formenspiel slides

| Raum und Folge

sucht nach Metamorphosen und Verschmelzungen räumlicher Parameter in einem gemeinsamen funktionalen Zusammenhang mehrerer Kuben.


  Der wechselnde Standort nimmt kontextualen Einfluß auf die Folge und den Anlaß ihrer Wandlung.
Das Modell verweist durch Abstraktion auf Raumcharaktäre, die ihre signifikante Gestalt in der Wandlungsfähigkeit,
  im Ephemeren des Einzelereignisses, im
Prozesshaften des Raum-
flusses finden.

Typische Aufgaben

Im Bereich des 'Schwarzen Kubus' im Ilmpark sind sieben Kuben zu konzipieren und in den Lageplan als Reihung einzuordnen.
Die Kuben sollen 5x5x5 Meter groß sein, mit einem Abstand von zwei Metern zueinander. Es besteht die Möglichkeit der Veränderung der Proportionen, ohne daß sich dabei das Volumen von 125 Kubikmetern verändert. Verdrehungen und Verkippungen sind nicht erlaubt.

 

Beim Entwurf der Körper geht es weniger um ein Ausstellungsthema, als um die Möglichkeit, entlang des Weges durch die Ausstellungsboxen hindurch eine Änderung ihrer innenräumlichen Qualität und ihres äußeren Erscheinungsbildes zu untersuchen und diese Metamorphose in sieben Schritten zu formulieren.
So werden die Räume und deren Abfolge selbst zum Thema der Ausstellung.
Auf die Beziehung zur Umgebung und zur Topographie ist einzugehen.





 

typische Leistungsanforderungen:

- Lageplan
- Grundriß
- Ansicht[en]/Schnitt[e]
- 3 Innenraumperspektiven als
Zentralperspektive
- Außenraumperspektive mit Darstellung der Umgebung und Staffage


downloads




<- zurčck