Line 31: Line 31:
  
 
Im Rahmen des Kurses werden grundlegende Programmierkentnisse vermittelt, die es ermöglichen in Zukunft fortgeschrittene Kurse zu belegen.
 
Im Rahmen des Kurses werden grundlegende Programmierkentnisse vermittelt, die es ermöglichen in Zukunft fortgeschrittene Kurse zu belegen.
 +
 +
== Empfehlung ==
  
 
Das Modul wird in enger Zusammenarbeit mit der Professur Elektroakustische Komposition und Klanggestaltung und der Professur Experimentelles Radio veranstaltet.
 
Das Modul wird in enger Zusammenarbeit mit der Professur Elektroakustische Komposition und Klanggestaltung und der Professur Experimentelles Radio veranstaltet.
 
Es wird empfohlen den Kurs mit "Sounds in Motion" (EKK) oder mit  "Big Data / Archiv 2"  (RADIO) zu kombinieren. Der Kurs richtet sich auch an Studierende der Medienwissenschaften, die das Seminar "Experimentalkulturen" und das Projekt-Modul "Experimente, Artefakte und ihre Performance" bei der Professur Gestaltung medialer Umgebungen belegen, sowie Studiernde der Medienarchitektur.
 
Es wird empfohlen den Kurs mit "Sounds in Motion" (EKK) oder mit  "Big Data / Archiv 2"  (RADIO) zu kombinieren. Der Kurs richtet sich auch an Studierende der Medienwissenschaften, die das Seminar "Experimentalkulturen" und das Projekt-Modul "Experimente, Artefakte und ihre Performance" bei der Professur Gestaltung medialer Umgebungen belegen, sowie Studiernde der Medienarchitektur.
 
Die Bewerbung für den Kurs muss bis spätestens 8. Oktober per Email erfolgen.
 
Weitere Infos zur Bewerbung, Zulassungsvoraussetzungen, Deadlines und Benotungs-Schema auf der Webseite zum Kurs.
 
  
 
== Description ==
 
== Description ==
Line 43: Line 42:
  
 
No programming skills required. This modules teaches basic programming skills which will enable you to visit advanved modules in the future.
 
No programming skills required. This modules teaches basic programming skills which will enable you to visit advanved modules in the future.
 
Application for this class is due until October 8th, 2016 via email.
 
To apply and to find out more about the deadlines, requirements and grading scheme, please refer to the website of the course.
 
  
 
== Language ==
 
== Language ==

Revision as of 15:09, 21 July 2016

Werkmodul/Fachmodul
Lecturer: Martin Schneider
Credits: 6 ECTS, 4 SWS
Date: Thursday / Donnerstag 17:00 - 20:30
Venue: Performance Plattform, Digital Bauhaus Lab (Raum 001)
First meeting: Donnerstag, 20. October, 2016 um 17:00 Uhr


 Note:
 Application is not open yet. 
 Please come back later ...


Beschreibung

Die Interaktion des Wassers mit geologischen Formationen führt zu geschlängelten und gewundenen Formen, die seit Urzeiten Vorbild sind für dekorative und mystische Gestaltung. Auch das Labyrinth, das um ein Zentrum meandert ist ein kulturelles Mem das seit Jahrtausenden kopiert und immer wieder neu interpretiert wird. Ob in ritueller Bewegung, im Tanz oder als Graffitti. In diesem Modul gehen wir den mäandernden Bewegungsspuren nach und erlernen die programmatische Gestaltung von raumfüllenden Kurven, Meandern und Labyrinthen. Am Ende des Moduls steht die kollaborative Gestaltung eines Meanders, das auf der Performance-Plattform aufgeführt werden soll.

Folgende Kenntnisse werden vermittelt:

  • Programmieren mit Processing
  • Steuerung der Videowall und des Sound-Systems der Peformance-Plattform
  • Interfaces zur Aufzeichnung und Gestaltung von Trajektorien
  • Kurven, Trajektorien und Bewegung im Raum
  • Theorie und Praxis der Meander und Labyrinthe
  • Programmierte Gestaltung von Linien und Kurven
  • Raumfüllende Kurven und fraktale Mathematik
  • Generative Systeme

Dieses Modul erfordert keine Programmierkentnisse.

Im Rahmen des Kurses werden grundlegende Programmierkentnisse vermittelt, die es ermöglichen in Zukunft fortgeschrittene Kurse zu belegen.

Empfehlung

Das Modul wird in enger Zusammenarbeit mit der Professur Elektroakustische Komposition und Klanggestaltung und der Professur Experimentelles Radio veranstaltet. Es wird empfohlen den Kurs mit "Sounds in Motion" (EKK) oder mit "Big Data / Archiv 2" (RADIO) zu kombinieren. Der Kurs richtet sich auch an Studierende der Medienwissenschaften, die das Seminar "Experimentalkulturen" und das Projekt-Modul "Experimente, Artefakte und ihre Performance" bei der Professur Gestaltung medialer Umgebungen belegen, sowie Studiernde der Medienarchitektur.

Description

The interaction of water with geological formations leads to convoluted meandering forms, which have inspired decorative and ritual design practices since primeval times. The labyrinth, meandering around a central point is a cultural Meme that has been copied and reinterpreted for thousands of years, be it as ritual motion, dance or graffitti. In this module we are following the meandering trajectories and learn how to programmatically design curves, meanders and labyrinths. The module culminates in the collaborative design of a meander to be presented on the performance platform.

No programming skills required. This modules teaches basic programming skills which will enable you to visit advanved modules in the future.

Language

The course will be in English, unless all participants are speaking German.

Eligible Participants

Undergraduates and graduates enrolled in the faculties of D, M and A.

Application

 Application has not opened yet
 (Application deadline for this course will be October 08, 2016.)
 NOTE: The application procedure may be subject to change due to our membership in the new faculty of Art and Design


To: Martin Schneider
Subject: Meandering through Space /// Application
Content:

  • Name, Surname
  • Your study program (including name of study + master or bachelor)
  • Your study semester (as of SSSommersemester – summer semester. Usually this is followed by the year. If not it could be something else. 2016)
  • matriculation number (Matrikelnummer)
  • Valid email address @uni-weimar.de
  • Provide a short and precise instruction that explains hot to draw a line that completely fills a page
  • Follow your instruction and attach the resulting page as an image

Schedule

to be done...

Evaluation

  • 50 % Kursbegleitende Aufgaben, Experimente und Sketche
  • 30 % Dokumentation (davon 10% Mitarbeit im Medien-WikiHaiwaiian for ''fast'' (not an acronym). It is the name for a hypertext system for websites where the user may not only read the content but is also able to change it instantaneously through the browser.)
  • 20 % Kollaboratives Design (Meandering Bauhaus)

Prerequisites

No previous rogramming skills required.

Literature

to be done...