Werkmodul/Fachmodul
Lecturer: Martin Schneider
Credits: 6 ECTS, 4 SWS
Date: Tuesday / Dienstag, 17:00 - 20:30 Uhr
Venue: Performance Plattform, Digital Bauhaus Lab (Raum 001)
First meeting: Donnerstag, 18. October, 2016 um 17:00 Uhr


 Note:
 Application is not open yet. 
 Please come back later ...


Beschreibung

Die lineare Achse als Symbol der fortschreitenden Zeit ist eine Erfindung der Neuzeit. In vielen naturnahen Kulturen und Religionen folgt Zeit einem zyklischen Ablauf. Durch Veränderung wird sie erfahrbar, aber erst durch Wiederkehr und Wiederholung wird sie meßbar. Dabei hat jeder biologische Organismus einen ganz eigenen Rythmus, der durch den Zyklus von Tag und Nacht, von Sommer und Winter, und von den Zyklen anderer Lebewesen beeinflusst wird.

In diesem Modul gehen wir den zyklischen Rythmen der Natur auf den Grund, zeichnen sie mit der Highspeed-Kamera auf, und versuchen mit Hilfe von programmierter Bildverarbeitung, Visualiserung und Simulation Muster von Bewegung und Synchronisation sichtbar zu machen.

Am Ende des Moduls steht ein Abschluss-Projektchen, bei dem die Studierenden mit eigenen Hochgeschwindigkeits-Aufnahmen arbeiten.

Folgende Kenntnisse werden vermittelt:

  • Nutzung der Highspeed-Kamera und des Longterm-Recording-Systems im DBL
  • Grundkenntnisse der Digitalen Bildformate
  • Programmierter Video-Schitt mit Python
  • Programmierte Bewegtbildverarbeitung mit Processing
  • Zyklische Funktionen und ihre Komposition
  • Mathematische und geometrische Modelle biologischer Zeit
  • Visualisierung von Bewegung mit Motiongrams und Motionmaps
  • Generatives Videoprocessing mit Shadern und Neuronalen Netzen

Folgende Kenntnisse werden vorausgesetzt:

  • Programmieren mit Processing und / oder Python

Die erforderlichen Programmierkentnisse werden durch absolvierte Kurse nachgewiesen, und zu Beginn des Semesters durch einen Test überprüft.

Description

Every biological organism has it's own unique rhythm which is influenced by the cycle of night and day, summer and winter and the cycles of other lifeforms.

In this module we explore the rhythms of nature, record them with a highspeed camera, and try to render the patterns of motion and synchronisation visible using image processing, visualization and simulation.

Language

The course will be in English, unless all participants are speaking German.

Eligible Participants

Undergraduates and graduates enrolled in the faculties of D, M and A.

Application

 Application has not opened yet
 (Application deadline for this course will be October 08, 2016.)
 NOTE: The application procedure may be subject to change due to our membership in the new faculty of Art and Design


To: Martin Schneider
Subject: Meandering through Space /// Application
Content:

  • Name, Surname
  • Your study program (including name of study + master or bachelor)
  • Your study semester (as of SSSommersemester – summer semester. Usually this is followed by the year. If not it could be something else. 2016)
  • matriculation number (Matrikelnummer)
  • Valid email address @uni-weimar.de
  • Provide a list of programming-related courses you did
  • Provide a link to some of your works created with code
  • Which Operating System do you have installed on your Laptop?

Schedule

to be done...

Evaluation

  • 50 % Kursbegleitende Aufgaben, Experimente und Sketche
  • 30 % Dokumentation (davon 10% Mitarbeit im Medien-WikiHaiwaiian for ''fast'' (not an acronym). It is the name for a hypertext system for websites where the user may not only read the content but is also able to change it instantaneously through the browser.)
  • 20 % Abschluss-Projektchen

Prerequisites

This module requires solid programming skills in Processing and / or Python.

Literature

to be done...