»Design Thinking«

The mindset of human-centered innovation

Design Thinking ist eine Methode, um nutzerzentrierte Produkte und Services in multidisziplinären Teams zu entwickeln. Dabei stehen Empathie für den Nutzer und praktische Kreativität im Vordergrund. Nicht nur reden, sondern machen! Es ist aber noch viel mehr als eine Methode, es ist eine andere Art Probleme anzugehen. Im Arbeitsalltag angewandt entfaltet sich sein Problemlösungspotenzial zu einer lebendigen Innovationskultur. Vor allem dann, wenn ganzheitliche und nutzernahe Lösungen gefragt sind. Wie das genau im Detail funktioniert, erfahren Sie in dem Kurs am eigenen Leib. In den zwei Wochen erlernen Sie Kernkompetenzen für die Arbeit in innovativen und kreativen Berufen.

Innerhalb dieses Kurses durchspielen Sie in kleinen Gruppen den kompletten Design Thinking Prozess mehrere Male. Von der Analyse der Problemstellung, über Feldforschung, Ideengenerierung, Prototyping und dem Testen hin zu einer konkreten Lösung. Ihr Team ist dabei die wichtigste Ressource. Es gilt Dynamiken zu schüren, Konflikte zu schlichten und Kompetenzen jedes Teammitgliedes gezielt zu nutzen. Dabei kommt ein bunter Blumenstrauß an Kreativ-Methoden, wie Idea-Typing oder Brainswarming, zum Einsatz, welche Interaktion, Spaß und Intuition beschwören.  

Design Thinking ist schnelllebig und strukturiert. Die Zeit sitzt immer im Nacken. Schnelle Entscheidungen sind angesagt, um impulsive Ideen zu fördern. Aus diesen entstehen dann innovative Lösungen für Produkte und Dienstleistungen. Sie arbeiten mit Kopf und Händen, nicht mit dem Computer. Ziel ist es, sich in den Nutzer hineinzuversetzen und eine passgenaue Lösung zu kreieren. Das bedeutet keine stundenlangen Vorträge, keine Powerpoint Präsentationen, keine Dokumente, keine E-Mails sondern viel Bewegung, eine Menge Spaß und ein Meer an Post-its. 

Die Problemstellung, die in diesem Kurs behandelt wird, ist eine reale Herausforderung aus dem Kontext der Bauhaus-Universität Weimar. Carolin und Julius, zwei erfahrene Design Thinking Coaches, führen durch den Prozess und unterstützen die Teams auf ihrem Weg zur Innovation.

Lernziele: 

Sie erhalten tiefe Einblicke und machen Hands-On-Erfahrung mit dem Design Thinking-Prozess und den angewendeten Kreativ-Techniken. Am Ende steht eine umfassende, auf tatsächlichen Bedürfnissen basierende Lösung zu einem komplexen Problem mit mehreren Prototypen.

Die Kurssprache ist Englisch.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Der Kursstundenplan steht zur Verfügung. Sie können ihn hier unterladen.

Bitte beachten Sie: Das ist ein vorläufiger Stundenplan. Programmänderungen sind zu jeder Zeit möglich.

Carolin Schefflerwww.caros.grafik-scheffler.de

*1991 in Berlin

  • seit  Oktober 2016: Coach an der HPI School of Design Thinking, Potsdam
  • seit April 2016: MA Intermediales Design in Dessau & Freelancer in Grafikdesign; Webdesign und User-Experience Design
  • November 2016: Workshop bei der DGTF (Risiko-In-Kompetenz)
  • 2015 – 2016: Basic und Advanced Track an der HPI School of Design Thinking, Potsdam (Projekt Zusammenarbeit mit Bosch Healthcare Solutions)
  • 2015 – 2016: wissenschaftliche Mitarbeit an der HPI School of Design Thinking
  • Juni 2015: Design Thinking Workshop an der Bauhaus-Universität Weimar, Prototypenseminar, Hr. Maier
  • August 2014: Tutor bei der Bauhaus Summer School
  • 2013: BA Visual Communication, Art School Belfast
  • 2011 – 2015: BA Medienkultur, Bauhaus Universität Weimar

Julius Falk | www.11mrd.de

*1987 in Gunzenhausen

  • Mitgründer Luftmenschen Kollektiv, Berlin
  • April 2016: Coaching @ Design Thinking Week, HPI D-School Potsdam
  • Oktober 2015: Mitgründer 11mrd — Design Research Office, Hamburg
  • Juni 2015: Design Thinking Workshop an der Bauhaus-Universität Weimar, Prototypenseminar, Hr. Maier
  • 2015 - 2016: Basic & Advanced Track an der HPI School of Design Thinking, Potsdam
  • 2013 - 2015: Gründungsmitglied Lucia Verlag Weimar
  • 2012 - 2015: M.A. Medienmanagement, Bauhaus-Universität Weimar
  • 2008 - 2011: B.Sc. European Business Administration, Universität Bamberg & Corvinus University Budapest

Mit dem Absolvieren dieses Kurses erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat. Dieses enthält Angaben zu Zeitraum, Stundenzahl und Inhalt.

Es werden 3 Credit Points (ECTS) vergeben.

Der Kurs findet von Montag bis Freitag ganztägig statt. Um 3 ECTS zu erhalten sind mindestens 80% Anwesenheit erforderlich.

Klären Sie bitte unbedingt vor Ihrer Teilnahme, ob die Leistung von Ihrer Heimatuniversität anerkannt wird.

Der Kurs richtet sich an alle Schüler, Studierende oder Absolventen, die Spass an Team-Arbeit haben und offen gegenüber einer neuen Selbsterfahrung sind. 

1. Anmeldung

Füllen Sie zunächst die Anmeldung aus. Bitte beachten Sie die Hinweise. 

2. Dokumente

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bis zum 1. Mai 2017 als angehängte pdf-Datei per E-Mail ein:

  • Lebenslauf: max. zwei Seiten
  • Englisch-Sprachzertifikat: mindestens Niveaustufe B1 oder vergleichbar
  • Motivationsschreiben: ca. 150 Wörter
  • Myer-Briggs Persönlichkeits-Test: Bitte machen Sie den Online-Test (Dauer: ca. 10 Min.) und fügen Sie einen Screenshot des Ergebnisses Ihren Bewerbungsunterlagen hinzu.
  • T-ProfilBitte füllen Sie Ihr "T-Profil" aus und fügen Sie es Ihren Bewerbungsunterlagen hinzu. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Berücksichtigen Sie dabei folgende Punkte:

  • alle Dokumente in einer PDF-Datei (max. 5 MB)
  • E-Mail mit dem Betreff »Bewerbung Design Thinking«
  • Name der pdf-Datei »Design_Thinking_Name_Vorname«
NUR VOLLSTÄNDIGE UND KORREKT BEZEICHNETE BEWERBUNGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT!

3. Auswahlverfahren

Bis zum 15. Mai 2017 werden die Bewerber/innen über die Auswahl per E-Mail informiert und müssen innerhalb von drei Tagen Ihre Teilnahme per E-Mail bestätigen. Andernfalls werden die Plätze weiter vergeben (Warteliste). Nach Ihrer Zusage erhalten Sie innerhalb von drei Tagen die Rechnung für Ihren Fachkurs.

Sollten Sie ein VISUM benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich schon jetzt über die Formalitäten zu informieren und einen Termin bei der zuständigen Botschaft zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

 

Die Kursgebühr beträgt 700 EURO

500 EURO für Studierende & Alumni
300 EURO für BUW-Studierende

Die Kursgebühr enthält:

  • Orientierung & Betreuung
  • Kurs laut Beschreibung
  • (Lehr-)Materialien
  • Teilnehmerausweis
  • Zertifikat
  • Internetzugang an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Bibliotheksnutzung
  • Rahmenprogramm (außer Exkursionen)
  • freier Eintritt in Museen der Klassik Stiftung Weimar 
Die Anmeldung für diesen Kurs ist nicht mehr möglich. Neues Kurs-Programm online ab November 2017.