Übersicht

Die Startseite zu allen Übungen findet ihr hier: [1]

OPENPROCESSING

Einige meiner Übungen findet sich auch auf OpenProcessing: [2]


Punkt

Alle Übungen zum Thema Punkt gibt es hier: [3]

Linie

Alle Übungen zum Thema Linie hier [4]

Form

Alle Übungen zum Thema Form gibt es hier: [5]

Raster

Alle Übungen zum Thema Raster hier: [6]

Farbkreis

Farbkreis-MartinMelcher.jpg

Farbkreis nach Küppers im Hexagon / Glitched

Farbkontraste

Basierend auf dem Raster und den zahlreichen Dreiecken die ich in meiner Farbkreis Grafik noch von Hand setzte (Über 500 Photoshop Ebenen), beschloss ich nun eine Lösung dafür in Processing zu entwickeln in der ich die verschiedenen Farbkontraste und Rasterwirkungen kombinieren wollte, sodass ich ein Grafik erzeuge die ich als Grundlage für eine Postergestaltung nutzen kann.

Konzeption

Hexagon-Grid Scribble.jpg

Um ein Hexagon zu erzeugen gibt es mehrere Varianten. Die einfachste ist natürlich das Hexagon selbst. Man kann es aber auch in sechs gleichseitige Dreiecke zerlegen und über diese ein Hexagon erzeugen. Ich selbst verfolgte einen weiteren Ansatz, bei dem es mir vor allem darum ging mit Überlappungen von Parallelogrammen zu arbeiten, die wiederum Dreiecke und in voller Fläche auch ein Hexagon bilden können.

So entwickelte ich obiges erstes Scribble zu groben Orientierung der Koordinaten. Diese waren allerdings nicht korrekt, da in der Breite nicht 1 sondern sin(60°)*Breite richtig wäre.

Umsetzung

Im Folgenden erarbeitete ich nun ein Processing Sketch zum erzeugen der einzelnen Parallelogramme, die in einem Raster angeordnet nach einem einfachen Algorithmus Orientierung, Farbe und Opazität ändern. Die jeweiligen Objekte habe ich schließlich in meinem drei-dimensionalen Array geladen sodass ich mit "Ebenen" von mehreren Objekten und deren Transparenzen experimentieren konnte. Ergebnis hiervon ist folgendes Sketch: http://www.openprocessing.org/sketch/83624

Hexagon-Grid-Scribble-2.jpg

Ergebnis

Über das Sketch File erzeugte ich nun mehrere hochauflösende PDF (50x70cm / 300dpi) mit unterschiedlichen Farb- und Rastergrößen. Dieses setze ich in Photoshop zusammen und sorgte mit verschiedenen Ebenenmodi, Farb- und Tonwertkorrekturen für ein dichtes Feld von Objekten. Über die entstandene Grafik legte ich noch ein Linienraster welches in Illustrator entstand.

Die hier zu sehenden Versionen sind auf 72dpi runter gerechnet und nicht druckfähig!

Print

Als Brückenschlag zwischen digitaler und analoger Welt ließ ich abschließend einen Print anfertigen: 50 x 70cm Fine Art Print auf 308 gr Hahnemühle Photo Rag.

Hexa 1 Print.jpg

Typografie

Weiterführende Studien zum Thema Dreiecke und Farbkontrasten in Verbindung mit Typografie. Überlegung für diese war es einen groben Entwurf einer experimentellen Typografie zu entwickeln, der einzig aus Dreiecken besteht, die in strengen Mustern gesetzt das grob aufgelöste Abbild einer Bleiletter bilden.

So sehen ist jeweils die entstanden Letter auf gelben Grund, in kleiner Darstellung jeweils in Cyan und Magenta getrennt, die für die große Abbildung via Photoshop Ebenenmodi "Multiplizieren" zu einer RGB[[Farbe#Farbräume|Red Green Blue]] Colorspace-Komposition zusammengeführt wurden. (CMYK[[Farbe#Farbräume|Cyan Magenta Yellow Key]] Colorspace -> RGB[[Farbe#Farbräume|Red Green Blue]] Colorspace)

Als Abschluss der Arbeit habe ich noch ein kleines GIF erstellt, welches alle Lettern in Folge und den "Bauhaus" Schriftzug zeigt.

Triangle-mountain-typo-webanim-400x566.gif