Und nun – tataaa – wie jedes Semester, der Überblick an Usability-, Interaktions- und Design-Research Modulen. Ohne Garantie der Vollständigkeit. Ohne Garantie validierbarer, objektiver, vollkommen unpersönlicher Statements in den Kommentaren (ich gebe mir aber Mühe). Mit Garantie einer subjektiven Auswahl, was die unscharfen Grenzen des Fachbereiches angeht.

...und das ganze gibts automatischerweise meist am Anfang des semesters über die interaction-mailingliste


ARCHITEKTUR

  • Do;15:15 bis 16:45: Metaphern 3ECTS In dem vorbereitenden Seminar wird nach Metaphern im Sinne von Gesten geforscht. Anhand von Videofragmenten mit Architekturgesprächen oder Architektenvorträgen wird die Rolle von metaphorischen Gesten bei der Vermittlung von kompositorischen Konzepten untersucht Ich habe keine Ahnung, wie sinnig das ist, aber nach dem ich Pinkers Stuff of thought gelesen habe, sind Metaphern auf jeden Fall interessant...

URBANISTIK

  • Di. 15:15 bis 16:45: Conceptualising Research Masterkollog und Forschungsmethoden-diskussion. Da in der Urbanistik viel qualitativ geforscht wird, interessant für die, die an Nutzerforschung interessiert sind.

GESTALTUNG

  • Mo;10:00 bis 12:30: Präsentation, 18ECTS *...Themen des räumlichen Kommunikationsdesigns...Entwicklung von Ideen und Kenntnissen zur Gestaltung von Präsentationen, insbesondere des Ausstellungs- und Veranstaltungsdesigns...*
  • Mi.;10:30 bis 12:30: …95% is Hard Work: Design Processes in the Real World This course provides you with the knowledge, skills and methods to survive as a designer in a professional environment... ...This course will provide students with the necessary tools, methods and knowledge to conduct and manage creative processes in a professional setting in the areas of interaction design, product design and research. Obwohl die Kursbeschreibung zunächst nach "einen Job bekommen und behalten" klingt: Praktisch so alles was im angewandten Interaktionsdesign wichtig ist: Designmethoden, Abgabeformate ("Deliverables"), Iteration, Verkaufen, Evaluieren... Interessante Linkliste am Ende.Die Delft-Resourcen sind ziemlich gut. Und haben Comics drin :-) Btw.: Für Gestaltungsstudiengägne harte Bedingungen: Punkteabzug für Verspätungen etc.
  • Mi. 09:15 bis 10:45: Instructional Design, 5-7ECTS (hmmm?) Für die Gestaltung medialer Lernumgebungen sind grundlegende Kenntnisse darüber notwendig, wie der Mensch lernt und welche Methoden angewendet werden können, um diesen Prozess in medialen Lernumgebungen zu aktivieren und zu unterstützen. Didaktik ist eine dankbare Beschäftigung für Interaktionsdesigner. Man kann das Wissen über Lernen und Motiavtion ja auch woanders anbringen (wobei es beim Lehren natürlich besonders gut aufgehoben ist)
  • Di.17:00 bis 18:30 Speaking Signs 6ECTS graphic presentation of social and economic data as a new challenge for the Social Sciences at the turn to the 20th century Theorieseminar; Die zu besprechende Philosophen sind imho recht zugänglich und nicht gerade Nebelgranaterwerfer, was angesichts des Themas auch verwunderlich wäre.
  • Mo.10:15 bis 11:45: Psychologische und didaktische Grundlagen des Lernens mit Bildern; 5-7ECTS Wie aber werden Bilder in didaktischen Settings so eingesetzt, dass , sie den Lernprozess sinnvoll und verständnisfördernd unterstützen?
  • Di. 11:00 bis 12:30 – Open Process Lab, Keine ECTS[[ECTS|European Credit Transfer System]]? Der offene Labortermin bietet einen Raum in dem unter professioneller Begleitung mit modernen Entwurfswerkzeugen (Arduino, Elektronik, 3D-Druck, CAD, etc.) experimentiert werden kann und richtet sich an alle studierenden die Fragen zur technischen Machbarkeit von Entwurfsideen
  • Do. 09:15 bis 11:15, Beyond Sparkels, 18ECTS we will investigate further the potential of interactive lighting in various fields. research questions in the area of human-computer interaction (HCIHuman-computer interaction) in architectural and urban settings

MEDIENKUNST/GESTALTUNG

MEDIENINFORMATIK

  • Bazon Brock: Visualizing a thinker’s life , 15-18ECTS In collaboration with Kohlhaas & Kohlhaas, the design studio maintaining the website, we will design and implement novel information visualization techniques for exploring Brock's oẹụvre Also: Informationsvisualisierung für das Navigieren in einem großen künstlerisch/philosophischen Werk.
  • Capture and extract, review and enter, 15-18ECTS* Untersuchung und Implementation von Fotoportalen als Nutzerschnittstellen im virtuellen Raum. Mentale Modelle, Nutzerstudien.
  • In-Depth-Touch-Sensing, 15-18ECTS Berührungseingabe ("Touchscreen") über die reine Berührung hinaus erweitern. Berührungserkennung, Analyse Motorik, Elektronik.
  • Mind Machine Interface and Mobility, 15-18ECTS Schwerpunkte bilden die Schnittstellengestaltung und Evaluierung. Was genau die zu erreichnede "mobility control" durch EEG ist weiß ich leider nicht.
  • A mobile tourist application, 15ECTS In this project, students will learn and apply various methods of software engineering, user-centered design, and usability testing.
  • Touch The Time, 18-15ECTS Angepasste und neue Visualisierungen speziell für diese hohen Auflösungen entwickeln. ...Multitouch-basierte Interaktionskonzepte...
  • Distributed Kick/Flickable Interfaces for Public Spaces, 15-18ECTS Entwicklung von Interfaces in Urbanen Raum unter Einsatz von Microcontrollern.
  • Advanced Human-Computer Interaction: Ubiquitous Computing, 4.5ECTS Vorlesung: "...[we do this] in particular by going from the desktop into the world ubiquitous computing, moving from the workplace to the home and other settings"
  • Tangible Interfaces, Tangible and Embodied Interaction, 2ECTS *Seminar: "...Tangible and Embodied Interaction’ (TEI) takes an even broader view. Instead of focusing on providing tangible “handles” to digital data, it aims at a richer bodily interaction style with augmented or computerized objects or functionality embedded within the environment."