Für den Kurs mit dem selben Namen im SSSommersemester – summer semester. Usually this is followed by the year. If not it could be something else. 2017, siehe: GMU:Actors, Traces, Collectives/SS17

Einführung ins Programmieren anhand von graphischen Beispielen

Werkmodul
Lehrender: Felix Bonowski
Punkte: 6 ECTS, 4 SWS
Termine:21.+22.10.2017 sowie 28.+29.10.2017 sowie Konsultationen
Ort: Marienstraße 5, Seminarraum 205
Erstes Treffen: 21.10.2017 10:00

Kursbeschreibung

Anhand von aufeinander aufbauenden praktischen Übungen werden Grundkonzepte des Programmierens eingeführt.

Die Übungsergebnisse sind überwiegend grafischer Natur und führen von einfachen Bewegungsspuren über L-Systeme und einer klassischen Schwarmsimulation (Craig Reynold's Boids) zur Live-Verarbeitung von Kameradaten.

Die Veranstaltung wird Java (Processing) oder JavaScript (P5.js) verwenden. Kurssprache ist deutsch. Die Veranstaltung richtet sich primär an ProgrammieranfängerInnen

Inhalte sind u.a.:

  • einfache Grafikfunktionen in Processing
  • Variablen
  • Kontrollstrukturen (If/Then/Else, Schleifen)
  • Funktionen
  • Grundlagen Objektorientierung
  • Agentensysteme
  • Grundlagen Rekursion
  • Grundlagen Lineare Algebra für Grafikprogrammierung
  • Einfachste Algorithmen (Bubblesort)
  • Tracking von Bewegungen


Ablauf

Wir folgen grob Daniel Shiffmans Buch The Nature of Code (Kapitel video playlists) und dem Buch Generative Gestaltung

Links

Processing/Links