakt gearbeitet werden, das finale Werk kann räumlich als Projektion funktionieren, oder als Mehrkanalvideo mit den Grenzen des Screens spielen. Abgabe: Dokumentationsvideo, Quicktime H264

Zielgruppe

Undergraduate (Bachelor)- und Graduate (Master)-Studierende der Fakultät Medien und des Studiengangs Medienarchitektur

Syllabus

Termine des Semesters

  • 10.12 - 12.12.2011
  • 07.01 - 09.01.2012
  • 21.01 - 23.01.2012

Literatur

Links