Arduino InfraRed & 433Mhz Radio Home Control

Alexander Vogt

Eclectic_Electric! Grundlagen der Elektronik

Idee:

Mit Hilfe des Arduinos sollen alle Lichtquellen einer Wohnung (Raumlicht, Lampen an Steckdosen, sowie an Regalböden installierte RGB[[Farbe#Farbräume|Red Green Blue]] Colorspace-LEDs) gesteuert werden. Im simpelsten Anwendungsfall soll es möglich sein, einzelne Lichter an- und auszuschalten ("Schalter-Ersatz"). Im Fall der RGB[[Farbe#Farbräume|Red Green Blue]] Colorspace-LEDs soll zudem eine Farbauswahl, oder besser Farbmischung, sowie Intensität und Abfolgensteuerung möglich sein.


Umsetzung:

433Mhz Funksteuerung:

Das Ein- und Ausschalten von Lichtquellen, die an einer Steckdose betrieben werden, lässt sich im einfachsten Fall durch im Handel erhältliche Module realisieren (Funk-Steckdosen-Set). Dank der mitgelieferten Fernbedienung können bequem an ihnen angeschlossene Lampen separat gesteuert werden; zudem über eine durchaus brauchbare Distanz.


Air 1.JPG

Allerdings sind solche Steckdosen bauartbedingt recht klobig und die Fernbedienung alles andere als schön. Die interessanten Bauteile sind hierbei der 433Mhz Funksender und -empfänger.


Air 02.JPG

Air 03.JPG

Die gleichen Module bekommt man ohne herstellerspezifische Vorprogrammierung beim Elektronikhändler seines Vertrauens für einige Euro. Für dieses Projekt werden die Empfängermodule aus den erwähnten Steckdosen benutzt und platzsparender in die Lampen verbaut, die später ferngesteuert werden sollen.


Air 04.JPG

Gezeigte Lampe soll hier stellvertretend als Beispiel dienen.


Air 05.JPG

Air 06.JPG

IMG 1036.JPG

Infrarot-Steuerung:

Erwähnte RGB[[Farbe#Farbräume|Red Green Blue]] Colorspace-LEDs sind ebenfalls im Handel erhältlich und kommen natürlich ebenfalls mit entsprechender Fernbedienung.


Air 08.JPG

Die einzelnen Module, bestehend aus 2 LEDs, können durch ihr Metallgehäuse an Glaskanten (in diesem Projekt ein Regal mit Glasböden) geklemmt werden. Eine Steuereinheit interpretiert hier die von der Fernbedienung gesendeten Signale und ändert dementsprechend die Farbe der LEDs.


Air 09.JPG

Air 10.JPG

Diese Signale können mit Hilfe eines Funkempfängers auf dem Arduino ausgelesen werden.


Air 11.JPG

Air 13.jpg

Die analysierten Signale lassen sich auf gleichem Weg auch über den Arduino, mittels Infrarot-LEDLight-emitting diode, auch wieder senden.


Air 12.JPG

Air 14.JPG

Man kann also sagen, der Arduino und ein programmiertes Interface ersetzen die mitgelieferte Fernbedienung. Da viele heimischen Geräte (TV, DVD-Player, Hifi-Anlage, …) ebenfalls via Infrarot ferngesteuert werden, lassen sich auch diese entsprechenden Fernbedienungen ersetzen - eine "Universal-Fernbedienung" wurde so erschaffen.


http://www.youtube.com/watch?v=ma-BjJ_A1VE


Ziel:

Gezeigte Bilder und das Video stellen nur einen kleinen Einblick in das bislang nicht vollends ausgereifte Projekt dar. Am Ende dieser Arbeit soll ein Interface entstehen, dass alle Lichter, Lampen und Geräte in einem Haushalt steuern und regeln kann; die originalen Fernbedienungen sollen dabei überflüssig, aber nicht zerstört werden und eine bekannte Steuerung durch sie weiterhin möglich sein. Zudem soll der Arduino, die Steuereinheit dieses Home Control Systems, mit dem Internet verbunden sein und so eine Steuerung genannter Geräte weltweit möglich machen. Zu diesem Zweck soll eine WebApp geschrieben werden, dessen Interface nicht nur ansprechend, sondern auch den gesamtmöglichen Funktionsumfang beinhaltet, wie bereits im Video angedeutet