»Design Delight: Re-Projections for Expanding Spaces«

Lights on - Discuss, analyse and practise on the use of projected light as medium!

Course description only in English. 

In this course, you will discover and approach light as a sensitive tool to describe, expand and embed visual storytelling into experiential space.

Video Projection Mapping can turn almost any surface into a dynamic display challenging the viewer from ordinary observation to a creative shift into an immersive experience. The course wants to explore 'spacing and timing' through the new spectrum of possibilities that new projection techniques and luminous design offer. Techniques and craft usually involved in traditional visual art, will be applied to contemporary re-projection methods, where handcrafted abilities work as background for computational art.

Through a 'Hands on' approach, we will inquire into new exploratory ways to create visual content and narrative solutions for augmented installations, live acts, media design and architecture.

The course is structured into modules around theoretical studies and workshop’s practice with the focus on:

•   MANIFESTO: augmenting emotions < > extending aesthetic
•   THE THEORY’s: Ana-morphism, Omography, Re-projection
•   THE MEDIUM’s: Practical boards, Input < > Output
•   THE TOOL’s: Workshop practise*, Animotion 2 Videomapping
•   THE SET’s: Shared Perception – a collaborative project

*participation @ Genius Loci Weimar (festival of audio-visual art and interactive projections)

An innovative craft board augmenting the role of traditional design techniques applied to the new media, towards an original development of visual storytelling. The focus will be on shaping new pattern towards a new video aesthetic, where computed system creates an active dialogue with dynamic luminous design. Any hybrid timing so become the main subject of a frame-by-frame motion, where any individual approach creates a unique signature.

Learning objectives:
The course’s goal is to offer to beginners and professionals new possibilities for the application of projection technologies and motion design on areas like architecture, design, installation, visual arts, theatre, site specific, multimedia environments.

 

Die Kurssprache ist Englisch.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Dieser Kurs richtet sich an Bachelor- und Masterstudierende. Interessenschwerpunkte, die dieser Kurs anspricht, sind u.a. Graphik & Design, Kunst & Kunsthandwerk, Film, Bühne & Beleuchtung, Liveperformances und Installationskunst. 

Nötiges Equipment & Vorkenntnisse: 

  • Laptop
  • Basiskenntnisse in digitaler Bildbearbeitung oder gestalterische/zeichnerische Kenntnisse
  • Allgemein: Neugier und Enthusiasmus für die Anwendung analoger und/oder digitaler Methoden

Die Kurssprache ist Englisch. Daher sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Luca Pulvirenti | www.mammasonica.org

Luca Pulvirenti studierte Film und Animation am Art Institute of Bournemouth sowie Garfikdesign am Camberwell College of Art in London. Neben seiner momentanen Arbeit als Dozent an der Accademia di Belle Arti in Palermo ist er als freiberuflicher Dozent mit Fokus auf Animation, Videografik und Visual Computing tätig. Neben der Organisation von Workshops zum Thema Expanded Cinema und digitaler Animation, tritt er als Gründer und Creative Director von mammasONica in Erscheinung, einem audiovisuellen Kollektiv mit transmedialer Ausrichtung.

Seine Erkundungen der Grenzen von Projektionstechniken wird er nun für zwei Wochen im Rahmen der Bauhaus Summer School weiterführen.

1. Anmeldung

Füllen Sie zunächst die Anmeldung aus. Bitte beachten Sie die Hinweise.

2. Dokumente

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen bis zum 1. Juni 2019 als angehängte pdf-Datei per E-Mail ein:

  • Lebenslauf: max. 2 Seiten
  • Englisch-Sprachzertifikat: mindestens Niveaustufe B1 oder vergleichbar
  • Motivationsschreiben: Warum wollen Sie an diesem Kurs teilnehmen? - max. 500 Wörter
  • Portfolio: Präsentieren Sie zwei zur Thematik des Kurses passende Projekte mit visuellen Mitteln

 Berücksichtigen Sie dabei folgende Punkte:

  • alle Dokumente in einer pdf-Datei (max. 5 MB)
  • E-Mail mit dem Betreff »Bewerbung Design Delight«
  • Name der pdf-Datei »Design_Delight_Name_Vorname«
NUR VOLLSTÄNDIGE UND KORREKT BEZEICHNETE BEWERBUNGEN WERDEN BERÜCKSICHTIGT!

3. Auswahlverfahren

Bis zum 3. Juni 2019 werden die Bewerber/innen über die Auswahl per E-Mail informiert. Im Falle einer Zusage und der positiven Rückmeldung Ihrerseits erhalten Sie zeitnah die Rechnung, die Sie innerhalb von zehn Tagen begleichen müssen. Andernfalls wird Ihr Platz an weitere Bewerber auf der Warteliste vergeben. 

Sollten Sie ein VISUM benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich schon jetzt über die Formalitäten zu informieren und einen Termin bei der zuständigen Botschaft zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Die Kursgebühr beträgt 700 EURO

500 EURO für Studierende & Alumni
300 EURO für BUW-Studierende

Die Kursgebühr enthält:

  • Orientierung & Betreuung
  • Kurs laut Beschreibung
  • (Lehr-)Materialien
  • Teilnehmerausweis
  • gratis Nutzung der Weimarer Stadtbusse und Thüringer Regionalzüge
  • Zertifikat
  • Internetzugang an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Bibliotheksnutzung
  • Rahmenprogramm (außer Exkursionen)
  • freier Eintritt in Museen der Klassik Stiftung Weimar 

 

Bitte beachten Sie unsere AGB (Zulassungsbedingungen, Rücktrittsbedingungen etc.)

Bewerbungsfrist abgelaufen


Diese Kurse könnten Sie auch interessieren...