Projektbeschreibung

Wie bewegt sich ein Objekt im Raum? Das Verhältnis ist festgefahren. Ich will, dass der Raum die Bewegungen übernimmt, ich will das Objekt visuell auslöschen.

Angefangen hat es mit dem Kreisel und der Feder. Der Kreisel bleibt stehen, der Raum wackelt und fällt um. Die Feder bleibt stehen, das Bild übernimmt die Schwingungen. Dabei werden nur die Bewegungen in der X- und Y-Achse berücksichtigt sowie die Rotation, nicht aber nach hinten und vorn.

Das Objekt habe ich dann aus dem Film herausgelöscht (siehe "Objekt löschen"), damit die Aufmerksamkeit ganz auf den Raum gelenkt wird und die Bewegung. Dass man von der Bewegung zum Objekt kommt, nicht anders herum.

Ein Zwischenschritt war der Einsatz einer Snorricam oder bodymounded Camera, also eine Kamera die an einem Körperteil befestigt wird. Nun bewegt sich der Raum, die Hand bleibt starr im Kader.

Der Raum bewegt sich mit dem Tänzer.

Die Bewegungen des Brummkreisels werden im Tanz aufgegriffen.


Bewegungen werden auf ein neutrales Bild übertragen, Die Bildbewegung erzählt eine Geschichte, das Objekt wird nicht mehr gebraucht.




Himmel

Brummkreisel Tanzen

Dancing Room

Tanzen

Bodymount camera

Objekt löschen

Der Brummkreisel

Weiter

Die Anfänge


VIDEO
White Glove Tracking Paul Pfeifer Tribute http://www.metacafe.com/watch/766247/white_glove_tracking_paul_pfeiffer_tribute/ LITERATUR
Paul Pfeiffer
http://opac.ub.uni-weimar.de/DB=1/SET=1/TTL=1/SHW?FRST=1 Douglas Gordon
http://opac.ub.uni-weimar.de/DB=1/SET=2/TTL=1/SHW?FRST=7
http://opac.ub.uni-weimar.de/DB=1/SET=2/TTL=1/SHW?FRST=3