Uni Uni-Search One Level up Medien


Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 1997/98

Medienkultur


Vorlesungen


a) Medienwissenschaft

Dr. Wolfgang Ernst

Medienarchäologie des Wissens (im kritischen Anschluß an Michel Foucault)

In seiner Archäologie des Wissens (dt. 1973) plädiert Michel Foucault dafür, die vergangene Gegenwart künstlicher Welten nicht als Geschichte zu rekonstruieren. Seine wissensarchäologische Alternative hebt auf das Moment der Kontextlosigkeit der von der Vergangenheit hinterlassenen Monumente ab, zwischen denen nicht durch Wiederauffüllung der Lücken und Zwischenräume ein Sinnzusammenhang rekonstruiert werden soll; Foucaults Archäologie versteht sich vielmehr als reine Beschreibung der diskursiven Ereignisse. Heute gilt es nicht nur, jene Ästhetik des archäologischen Blicks auf Texte und Dinge zu pflegen (das hat zur Konsequenz, mit Diskontinuitäten rechnen zu lernen), sondern das Projekt dort fortzudenken, wo Foucault endet: mit dem Auftauchen technischer Medien jenseits der Schrift.

Die Vorlesung ist damit als Einführung in Foucaults Wissensarchäologie und ihre Anschlüsse gedacht, darüber hinaus aber auch als Transgression zur Medienarchäologie, die nicht den metaphorisch-bildlichen Assoziationen der Imagination folgt, sondern die konstitutive Leistung technischer Apparaturen der Speicherung, Übertragung und Berechnung von Daten beschreiben will.

Richtet sich an: M

Montag, 13.30 -15.00 Uhr, Coudraystraße 9, HS 6


Prof. Dr.sc. Herbert Meyer

2 V

Medienpsychologie

Teil I: Realität und mediale Wahrnehmung

Teil II: Häuslichkeit und Weltbewußtsein - Inhalte Neuer Medien

Richtet sich an: alle Fakultäten

Dienstag, 17.00-18.30 Uhr, Marienstraße 13, HS C


b) Medienmanagement

Dr. Matthias Maier (Vertretungsprofessor)

Medienmanagement

Die rasche Entwicklung und der Einsatz von neuen Medien führt zu Veränderungen von Informations- und Kommunikationsprozessen und ermöglicht neue Formen der Information, Kommunikation und Unterhaltung. Für Unternehmen entstehen daraus vielfältige Herausforderungen. Neue Medien lassen sich für betriebliche Wertschöpfungsprozesse, Telekooperationen und elektronische Märkte einsetzen und schaffen Potentiale für Veränderungen von Koordinationsformen. Zudem ergeben sich für Unternehmen neue Geschäftsfelder für mediale Produkte und Dienstleistungen. Aufgabe des Medienmanagement ist es, Einsatzfelder von Medien zu analysieren und Voraussetzungen für einen zielgerichteten und wirtschaftlichen Einsatz von Medien zu schaffen. Das Medienmanagement umfaßt dabei Aufgaben der Planung, Organisation und Kontrolle des Medieneinsatz. Die Vorlesung „Medienmanagement" befaßt sich mit Einsatzfeldern und Gestaltungspotentialen von Medien und den daraus resultierenden Managementaufgaben.

Richtet sich an: alle Fakultäten

Mittwoch, 09.15-10.45 Uhr, Marienstraße 13, HS C


studienprojekte ... vorlesungen ... proseminare ... index



[home] [search] [up]

last modified: by mediamaster