»Community Engagement in Architecture and Urbanism«

Zuhören & zusammenarbeiten - ein Hands-on-Ansatz für Kommunikation in der Stadtentwicklung

Die Gestaltung von Projekten in öffentlichen Räumen jeglichen Maßstabs (Stadtquartier, Grundstück, Platz oder Objekt) erfordert immer einen Diskurs, Zustimmung und Teamarbeit, um langfristig erfolgreich zu sein. Als Architekten, Planer und Designer können wir nicht im Vakuum arbeiten, sondern haben Kunden und Zielgruppen, mit denen wir kommunizieren müssen, und tragen soziale Verantwortung für die Zukunft unserer Städte.

Dieser »hands on«-Sommerkurs fördert das konkrete Experimentieren mit Kommunikationsprozessen, Ideenfindung und Darstellungsmethoden im demokratischen Kontext.

Analyse des Projektstandorts
Ortsbegehung und Dokumentation mit von den Teilnehmenden gewählten Medien (z.B. Video, Audio, Fotografie, Zeichnung); Recherche von Planvorgaben, vorherigen Planungsprozessen, Interessens- und Bürgergruppen, Akteuren und Präferenzen der Stadt; Erfahrungsaustausch mit Bürgerbeteiligung und Planungsprozessen im Herkunftsland

Strategie für die Beteiligung:
Auswahl einer Strategie und einer geeigneten Methode für die Beteiligung von den Akteuren und Gruppen, um möglichst viele Bürgergruppen zu erreichen und in die Diskussion zu integrieren (z.B. durch eine öffentliche Veranstaltung, Interaktionsraum vor Ort, Medienplattform, Video-/Photo-Beiträge von Bürgern)

In zwei Workshops werden die jeweiligen Zwischenergebnisse präsentiert, evaluiert und schließlich das endgültige Produkt ausgearbeitet.

Durch die Einbeziehung des städtebaulichen Entscheidungsprozesses und möglichen zukunftsorientierten Kommunikationsmethoden mit betroffenen Bürgern regt dieser Kurs Urbanisten, Designer und Kommunikationsexperten an, vielseitige und effektive Partner in Stadtplanungsprozessen zu werden.

Die Kurssprache ist Englisch.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Der Kurs richtet sich an Studierende unterschiedlichen Niveaus in den Bereichen Architektur, Urban Design, Urban Planning, Urban Studies, Film, Multimedia, Medien oder Grafik- bzw. Umgebungsdesign.

Nötiges Equipment & Vorkenntnisse: 

  • Laptop, fotofähiges Handy, Digitalkamera
  • Software Skills: Powerpoint oder Vergleichbares, Adobe Suite
  • nicht notwendig aber nützlich: 3-D modeling (z.B. Sketch Up), Filmbearbeitung (z.B. iMovie, Premiere), Kenntnisse im Zeichnen

Die Kurssprache ist Englisch. Daher sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Heidi Sokolowsky | www.urbanfieldstudio.com

  • Seit 2015 Partnerin bei Urban Field Studio
  • 1999-2015 Architektin und Städteplanerinat bei DC&E, Field Paoli Architects, MK Think, Edaw Inc, SMWM, Winder Architects
  • 2006-2018 Visiting Studio Critic an der University of California Berkeley, California College of the Arts, University of San Francisco und California Polytechnic State University
  • 2008-2010: Dozentin für Urban Design an der San José State University
  • 2003-2008: Vorstandsmitglied von City|Space
  • 1992-1998: Urban Designer bei StadtBauPlan, Darmstadt
  • Studium Architecture and Urban Design an der TU Darmstadt
  • zahlreiche weitere professionelle und ehrenamtliche Aktivitäten: Urban Plan Educational Program Volunteer und Student Competition Advisor für das Urban Land Institute (ULI); Rednerin bei ULI und der San Francisco Planning and Urban Research Association (SPUR); APA, AIA sowie Europan Awards
  • LEED-akkreditierte Architektin

Maren Moegel  | http://studiot-sq.com

  • 2011-heute: Studio Director bei Studio T-SQ Architecture | Urban Design | Planning, Oakland, CA
  • 2011-2017 Visiting Studio Critic und Gastdozentin an der University of California Berkeley und Gastkritikerin am California College of the Arts
  • 2000-2011: Designerin, Architektin und Städteplanerin bei unterschiedlichen Firmen in den USA
  • 1999-2000: Masterstudium Urban Design an der University of California, Berkeley (UCB)
  • 1997-1999: Designer bei Niels Torp Architects Oslo, Norwegen
  • 1989-1997: Architekturstudium am Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
  • zahlreiche weitere professionelle und ehrenamtliche Aktivitäten wie Guest Critic am California College of the Arts, San Francisco etc.
  • LEED Accredited Professional

 

 

1. Anmeldung

Füllen Sie zunächst die Anmeldung aus. Bitte beachten Sie die Hinweise.

2. Dokumente

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bis zum 1. Mai 2019 als angehängte pdf-Datei per E-Mail ein:

  • Lebenslauf: max. 2 Seiten
  • Englisch-Sprachzertifikat: mindestens Niveaustufe B1 oder vergleichbar
  • Motivationsschreiben: Warum wollen Sie an diesem Kurs teilnehmen? - max. 500 Wörter
  • Portfolio: Stellen Sie zwei zur Thematik des Kurses passende Projekte vor

 Berücksichtigen Sie dabei folgende Punkte:

  • alle Dokumente in einer pdf-Datei (max. 5 MB)
  • E-Mail mit dem Betreff »Bewerbung Community Engagement«
  • Name der pdf-Datei »Community_Engagement_Name_Vorname«
NUR VOLLSTÄNDIGE UND KORREKT BEZEICHNETE BEWERBUNGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT!

3. Auswahlverfahren

Bis zum 3. Juni 2019 werden die Bewerber/innen über die Auswahl per E-Mail informiert. Im Falle einer Zusage und der positiven Rückmeldung Ihrerseits erhalten Sie zeitnah die Rechnung, die Sie innerhalb von zehn Tagen begleichen müssen. Andernfalls wird Ihr Platz an weitere BewerberInnen auf der Warteliste vergeben. 

Sollten Sie ein VISUM benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich schon jetzt über die Formalitäten zu informieren und einen Termin bei der zuständigen Botschaft zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt.

Die Kursgebühr beträgt 700 EURO

500 EURO für Studierende & Alumni
300 EURO für BUW-Studierende

Die Kursgebühr enthält:

  • Orientierung & Betreuung
  • Kurs laut Beschreibung
  • (Lehr-)Materialien
  • Teilnehmerausweis
  • gratis Nutzung der Weimarer Stadtbusse und Thüringer Regionalzüge
  • Zertifikat
  • Internetzugang an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Bibliotheksnutzung
  • Rahmenprogramm (außer Exkursionen)
  • freier Eintritt in Museen der Klassik Stiftung Weimar 

 

Bitte beachten Sie unsere AGB (Zulassungsbedingungen, Rücktrittsbedingungen etc.)

Get an insight!

Sie wollen eine noch bessere Vorstellung von dem Kurs bekommen?

Hier finden Sie den Kurzreport zum Kurs von 2019.