Für den Kurs mit dem selben Namen im SSSommersemester – summer semester. Usually this is followed by the year. If not it could be something else. 2017, siehe: GMU:Actors, Traces, Collectives/SS17

Einführung ins Programmieren anhand von graphischen Beispielen

Werkmodul
Lehrender: Felix Bonowski
Punkte: 6 ECTS, 4 SWS
Termine:21.+22.10.2017 und 28.+29.10.2017 sowie Konsultationen
Ort: Marienstraße 7b, Seminarraum 204
Erstes Treffen: 21.10.2017 10:00

Kursbeschreibung

Anhand von aufeinander aufbauenden praktischen Übungen werden Grundkonzepte des Programmierens eingeführt.

Die Übungsergebnisse sind überwiegend grafischer Natur und führen von einfachen Bewegungsspuren über L-Systeme und einer klassischen Schwarmsimulation (Craig Reynold's Boids) zur Live-Verarbeitung von Kameradaten.

Die Veranstaltung wird Java (Processing) verwenden. Kurssprache ist deutsch. Die Veranstaltung richtet sich primär an ProgrammieranfängerInnen

Inhalte sind u.a.:

  • Einfache Grafikfunktionen in Processing
  • Variablen
  • Kontrollstrukturen (If/Then/Else, Schleifen)
  • Funktionen
  • Grundlagen Objektorientierung
  • Grundlagen Rekursion
  • Grundlagen Lineare Algebra für Grafikprogrammierung
  • Einfachste Algorithmen (Bubblesort)
  • Tracking von Bewegungen


Links

Der Kurs ist in seinen Inhalten sehr ähnlich zu Daniel Shiffmans Buch The Nature of Code Kapitel video playlists.

Ein gutes Tutorial für Einsteiger in Deutsch gibt es auf creativecoding.org

Beispielcode für sehr hübsch anzuschauende Grafikengibt es hier: Generative Gestaltung

Eine große Liste mit Links gibt es hier: Processing/Links